Probleme beim Einloggen

Create Your Own Career

Create Your Own Career – eine Gruppe für all diejenigen, die sich für das Thema Karriere bei Bertelsmann interessieren!

Miriam Whitear Bertelsmann erhöht seinen Anteil an Penguin Random House auf 75%
Bertelsmann baut seinen Anteil an Penguin Random House , der weltweit führenden Publikumsverlagsgruppe, deutlich aus und übernimmt weitere 22 Prozent der Penguin-Random-House-Anteile vom Mitgesellschafter, dem britischen Medien- und Bildungsunternehmen Pearson. Bertelsmann kommt damit nun auf einen Anteil von 75 Prozent an der Buchgruppe, die im Rahmen dieser Transaktion mit einem Unternehmenswert von insgesamt 3,55 Mrd. US-Dollar bewertet wird.
Weitere Infos in der Pressemitteilung: http://bit.ly/2sZu6LD
Miriam Whitear Bertelsmann und Pearson besiegeln die Gründung von Penguin Random House
Beide Medienunternehmen haben heute die abschließenden Verträge für den Merger ihrer jeweiligen Verlagsgruppen, Random House und Penguin, unterzeichnet. An der neu entstandenen, größten Publikumsverlagsgruppe der Welt wird Bertelsmann 53 Prozent der Anteile halten, Pearson 47 Prozent. Penguin Random House umfasst alle Verlagseinheiten von Random House und Penguin Group in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Indien sowie die Random-House-Verlage in Spanien und Lateinamerika und die Penguin-Verlagsaktivitäten in Asien und Südafrika.
CEO der neuen Verlagsgruppe ist Markus Dohle. Er stand seit 2008 als Chairman und CEO an der Spitze von Random House. John Makinson, seit 2002 Chairman und CEO der Penguin Group, wird Chairman des Board of Directors von Penguin Random House.
Die neue Verlagsgruppe Penguin Random House wird mit mehr als 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3 Mrd. Euro (3,9 Mrd. US-Dollar) erzielen und umfasst dabei knapp 250 Verlagseinheiten.
Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie hier: http://www.bertelsmann.de/
Miriam Whitear Bookseller Industry Awards: Random House Group ist „Publisher of the Year“
Einmal im Jahr fiebert die britische Buchbranche mit, wenn es um die Vergabe der „Bookseller Industry Awards“ – die wichtigsten Branchenpreise des Landes, vergeben von der Fachzeitschrift „The Bookseller“ – geht. Der wohl begehrteste Titel des „Publisher of the Year“ ging für das Jahr 2012 an die Random House Group. "This was Random House's year. It's always had terrific imprints and great staff and resources­ but it pulled it all together under the group umbrella" erklärte ein Jurymitglied.
Lesen Sie hier den gesamten englischsprachigen Pressebericht von „The Bookseller“ über die Vergabe der „Bookseller Industry Awards“: http://www.thebookseller.com/news/random-house-and-foyles-triumph-bookseller-industry-awards.html
Miriam Whitear 4 Pulitzer-Preise 2013 für Random House
Ein Grund zur Freude: Am vergangenen Montagabend erhielten die Random-House-Verlage und ihre Autorinnen und Autoren vier Pulitzer-Preise 2013! Diese Auszeichnung zählt zu den renommiertesten Literaturpreisen der USA und erstmals wurde Random House dabei gleich mit vier Preisen ausgezeichnet.
Die diesjährigen Pulitzer-Preise gingen für die Random-House-Verlage an: „The Orphan Master’s Son“ von Adam Johnson in der Kategorie „Fiction“,„Embers Of War: The Fall of an Empire and the Making of America's Vietnam“ von Fredrik Logevall in der Kategorie „History”, „The Black Count: Glory, Revolution, Betrayal, and the Real Count of Monte Cristo“ von Tom Reiss in der Kategorie „Biography“ und „Stag's Leap“ von Sharon Olds in der Kategorie „Poetry“.
Finden Sie hier die gesamte Übersicht aller Preisträger aus diesem Jahr: http://www.pulitzer.org/awards/2013