Probleme beim Einloggen

Community Oberlausitz

Persönliches zählt - geschäftliches ergibt sich. Bei kommunikativen Austausch und regelmäßigen Netzwerktreffen aus und für die Region.

Klaus Geisler TRANSFERAGENTUR - ein vielfach übersehenes Instrument
Zunächst wünsche ich Ihnen allen ein persönlich erfülltes und beruflich erfolgreiches Jahr 2018. Mit dem ersten Beitrag im neuen Jahr stelle ich Ihnen kurz die sog. TRANSFERAGENTUR vor, die nach unseren Erfahrungen in Sozialplanverhandlungen vielfach außen vor gelassen wird. Denn alle Verhandlungspartner geben vielfach als Verhandlungsziel nur die TRANSFERGESELLSCHAFT aus. Wir meinen – zu Unrecht!
Transferagentur - Beratung während der individuellen Kündigungsfrist
In der Phase der Trennungsverkündigung – unabhängig vom Unternehmensstatus der Restrukturierung, der Schließung oder der Fortführung durch mögliche Investoren - empfehlen wir den verhandelnden Parteien, auch über das Angebot einer Transferagentur nach § 110 SGB III nachzudenken. Diese kann kurzfristig - begleitend zur weiteren betrieblichen Tätigkeit - eingerichtet werden und als neutraler Partner den betroffenen Mitarbeitern beratend, qualifizierend (z.B. Bewerbungstraining) und emotional auffangend zu Seite stehen. Zudem kann die Transferagentur zielgerichtet regionale Stellenvakanzen und Unternehmensanfragen im Sinne der Mitarbeiter bearbeiten und proaktiv so gestalten, dass die Mitarbeiter für sich einen nahtlosen und perspektivischen Wechsel zu einem neuen Arbeitgeber realisieren – wenn sie das auch wollen
Die Vorteile sind für betroffene Mitarbeiter unbestritten, sie erhalten fachkundige Hilfestellung und verlieren keine unnötige Zeit in der beruflichen Neuorientierung in einer für sie mehr als unsicheren Situation.
Die Vorteile für Arbeitgeber: Eine finanzielle Förderung der Transferagentur durch die Agentur für Arbeit ist möglich. Die Laufzeit einer Transferagentur kann wenige Tage aber auch bis zu über 6 Monate bedarfsbezogen abgestimmt werden. Die anfallenden Gesamtkosten bei mehr als 6 Monaten Transferagentur dürfen den Gesamtbetrag von 3.200,00 €/je Mitarbeiter nicht überschreiten. Die Agentur für Arbeit und das personalabgebende Unternehmen kommen jeweils hälftig dafür auf.
Übrigens: Eine Kombination aus Transferagentur und anschließender Transfergesellschaft ist auch möglich!

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Community Oberlausitz"

  • Gegründet: 25.09.2007
  • Mitglieder: 1.730
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.594
  • Kommentare: 4.911
  • Marktplatz-Beiträge: 0