Probleme beim Einloggen

Embedded Software

Treffpunkt für Experten aus Industrie, Forschung und Lehre, die beim Thema Embedded Software Engineering etwas zu sagen haben.

Michael Schenkel Das Handling von Impediments
Eine Impediment ist ein Hindernis. In Scrum wird ein Impediment als Störung verstanden, die während der Arbeit auftritt und Teams oder einzelne Teammitglieder bei der Erledigung von Tätigkeiten einschränkt. Diese Störung ist ein Faktor, der die Erreichung von Zielen gefährden kann. Unter https://t2informatik.de/wissen-kompakt/impediment/ finden Sie eine kompakte Zusammenfasssung mit Tipps zur Visualisierung, Aufgaben, Beispiele und Herausforderungen.
Ein Aspekt beim Umgang mit Impediments ist die Einstufung eines Problems als Impediment - sprich, nur wenn es das Team nicht selbstorganisiert lösen kann, soll es ein Impediment sein. Es gibt zwar auch eine Unterscheidung zwischen internen und externen Impediments, die eine solche Feinheit negiert, aber ich frage mich, wie das in der Praxis tatsächlich funktioniert? "Danke für Dein Problem, aber das kannst Du selbst lösen"? Wer einmal ein solches Urteil fällt, wie häufig wird er wohl zukünftig Impediments genannt bekommen?
Über Meinungen und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.
Sonnige Grüße aus Berlin
Michael Schenkel
Michael Schenkel Was tun gegen Overengineering?
Overengineering beschreibt ein Phänomen, dass Produkte in einer höheren Qualität entwickelt werden, als dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt von Kunden und Anwendern gefordert wird. In der Folge steigen die Aufwände und Kosten in der Entwicklung, und die Lösungen werden komplizierter in der Bedienung sowie in der Wartung und Pflege. Unter https://t2informatik.de/wissen-kompakt/overengineering/ finden Sie eine Beschreibung des Phänomens.
Kennen Sie das Problem Overengineering? Wie versuchen Sie es zu vermeiden? Und wie finden Sie das richtige Maß bei der Definition, beim Design und der Entwicklung von Lösungen? Über Erfahrungen und Meinungen würde ich mich sehr freuen.
Sonnige Grüße aus Berlin
Michael Schenkel
Michael Schenkel Bloatware im Embedded Umfeld?
Unter Bloatware wird Software verstanden, die eine übermäßige Anzahl von unnötigen, nicht benutzten Features besitzt. Der englische Begriff „to bloat“ steht für „aufblähen“, eine Bloatware ist somit eine aufgeblähte Software. Alternativ zu Bloatware wird auch der Begriff „Software Bloat“ verwendet. Unter https://t2informatik.de/wissen-kompakt/bloatware/ finden Sie eine kurze Beschreibung der verschiedenen Arten von Bloatware.
Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Gründe für Bloatware? Welche konkreten Beispiele kennen Sie gerade im Kontext von Embedded Software? Und wie adressieren Sie dieses Thema möglicherweise in Ihrer Organisation? Über Erfahrungen und Meinungen würde ich mich sehr freuen.
Sonnige Grüße aus Berlin
Michael Schenkel
Michael Schenkel Kreativität bei der Anforderungserhebung
Im Requirements Engineering sollte es gelegentlich auch kreativ zugehen. Es wäre schade, wenn man ein umfangreiches Budget investiert, nur um das Altsystem in einer schnelleren Fassung exakt nachzubauen – samt seinen Mängeln. Die Migration auf eine neue Technologie oder die umfangreiche Erweiterung eines IT-Systems stellt die Chance dar, die Arbeit der Benutzer effizienter und angenehmer zu gestalten oder sogar mit innovativen Features positiv zu überraschen. Mangels Kreativität bleibt diese Chance oft ungenutzt. Angst vor der Kreativität ist aber auch dabei. Unter https://t2informatik.de/blog/softwareentwicklung/was-verhindert-kreativitaet-bei-der-anforderungserhebung/ beschreibt Dr. Andrea Herrmann, was man gegen diese Angst tun kann und wie sich die Kreativität bei der Anforderungserhebung steigern lässt.
Haben Sie ähnliche Erfahrung gemacht? Welche Good Practices empfehlen Sie? Über Meinungen und Gedanken würde ich mich sehr freuen
Sonnige Grüße aus Berlin
Michael Schenkel
René Zöllner Nutzen Sie Arbeitgeberbewertungsportale?
Hallo Gruppenmitglieder,
im Rahmen meiner Masterarbeit interessiere ich mich für Ihre Meinung zum Thema Arbeitgeberbewertung und deren Relevanz.
Die Umfrage nimmt maximal 5 Minuten Zeit in Anspruch.
Ihre Teilnahme ist absolut anonym und alle Daten werden vertraulich behandelt.
Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Herzlichen Dank & freundliche Grüße
René Zöllner

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Embedded Software"

  • Gegründet: 21.05.2012
  • Mitglieder: 5.032
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 913
  • Kommentare: 300
  • Marktplatz-Beiträge: 40