Probleme beim Einloggen

Lean Coffee

http://leancoffee.eu - Deine (!) Themen fokussiert mit tollen Menschen austauschen. Gemeinsam Horizonte erweitern. Wir freuen uns auf Dich!

Stefan Röhrnbeck Lean Coffee Düsseldorf/Neuss
Guten Morgen zusammen,
erst einmal ein frohes neues Jahr in die Runde.
Gerne wollte ich mit diesem Beitrag mal das Interesse nach regelmäßigen Lean Coffee´s am Standort Düsseldorf/Neuss abfragen.
Wir sitzen zentral in Neuss und hätten Interesse, ab und zu unsere Räumlichkeiten für spannende Themen bereitzustellen.
Gibt es Personen (aus dem Düsseldorfer Raum) die Lust haben und auch regelmäßig kommen würden?
Ich freue mich auf Eure Rückmeldung, ob als Kommentar oder PN....
Beste Grüße und einen guten Jahresstart,
Stefan
Melanie Flintrop Stefan Röhrnbeck Juergen Theisen
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ayelt Komus Ergebnisse der Studie "Status Quo PEP – Lean und Agil im Produktentstehungsprozess" verfügbar - Studienergebnisse: Auch in der Produktentwicklung: Verbesserte Zufriedenheit mit agilen Methoden und Lean
Vor einigen Wochen rief ich zur Teilnahme an der Studie „Status Quo PEP“ auf.
Inzwischen haben 130 Personen per Survey und über 30 per persönlichem Experten-Interview teilgenommen. Dafür vielen DANK!
Seitdem konnte wir Gespräche und Survey auswerten und konnten viele – wie ich denke – sehr interessante Ergebnisse herausarbeiten. Diese Ergebnisse geben ein verbessertes Verständnis bzgl. der Möglichkeiten und Erfolgsfaktoren von Agil und Lean auch in der (physischen) Produktentwicklung. („Produktentstehungsprozess“)
Hier einige Highlights der Studie (Auswahl)
▪ Anwender von agilen und lean Methoden sind in jeder Phase des PEP zufriedener oder zumindest gleich zufrieden wie klassische Anwender. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit agilen Methoden am höchsten, gefolgt von lean Methoden.
▪ Hinter den klassischen Projektmanagementmethoden spielen agile Methoden vor allem in den Phasen Produktidee und Produktentwicklung eine größere Rolle. Lean Methoden finden in der Produktion die größte Anwendung, aber auch hier dominieren klassische Methoden.
▪ Die höhere Zufriedenheit mit dem gelebten PEP spiegelt sich auch im Erfolg des Unternehmens insgesamt im Branchenvergleich wider.
▪ Die Top 3-Erfolgsfaktoren im PEP nach Effektstärke sind: Enger Kontakt/Abstimmung mit Auftraggeber bzw. Produktion, klare Rollen und Verantwortlichkeiten.
Die Studienergebnisse sind kostenfrei verfügbar zum Download:
Downloadmöglichkeit unter https://www.process-and-project.net/studie-status-quo-pep/
Beste Grüße aus Koblenz,
Ayelt Komus
P.S. PEP - Round Table
Noch eine Information für Anwender mit Bezug zum Produktentstehungsprozess. In unseren Gesprächen wurde die Idee aufgebracht einen Anwender-Austausch von Personen mit PEP-Bezug zu initiieren. Es geht um Erkenntnisse und Erfahrungen von Personen, die im PEP arbeiten, mit dem PEP eng zusammenarbeiten etc. Ein erster Round Table für die Region Schweiz und Südwest findet am 16.11.18 in Basel statt. Am 7.12.18 treffen sich die PEP-Anwender in der Modellfabrik der Hochschule Koblenz. Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.process-and-project.net/veranstaltungen/pep-round-table/