Problems logging in

Das Whisky Netzwerk

Single Malt, Whiskey, Scotch, Bourbon, Blend, Schottland, Irland, Ireland, Islay, Highland, Lowland, Speyside, Orkney, Skye Jura Campbeltown

Only visible to XING members Neuzugang in der Bar - Glenfarclas Edition 23 vs. 22
Mein bester Whisky der letzten 5 Jahre, die Nummer 23
Beide 46%, nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert, limitiert, für den 22 hab ich um 130,- bezahlt und für den 23 sind es 170,-. beide um die 30 Jahre alt.
Farbe: die 23 ist dunkler als die 22, wie man sehen kann.
Die 22 ist ohne Frage ein sehr guter Whisky, komplex, rund, schöne Würze, die "glenfarclastypischen" Sherrynoten. Hier aber nicht so dominant wie bei vielen Flaschen von Glenfarclas.
Die 23 ist ein ganz anderes Kaliber. Sehr komplex, sehr rund, sehr saftig, sehr würzig und trotzdem alles gut aufeinander abgestimmt. Eine wahre Meisterleistung. Der füllt den Mundraum mit Sherry, Süße, Fruchtigkeit ist samtweich und trotzdem kräftig. Langer Nachhall mit Milchschokolade und ganz hinten sehr zarte Bitterkeit. Sehr süffig. Den will man nicht schlucken und wenn man es doch tut, will man gleich den nächsten Schluck.
In der Nase sehr komplex und rund, eine leichte, sehr dezente Ledernote, Fruchtigkeit, einfach nur schön. Bitte auf jeden Fall auf Temperatur bringen.
Meinen Geschmack trifft der zu 99% :-)
Leute, trinkt mehr Port und Sherry :-)
Only visible to XING members Glen Grant 1995 21y Signatory Vintage
Hallo im Whiskynetzwerk!
Heute habe ich diesen Glen Grant im Glas:
Glen Grant 31.05.1995 - 27.10.2016 Casks 88204+88205, Bourbon Barrels, 439 Bottles 43%
Hellgelbe Farbe, kein Wunder bei Ex-Bourbonfässern, nicht gefärbt, eine Selbstverständlichkeit bei Signatory
Nase nach gelben Früchte, vielleicht Honig, irgend etwas stört aber, komme noch nicht drauf
Der Geschmack ist wie erwartet breit. Das darf man nach 21 Jahren Reifezeit auch verlangen. Melone, reife Banane, Pfirsichkompott vielleicht noch, darüber Wiesenhonig. Eine fruchtigsüße Erfahrung. Aber: Eine bittere Holznote steht dagegen. Und ist leider dominant. Der Whisky scheint mir, ist zwei, drei Jahre zu langen im Faß gewesen. Er hat nicht nur die Bourbonnoten aus der Holzwand gelöst, nein, er ist tiefer gedrungen. In die reine Eiche. Und hat da zu lange gewirkt. Für mich ist diese Bitternote unangenehm und erdrückt all die anderen leckeren Eindrücke.
Wer reine Eichenholznoten schätzt, hier hat er es pur. Mir ist das zu viel.
War mal für rund 50 Euro im Handel, lange vergriffen.
Interessanterweise hat der Importeur Kirsch derzeit keinen Nachfolger. Und auch Glen Grant von Signatory in Faßstärke ist derzeit nicht im Angebot. Aber das wird eine andere Geschichte.
Schönen Abend!
Hans
+2 more comments
Last comment:
Andreas Semmer Glenlivet 11 Jahre 2007/2018 Small Batch Edition #3 48,1% (Signatory Vintage)
Endlich ist sie da, die langerwartete Small Batch Edition #3 von Signatory.
Ab sofort bei mir im Shop zu haben.
Glenlivet 11 Jahre 2007/2018 Small Batch Edition #3 48,1% (Signatory Vintage)
59,90 € (1 l = 85,57 €)
https://www.whisky-erlebnis-ol.de/p/glenlivet-11-jahre-2007-2018-small-batch-edition-3-48-1-signatory-vintage
Schnell sein lohnt sich, da der Batch #1 von Glenlivet damals extrem schnell vergriffen war.
Die Small Batch Edition von Signatory Vintage wurde zusammen einem dem deutschen Importeur Kirsch Whisky entwickel.
Batch No. #3 ist ein 11-jähriger Glenlivet mit starkem Sherryeinfluss. Für die Abfüllung wurden zwei 1st Fill Sherry Butts und drei 1st Fill Sherry Hogsheads miteinander vermählt. Stark Limitiert!
Beste Grüße aus Oldenburg
Andreas
Only visible to XING members Macallan 12y Sherry alte gegen neue Abfüllung
Hallo im Whiskynetzwerk!
In unserer Weihnachtsverkostung haben wir diese beiden Macallan gegenüber gestellt und waren alle überrascht, wie deutlich die Unterschiede ausfallen.
Die alte Abfüllung ist breiter angelegt in der Vielfalt der Aromen, aber insgesamt zarter. Die junge Abfüllung hingegen hat mehr Wums. Die Sherrynoten gehen dort stärker Richtung Waldhonig, Herbst, Leder. In beiden Abfüllungen finden sich Andeutungen von spritziger Frucht und im Abgang Vanille und Schokolade.
Einstimmiger Favorit ist die ältere Abfüllungen, gerade weil sie zarter ist und doch die Vielfalt der Geschmacksnuancen besser einbindet. Im direkten Vergleich wirkt die neuere Abfüllung überladen.
Aber man muß heute schon froh sein, den aktuellen 12y Sherry zu bekommen. Welcher für sich genommen natürlich ein sehr guter Sherrycask Whisky ist.
Viele Grüße
Hans
Michael Bußmann
1 more comment
Last comment:
Only visible to XING members
Derzeit ist von der aktuellen Version wieder ein Kontingent im Handel verfügbar. Die alte Abfüllung durchbricht auf dem Zweitmarkt gerade die 300 Euro Schallmauer. Wohl dem, der sich damals einen Karton weggestellt hat. Nur, wer hat das schon!?
Taylor Lawrence Single Malt
Speyside is known for its sweet single malts with either very little peat or absolutely no peat present at all. Some of the World's most famous whiskies are produced in Speyside, Glenlivet, Glenfiddich, Glen Grant and The Macallan are world renowned scotch whiskies.

Moderators

Moderator details

About the group: Das Whisky Netzwerk

  • Founded: 11/03/2013
  • Members: 4.112
  • Visibility: open
  • Posts: 1.632
  • Comments: 2.909
  • Marketplace posts 2