Probleme beim Einloggen

Lead Management & Marketing Automation

Diese XING-Gruppe beschäftigt sich mit den Themen "Marketing Automation", Integriertes Lead Management sowie Customer Lifecycle Management".

Raphaela Kyra Bohl #wissen-to-go. Warum ist es wichtig, den ROI meiner Kampagne im Blick zu behalten?
Auch wenn Ihre Marketingkampagne erfolgreich Leads generiert und daraus Neukunden entstehen, müssen Sie überprüfen, ob Sie damit Gewinn oder Verlust machen. Wie wollen Sie sonst wissen, ob Sie die Kampagne weiterführen können, anpassen müssen oder besser einstellen sollten?
Unmengen an Likes und Klicks, hohe Öffnungsraten bei Mailings, reichlich Website-Traffic und gute Sichtbarkeit sowie zahlreiche Leads verleiten Unternehmen oftmals dazu, ein allzu positives Bild ihrer Marketingkampagnen zu zeichnen. Auch spielt das eigene Ego häufig eine nicht unerhebliche Rolle: Oft sehen Geschäftsführer eine Print-Anzeige in einem prestigeträchtigen Allgemein-Medium, das kaum Zielgruppenaffinität besitzt, lieber als ein „schnödes“ Stand-alone-Mailing an einen passgenauen Branchenverteiler.
Dabei zählt vor allem im Lead Management die Qualität der gewonnenen Interessenten, damit diese letztlich auch zu Kunden werden, die dem Unternehmen Umsatz bescheren. Außerdem braucht es eine langfristige, effektive und zugleich effiziente Begleitung der Customer Journey eines potenziellen Kunden, um einen positiven ROI zu erreichen.
Mehr zum Thema ROI und weiteren KPIs gibt’s im kostenfreien E-Book „Den Kunden mit KPIs berechenbar machen“ https://www.sc-networks.de/download/?dl_id=450110&utm_source=XI&utm_campaign=XI
Eric Uder Wir bringen Rückenwind für Dein B2B-Leadmanagement!
Wir zeigen Dir in unserem 30 minütigen Webinar, wie Du mit hileadzz Deine gesamten Leadmanagementprozesse verbessern kannst.
Erfahre im Webinar, wie Du:
- deine Reaktionsschnelligkeit auf Kunden signifikant verbesserst
- durch 1:1 Kommunikation die individuellen Bedürfnisse Deiner Kunden deckst
- Verkaufspotenziale erkennst und schneller zum Abschluss kommst
Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!
Pujaa Patange Wie künstliche Intelligenz den tektonischen Wandel im Marketing ermöglicht
Die künstliche Intelligenz (AI) im Marketing-Markt wird für 2018 mit USD 6,46 Milliarden geschätzt und wird bis 2025 USD 40,09 Milliarden erreichen, bei einer CAGR von 29,79% im Prognosezeitraum. Das Wachstum bei der Einführung kundenorientierter Marketingstrategien, die steigende Nachfrage nach virtuellen Assistenten und die verstärkte Nutzung von Social Media für Werbung sind die Hauptfaktoren, die die Nachfrage nach KI-basierten Marketing- und Vertriebslösungen antreiben.
Kunden suchen ständig nach besseren Dienstleistungen und Produkten, und Unternehmen versuchen, ein Modell zu erreichen, das beide Anforderungen ohne große Investitionen erreichbar macht. AI gewinnt aufgrund seiner agilen Struktur, die eine hohe Zufriedenheit und Kundenbindung bietet, an Dynamik. AI-Systeme bieten eine schnelle Reaktion, einen maßgeschneiderten Ansatz, hochpräzise Informationen und weniger Redundanzen - all dies sind die Schlüsselfaktoren, um die Kundenerfahrung zu verbessern. Darüber hinaus kombiniert AI Daten von mehreren Ressourcen und verwendet sie als Datenbank, was letztlich zu genauen Vorhersagen über die Bedürfnisse der Verbraucher führt.
Unternehmen in der AI in Marketing-Marktbericht sind NVIDIA (USA), Intel (USA), IBM (USA), Micron (USA), Samsung Electronics (Korea), Xilinx (USA), Amazon (USA), Alphabet (US) , Facebook (USA), Microsoft (USA), Salesforce (USA), Baidu (China), Sentient Technologies (USA), Albert Technologies (Israel) und Oculus360 (USA). Einige der anderen Schlüsselunternehmen, die in dem Bericht enthalten sind, sind Twitter (USA), Oracle (USA), InsideSales (USA), Persado (USA), Mariana (USA), Drawbridge (USA), Narrative Science (USA), Appier (USA) ), GumGum (USA) und Zensed (Schweden).
Es wird erwartet, dass die KI im Marketingmarkt für die Konsumgüterindustrie im Prognosezeitraum mit einem hohen CAGR wächst. Trends in der Konsumgüterbranche ändern sich aufgrund der Fähigkeit, künstliche Intelligenz zu nutzen, um Daten zu sammeln, mit Kunden zu interagieren, Bilder zu erfassen und vieles mehr - viele dieser Änderungen wirken sich nachhaltig auf die Kundenerwartungen für Interaktionen im Einzelhandel aus. Es wird erwartet, dass die KI im Marketingmarkt in APAC zwischen 2018 und 2025 auf dem höchsten CAGR wächst. Dieses Wachstum ist auf die Einführung von KI-Diensten in Endverbraucherindustrien wie Einzelhandel, BFSI, Unternehmen sowie Medien und Werbung in Ländern zurückzuführen wie Japan, China, Australien und Südkorea.
Die Fähigkeit des maschinellen Lernens, große Datenmengen zu sammeln und zu verarbeiten, sowie die Fähigkeit, zuvor unmögliche Berechnungen durchzuführen, beflügeln das Wachstum des Marktes für maschinelles Lernen. Die KI im Marketing-Markt für virtuelle Assistenten dürfte im Prognosezeitraum mit der höchsten CAGR wachsen. Virtuelle Assistenten werden zunehmend für Verkaufszwecke eingesetzt, da sie die Produktivität erhöhen und zeitraubende Lead-Generierung vermeiden. Dadurch können sich Vertriebsmitarbeiter auf andere produktive Teile des Jobs konzentrieren.
Evelyne Hett Industrie 4.0 auf großer Bühne
Auch wenn und gerade weil die Vernetzung von Bauteilen, Maschinen und Fabriken und die Standardisierung dieser Prozesse für viele Unternehmen ein leidiges Thema ist, setzt es die weltweit wichtigste Industriemesse es als Leitthema ein.
Dabei soll vor allem beleuchtet, gezeigt und diskutiert werden, wie es erreicht werden kann, sich für die jeweiligen IT-Systeme auf eine "gemeinsame Weltsprache der Produktion" zu einigen. Nur so könne man nämlich erreichen, dass die weltweite Standardisierung vorangetrieben und die smart factory nicht mehr nur bloße Vision und Versuchslabor, sondern real existierende Industrie 4.0 werde.
Keine Industrie 4.0 ohne MES
Hinter der Vision von Industrie 4.0 steht das Bestreben extrem wandlungsfähige Produktionsanlagen zu erschaffen, die es ermöglichen, dass unmittelbar und gar im Voraus auf globale oder lokale Absatzschwankungen und auf individuelle Kundenwünsche eingegangen werden kann. Dabei ziehen alle Komponenten an einem Datenstrang bzw. hängen sie daran. Werkstücke, Maschinen und Transportsysteme kommunizieren selbstständig miteinander, gehen praktisch alleine ihren Weg und leiten den für ihre Fertigung notwendigen Bearbeitungsschritt ein.
Schön und gut, sagen andere Experten. Dennoch sollte bei allem Industrie-4.0-Hype nicht vergessen werden, dass ohne vertikal und auch horizontal integrierte Manufacturing-Execution-Systeme keine Integrated Industry möglich ist. Nur wenn MES als flexible (und damit beispielsweise auch als MES-Apps) Datendrehscheiben im Einsatz sind, wird eine dezentrale Steuerung und eine Standardisierung der IT-Systeme funktionieren.
Kein MES ohne MES Kontor
Mit MES Kontor setzen Sie auf einen kompetenten und erfahrenen Partner an Ihrer Seite, wenn es darum geht, Ihr Unternehmen und Ihre Produktion auf die Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 optimal vorzubereiten. Wir unterstützen Sie dabei, die für Ihre Anforderungen passgenauen MES-Lösungen auszuwählen und zu implementieren und sowohl horizontal wie auch vertikal zu integrieren. Zuverlässig für jede Phase alle Planungs- und Fertigungsprozesse.
Unser breites Portfolio praxiserprobter und praxisorientierter MES-Software namhafter Hersteller wie auch unsere fundierte Beratung in Form von Kick-off-Workshops, Coachings oder auch externe Consultants, sind dabei unsere Werkzeuge, mithilfe derer Sie bereits heute an Ihrem Erfolg für morgen bauen können.
Die intelligente Verzahnung und reibungslose Integration von Management, Mitarbeitern, Maschinen und Produkten nämlich schafft eine zukunftsorientierte Wettbewerbsfähigkeit und damit Ihren individuellen Vorsprung durch Wissen und Innovation.
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: e.hett@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
Evelyne Hett
Pujaa Patange Künstliche Intelligenz ein Spiel Wechsler in Marketing-Welt - Künstliche Intelligenz im Marketing
Der Markt wird 2018 voraussichtlich einen Wert von 6,46 Milliarden US-Dollar haben und bis 2025 voraussichtlich 40,09 Milliarden US-Dollar erreichen, bei einer CAGR von 29,79 Prozent im Prognosezeitraum. Das Wachstum bei der Einführung kundenorientierter Marketingstrategien, die steigende Nachfrage nach virtuellen Assistenten und die verstärkte Nutzung von Social Media für Werbung sind die Hauptfaktoren, die die Nachfrage nach KI-basierten Marketing- und Vertriebslösungen antreiben.
Die begrenzte Anzahl von KI-Experten ist eine große Einschränkung für die KI im Marketing-Markt. Unternehmen in der AI in Marketing-Marktbericht sind NVIDIA (USA), Intel (USA), IBM (USA), Micron (USA), Samsung Electronics (Korea), Xilinx (USA), Amazon (USA), Alphabet (US) , Facebook (USA), Microsoft (USA), Salesforce (USA), Baidu (China), Sentient Technologies (USA), Albert Technologies (Israel) und Oculus360 (USA). Einige der anderen Schlüsselunternehmen, die in dem Bericht enthalten sind, sind Twitter (USA), Oracle (USA), InsideSales (USA), Persado (USA), Mariana (USA), Drawbridge (USA), Narrative Science (USA), Appier (USA) ), GumGum (USA) und Zensed (Schweden).
In diesem Bericht wurde die KI im Marketing-Markt auf der Grundlage von Angeboten, Einsatzarten, Anwendungen, Technologien, Endnutzer-Industrien und Regionen segmentiert. Unter den Angeboten hat die Software aufgrund der Entwicklungen bei KI-Software und zugehörigen Software-Entwicklungskits den größten Anteil an der KI insgesamt im Marketingmarkt.
Unter den Bereitstellungsarten wird erwartet, dass der Markt für die Cloud-Bereitstellung zwischen 2018 und 2025 auf einem höheren CAGR wächst. Einige Unternehmen haben bereits einen Teil ihres Geschäfts in die Cloud verlagert, was Anbieter ermutigt hat, Cloud-basierte Lösungen als Daten zu entwickeln geschützt ist auf der Wolke.
Unter den Anwendungen ist der virtuelle Assistent die am schnellsten wachsende Anwendung. Virtuelle Assistenten werden zunehmend für Verkaufszwecke eingesetzt, da sie die Produktivität erhöhen und zeitraubende Lead-Generierung vermeiden. Dadurch können sich Vertriebsmitarbeiter auf andere produktive Teile des Jobs konzentrieren.
Auf der Grundlage von Technologien wurde der Markt in maschinelles Lernen, Verarbeitung natürlicher Sprache, Computer Vision und kontextsensitives Computing unterteilt. Die Fähigkeit des maschinellen Lernens, große Datenmengen zu sammeln und zu verarbeiten, sowie die Fähigkeit, zuvor unmögliche Berechnungen durchzuführen, beflügeln das Wachstum des Marktes für maschinelles Lernen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Lead Management & Marketing Automation"

  • Gegründet: 06.04.2010
  • Mitglieder: 2.365
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.574
  • Kommentare: 267