Probleme beim Einloggen
Nur für XING Mitglieder sichtbar Neue Wege - we make it
FÜr das Startup meines kleinen Verlages, der sich dem Thema Bibliodiversität verschrieben hat, habe ich über die Platform wemakeit ein Crowdfunding gestartet, das allen interessierten Hörbuch-Nutzern attraktive "Belohnungen" anbietet. Ich freue mich über jeden Förderer und empfehle einen Blick auf meine Website oder auf folgenden Link https://wemakeit.com/projects/erlesenes-hoeren-hoerkultur
Peter Eckhart Reichel Studio-Workshop: Hörbuchsprecher - Sein oder Nichtsein?
Der nächste Studio-Workshop findet am 1./2. April 2017 in Berlin statt. Anmeldungen für diesen Termin werden ab sofort entgegengenommen. Sichern Sie sich Ihre Teilnahme. Senden Sie uns einfach eine Mail und fordern Sie Ihre Anmeldeunterlagen an.
Jetzt neu! Dieser Studio-Workshop ist eine Kooperation von: OMNI AUDIO, WORDS & MUSIC und der AGENTUR SPRECHERDATEI!
Peter Eckhart Reichel Studio Workshop: Die Kunst der Stimm-Magie
Studio Workshop: Die Kunst der Stimm-Magie
Hörbuchsprecher als Literaturinterpreten
Dieser zweitägige Studio-Workshop bietet SprecherInnen eine theoretische Grundlagenvermittlung und ein praxisnahes Training im Bereich Literaturinterpretation.
"Der Deutsche liest nicht laut, nicht fürs Ohr, sondern bloß mit den Augen; er hat seine Ohren dabei ins Schubfach gelegt."
Friedrich Nietzsches ironische Bemerkung über das seinerzeit übliche Leseverhalten seiner Zeitgenossen hat eigentlich bis heute Bestand. Auch heute noch vertiefen wir uns überwiegend lautlos in die Lektüre unserer Bücher. Dabei stand der Philosoph mit seinem Plädoyer für eine hörbare Lesetechnik, nämlich der Kunst des lauten Lesens, nicht allein da. Früheren Schriftstellern war dieses Phänomen ebenso bekannt. Schon Goethe erklärte, dass geschriebene Sprache nur ein trauriges Surrogat der gesprochenen Sprache sei. Und Lessing war zu tiefst davon überzeugt, dass seine Werke erst laut gesprochen zu ihrer Vollständigkeit führten.
Statt selbst laut zu lesen, lassen wir uns heute gern vorlesen, am besten von professionellen Schauspielern oder Sprecherinnen. Hörbücher und auch Hörspiele stehen heutzutage hoch im Kurs. Es gibt inzwischen fast alles auf dem deutschsprachigen Hörbuchmarkt, was »hörbar« gemacht werden kann, ganz gleich, ob Roman oder Gedicht, Drama oder Comedy, Hörspielkrimi oder Sciencefiction, Kinderliteratur oder Fantasyabenteuer: das Angebot umfasst sämtliche Gattungen, Genres und Sparten.
Was zeichnet gute Literaturinterpreten aus?
Hörbuchsprecher sind immer Sprachkünstler. Sie transportieren Inhalte vom gedruckten Wort in gehörte Sprache - im Idealfall so, dass man beim Zuhören gar nicht auf die Idee kommt, der Inhalt könnte überhaupt den Umweg übers Schriftbild gegangen sein: Jemand erzählt dem Zuhörer einfach eine Geschichte. Und das nicht nur Wort für Wort. Eine Geschichte besteht aus lauter Emotionen, aus Gedanken, aus Zwiegesprächen, aus turbulenten oder brutalen oder beschaulichen Bildern. Ein guter Erzähler, dem ich gerne zuhöre, vermittelt mir jeden Subtext: Die Freude, das Grauen, die Langeweile, die Überheblichkeit, die Hilflosigkeit, die Kränkung - und den Humor, vielleicht die schwierigste Gratwanderung von allen. Aber nicht jeder Sprecher, nicht jede routinierte Schauspielerin ist für dieses Medium geeignet. Manchmal mangelt es bereits an der entsprechenden Stimmausbildung, auch Präsenz und Resonanz sind im Hörbuchbereich dringend erforderlich. Selbst unter Profis ist hierbei die Luft bereits ziemlich dünn...
Stimmen sind vergleichbar mit Musikinstrumenten, die man hart oder weich, laut oder leise, sanft oder heftig spielen kann. Stimme ist Klang. Und an diesem, seinem ganz besonderen und einzigartigen Klang, möchte der Zuhörer einen Hörbuchsprecher erkennen.
Ich sehe die Welt durch das Ohr. (Günter Eich)
Literaturinterpreten mit hohem Wiedererkennungswert werden im literarischen Hörbuchbereich überaus geschätzt. Sie werden von vielen Verlagen oder Audioproduzenten bevorzugt engagiert. Gerade markante Stimmeigenschaften von Sprechern oder Schauspielerinnen werden von den Hörern als bekannt und damit als vertraut eingestuft. Die Stimmen dieser Sprecher oder Schauspielerinnen werden gleichzeitig auch zum Marketinginstrument und steigern den Absatz von Hörbuchproduktionen.
Was muss ein Hörbuchsprecher alles können?
Wir erarbeiten gemeinsam verschiedene Ansätze, zeigen euch, wie man sich den unterschiedlichsten Texten sprachlich nähert. Durch Textanalyse der literarischen Vorlagen werden wir nach dem jeweils richtigen Ton suchen, den passenden Rhythmus und den wirkungsvollsten Duktus ergründen. Durch eine facettenreiche Stimmführung werden wir die unterschiedlichsten Sprechhaltungen auf ihre Wirkung und Glaubwürdigkeit testen, sowie weitere Authentizitätsaspekte mit den Teilnehmern praktisch erproben.
Am zweiten Tag werden wir im Tonstudio diverse Aufnahmesituationen durchspielen und mit den Teilnehmern nah an der beruflichen Praxis arbeiten. Erprobt und trainiert werden die im Hörbuchbereich geläufigsten Leseformate, wie beispielsweise: Einzelsprecherlesung von Prosatexten, inszenierte Lesung, Rollenspiel, Hörspieldialog, literarisches Essay oder Großer Monolog.
Ziele des Studio-Workshops:
Das Ziel dieses Workshops besteht darin, Eure Stimmen bewusst und reflektiert zum Einsatz zu bringen und dabei die unterschiedlichen Möglichkeiten von Literaturinterpretationen mit ihren vielfältigen Wirkungsabsichten kennenzulernen und auszuloten. Damit die gewünschte literarische Grundstimmung eines Textes beim Zuhörer wirkungsvoll aber unverfälscht ankommt, ist es wichtig, sich als Interpret ganz in den Dienst des jeweiligen Textes zu stellen, bzw. sich mit den Intentionen des jeweiligen Autors auseinanderzusetzen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit auf Wunsch auch maximal zwei eigene Texte einzusprechen. Diese dürfen allerdings eine bestimmte Länge nicht überschreiten. Nach Ende des Workshops kann sich jeder Teilnehmer eine Demo-CD anfertigen lassen. Die Aufnahmen werden zusätzlich vom Studio digital zur Verfügung gestellt.
Teilnahmevoraussetzungen:
Der Studio Workshop richtet sich an literaturinteressierte Schauspieler, sowie SprecherInnen mit ersten Berufserfahrungen. Falls vorhanden, reichen Sie bitte zusammen mit Ihrer schriftlichen Anmeldung auch eine Hörprobe ein (beispielsweise ist ein Link auf Ihre Website ausreichend, oder ein Link auf eine Rundfunksendung bzw. auf eine veröffentlichte Hörbuchproduktion, an der Sie mitgewirkt haben), damit sich die Dozenten vor Beginn des Workshops ein akustisches Bild machen können.
Preise: Kursgebühr pro Person: 440,00 EUR zuzgl. 19% MwSt. (Bildungsgutscheine leider nicht möglich)
Voranmeldungen: Genaue Termine des Workshops stehen leider noch nicht fest, für die Sie sich schon heute verbindlich anmelden könnten. Geplant ist ein Wochenende nach den Sommerferien (August oder September 2016). Unverbindliche Voranmeldungen werden aber schon jetzt entgegengenommen. Versehen Sie Ihre Mail bitte mit folgender Betreff-Zeile:
Studio-Workshop 2016: Die Kunst der Stimm-Magie
info@words-and-music.de
Wir beantworten anschließend Ihre Fragen und senden Ihnen die Anmeldeunterlagen automatisch zu, sobald die Termine feststehen.
Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 8 Personen begrenzt. Reservierungen sind leider nicht möglich. Die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungsformulare entscheidet über die Platzvergabe. Erst mit Zahlung der vollständigen Kursgebühr wird ihre Anmeldung verbindlich.
Peter Eckhart Reichel Krimi sucht Hörbuchverlag
ebuchedition words and music bietet einen Kriminalroman von Lene Levi zur Hörbuchlizenzierung an. Anfragen bitte nur an die Verlagsadresse.
Zur Leseprobe bitte hier entlang:
http://www.amazon.de/Xiao-wissen-Krimi-Kommissar-Rieken-ebook/dp/B016CIORXY/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1445437944&sr=1-1

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Audiobooks/Hörbücher"

  • Gegründet: 19.04.2005
  • Mitglieder: 1.121
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 390
  • Kommentare: 1.024