Probleme beim Einloggen
Uwe Fillsack Tötung auf Verlangen - freiverantwortlicher Suizid!
Tötung auf Verlangen durch Unterlassen und unterlassene Hilfeleistung des Arztes bei freiverantwortlichem Suizid.
LG Hamburg: Ein Arzt, der - vereinbarungsgemäß - in der Wohnung zweier Frauen (85 Jahre alt und 81 Jahre alt) anwesend ist, als diese sich mittels von ihm empfohlener Medikamente freiverantwortlich das Leben nehmen, wobei er die Einnahme der Medikamente - Metoclopramid, Chloroquin und Diazepam - beobachtet und den gesamten Sterbevorgang protokolliert und nach Eintritt der Bewusstlosigkeit - dem Wunsch beider Frauen entsprechend - keine Rettungsbemühungen einleitet, dann den Tod feststellt und nach einer weiteren Wartezeit die Feuerwehr ruft, macht sich unter keinem denkbaren rechtlichen Gesichtspunkt strafbar.
LG Hamburg 19. Große Strafkammer, Urteil vom 08.11.2017 - 619 KLs 7/16:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/popup/pdf/LGHHSuizid.pdf
Weiterbildungen vor der Sommerpause:
Die meisten Teilnehmer/innen können dafür Weiterbildungszuschüsse erhalten
( http://www.betreuer-weiterbildung.de.chayns.net/aktuell?M=60610286 ).
LEHRGÄNGE:
Die Seminare des Lehrgangs "Verfahrenspfleger/in" können grundsätzlich auch einzeln belegt werden.
Münster:
Zertifikatslehrgang „Nachlasspfleger/in“ 01/18 - 2. Modul
Erbrecht, Vermögenssorge und Umgang mit Haus- und Grundbesitz in der Nachlasspflege
„Quereinstieg“ in den Lehrgang möglich: Das 1. Modul findet dann im April 2019 statt.
1 Modul (4 Tage)
18.06. - 21.06.2018
ab 439,90 €
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1377
Münster:
Zertifikatslehrgang „Verfahrenspfleger/in" 01/18
1 Modul (5 Tage)
02.07. – 06.07.2018
ab 559,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1353
SEMINARE:
Münster:
SGB II: Komplettüber- und Durchblick SGB II und Rechtsdurchsetzung 04/18
11.06.-12.06.2018
ab 199,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1471
Stuttgart:
SGB II: Komplettüber- und Durchblick SGB II und Rechtsdurchsetzung 03/18
18.06.-19.06.2018
ab 199,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1470
Münster:
Der „schwierige“ Klient 01/18
25.06.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1458
Münster:
Umgang mit Suchtkranken 01/18
26.06.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1417
Münster:
Der Verfahrenspfleger im Betreuungsverfahren (Grundlagen) 01/18
02.07.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1449
Münster:
Der Verfahrenspfleger bei medizinischen und pflegerischen Maßnahmen 01/18
03.07.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1450
Münster:
Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege reduzieren – Verfahrenspfleger als Schlüsselperson 01/18
04.07.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1439
Münster:
Minimierung freiheitsentziehender Maßnahmen in Pflege und Betreuung 01/18
05.07.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1416
Münster:
Der Verfahrenspfleger bei Vermögens- und Wohnungsangelegenheiten 01/18
06.07.2018
ab 119,90 EUR
Anmeldung und Information:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarbeschreibung_detail.php?s_id=1451
Das gesamte Seminar- und Lehrgangsprogramm für Stuttgart, Münster, Coburg, Recklinghausen, Nürnberg und in anderen Orten finden Sie unter:
http://www.betreuer-weiterbildung.de/seminarangebote.php
Dort ist auch die online-Anmeldung möglich.
Anmeldung, Beratung und Informationen:
Betreuer/innen- Weiterbildung
Südstraße 7a
48153 Münster
Fon: 0251 526287
Fax: 0251 526724
Mail: mail@betreuer-weiterbildung.de
Web: http://www.betreuer-weiterbildung.de
P.S.: Die BetreuungApp können Sie sich jetzt auch als Kachel auf Ihr Windows Phone oder Surface (Windows 8/10) auf den Startbildschirm legen.
Hier die Adresse der BetreuungApp:
https://betreuerinnen-weiterbildung.app
Hier eine Anleitung:
https://praxistipps.chip.de/windows-10-webseite-in-startmenue-und-als-kachel-hinzufuegen_51068
#Betreuung #Betreuungsrecht #Berufsbetreuung
Armando Sommer WLAN für freie Internetzugänge
Gestern habe ich gehört, dass NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann eine APP will mit der Kapazitäten der Heime erfasst werden können und einen bessren Überblick bieten.
Er muss wohl auch die Forderung haben, dass Heime WLAN anbieten sollen und Laumann zieht in Betracht es verpflichtend für alle zu machen.
Gut, dass wir da schon eine Lösung haben. Wir unterstützen Altenheime bei der Integration von WLAN als freien Internetzugang.
Sonnige Grüße
Armando Sommer
Nur für XING Mitglieder sichtbar Erhebung zum Curacon Altenhilfebarometer 2018 sowie Analyse der Belegungsentwicklung
1. Curacon-Altenhilfebarometer 2018
CURACON hat zum zweiten Mal eine Studie im Curacon-Altenhilfebarometer 2018 erstellt. Dank der 200 Teilnehmer – repräsentativ für ca. 1.000 Einrichtungen - kann das diesjährige Altenhilfebarometer erneut interessante Einsichten und Erkenntnisse zur aktuellen wirtschaftlichen Situation, der Stimmung sowie den Aussichten der Branche liefern.
Trotz einer insgesamt guten Stimmung erkennen die Teilnehmer jedoch auch drohende Gefahren der Altenhilfebranche. Unter anderem wird das Risiko gesehen, dass der durchschnittliche Grad der Pflegebedürftigkeit („Pflegeintensität“) sinken wird und dies zu einer schleichenden Reduzierung des Personalbudgets führt, obwohl der tatsächliche Pflege- und Unterstützungsbedarf der Bewohner unverändert bleibt.
2. Datenanalyse Belegungsstruktur stationäre Einrichtungen
Curacon hat dies zum Anlass genommen in einer Datenerhebung auf Einrichtungsebene die Veränderung der Pflegegradstruktur in vollstationären Einrichtungen im Zeitraum 1.1.2017 – 30.4.2018 noch einmal genauer zu untersuchen. In diesem Zeitraum konnten über 500 Einrichtungen für die Teilnahme gewonnen werden, dies entspricht in etwa 40.000 vollstationären Plätzen.
Zentrale Erkenntnis der Untersuchung ist, dass die Pflegegradstruktur in den Einrichtungen in einer Durchschnittsbetrachtung grundsätzlich erwartungsgemäß, jedoch nur leicht von einem Wert von 1,93 im Januar 2017 bis April 2018 um ca. 2% auf 1,91 gesunken ist . Zur Abbildung der Pflegegradstruktur in einer Kennzahl werden hierbei die Bewohner oder Pflegetage in den jeweiligen Pflegegraden mit den sog. Rothgang-Kennziffern gewichtet und in das Verhältnis gesetzt zu den ungewichteten Werten.
Allerdings darf bei einer Durchschnittsbetrachtung nicht übersehen werden, dass die Ergebnisse eine erhebliche Streuung aufweisen und sich hierbei stark gegenläufige Entwicklungen überlagern. Eine wesentliche Ursache für die Unterschiede ist die Anzahl der Bewohner mit einer eingeschränkten Alltagskompetenz zum Zeitpunkt der pauschalen Überleitung („einfacher und zweifacher Stufensprung“). Weitere Einflüsse auf die Pflegeintensität haben die unterschiedliche Rate der Neuaufnahmen im Rahmen der Nachbelegung sowie die Frage, ob und in welchem Umfang die Nachbelegung mit Pflegebedürftigen aus dem ambulanten Bereich erfolgte, die ebenfalls pauschal übergeleitet waren. Darüber hinaus kann eine Belegungsstrukturverschlechterung ggf. auch durch das Höherstufungsmanagement ausgeglichen worden sein.
Im Rahmen der anstehenden Pflegesatzverhandlungen sollten diese Entwicklungen berücksichtigt werden, um negative Ergebniseffekte zu verhindern.
Demgegenüber konnte in unserer Datenanalyse in der Gesamtbetrachtung kein signifikanter Rückgang der Auslastung festgestellt werden. Hier stehen noch weitere Analysen aus, ob und in welchem Umfang sich positive und negative Entwicklungen überlagern. Wir können aber regional beobachten, dass die Personalgewinnung zunehmend als limitierender Faktor anzusehen ist und Neubauprojekte nur verzögert in Betrieb gehen, weil das notwendige Personal fehlt. Dies trifft auch für den ambulanten Bereich zu, wo mögliche Umsatzausweitungen am fehlenden Personal scheitern.
Ansprechpartner:
Weitere Informationen unter
Mark Peters Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Hallo liebe Gruppen-Mitglieder,
dieser Artikel ist interessant.
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern:
In der Regel soll eine Befragung maximal 4-5 Stunden dauern, wobei in dieser Zeit eine Pause von einer halben Stunde eingeplant ist. Es sollen zwei Mitarbeiter zeitgleich Befragungen zu jeweils zwei Themen durchführen. Nach 90 Minuten ist eine Pause vorgesehen, danach wechseln die Teilnehmer zum jeweils anderen Befrager und dessen zwei Themenbereichen.
Der LfDI M-V versteht, dass die Zeit des Fachpersonals im Krankenhaus sehr kostbar ist. Deshalb sind.....
Das Heidelberger Datenschutz-Rating gibt Hilfe zur Selbsthilfe.
https://www.datenschutz-mv.de/datenschutz/Projekte/UPDK/
Nur für XING Mitglieder sichtbar Möglichst lange fit bleiben - betriebliche Gesundheitsförderung für Pflegekräfte
Unser Bundesgesundheitsminister, Herr Spahn, will nun die Krankenkassen verpflichten, zusätzlich mehr als 70 Mio. Euro jährlich für Leistungen zur Gesundheitsförderung in Krankenhäusern und Pflege­einrichtungen aufzuwenden. Den heute für diese Leistungen gesetzlich vorgesehenen Mindest­ausgabewert in Höhe von 2,10 Euro jährlich je Versicherten will er auf 3,10 Euro erhöhen.
Zudem will er, dass die Nationale Präventionsstrategie ergänzt wird um spezifische und gemeinsame Ziele der Sozialversicherungsträger und weiterer Akteure zur Förderung und Erhaltung der Beschäfti­gungsfähigkeit und zur Senkung des Krankenstands der Beschäftigten in der Alten- und Kranken­pflege.
Sicherlich ein guter Schritt.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Altenpflege"

  • Gegründet: 16.06.2005
  • Mitglieder: 3.811
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5.437
  • Kommentare: 3.287