Probleme beim Einloggen

Printmedien

Print Medien Zeitungen Nachrichten Journalisten Druck Verlage Autoren Fotografen Wirtschaft Kultur Sport Lokales Börse News Pressemeldungen

Frank Siegel ERP2 statt MIS - was ist der Unterschied, wo sind die Vorteile
ERP2 Systeme vereinfachen die betriebliche Abwicklung durch innvovative Technlogien der Digitalisierung. MIS Systeme stehen dabei im Weg. http://obility.de/blog/digitalisierung-print-erp-2
Rafael Skoczowski Premium-PSO Zertifizierung für höchste, nachgewiesene Druckqualität!
Als "Neuling" hier in der Gruppe eine kurze Vorstellung meiner Tätigkeiten:
Als ehemaliger Mitarbeiter und Zertifizierungsexperte für die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. konnten wir mit unserem Dienstleistung- und Zertifizierungsunternehmen „print quality“ knapp 90 Unternehmen in Deutschland und im europäischen Ausland (Österreich, Niederlande, Slowakei, Luxemburg, Belgien, Italien, Polen und in der Schweiz) nach ISO 12647 (PSO) bzw. nach Premium-PSO zertifizieren.
Einige Referenzen:
- Evers-Frank Druck- und Mediengruppe, Standort Meldorf, Preetz & Berlin
- PrintMedia Group, Standort Hamm, Leimen, Kassel
- Mohn Media Mohndruck GmbH, Gütersloh
- paffrath print & medien, Remscheid --> LED-UV & konventionell
- Kröger Druck GmbH, Wedel bei Hamburg
- Druckhaus Becker GmbH, Ober-Ramstadt --> LE-UV
- Offsetdruckerei Schwarzach (Österreich) --> UV & konventionell
- De Bie Printing bvba, Duffel (Belgien)
- Athesia Druck GmbH, Bozen (Italien)
- ASG Netherlands, Enschede (Niederlande) --> auf Kartonagen
- Edica Sp. z.o.o., Poznan, (Polen)
- SDV Direct World GmbH, Dresden
- Bosch-Druck GmbH, Ergolding
- J.E. Wolfensberger AG, Birmensdorf (Schweiz)
- Sattler Media Press GmbH in Hornburg und Barleben
- und viele mehr; siehe auch in unserem Portfolio hier bei Xing
Der Ablauf und der Umfang der Prüfung ist mindestens mit einer Fogra oder Landesverbandsprüfung gleichzusetzen. Mit unserer Premium-PSO Zertifizierung können Sie sich sogar noch weiter von anderen Druckereien abheben. Zum Bestehen dieser besonderen Zertifizierung müssen noch engere Toleranzen (Abweichungstoleranzen im OK-Bogen und Schwankungstoleranzen im Auflagenfortdruck) bezüglich Tonwertzunahmen, Spreizung und Volltonfärbung strikt eingehalten werden. Weitere Toleranzen, wie z.B. bei der Volltonfärbung bei Sekundärfarben und der Tertiärfarbe Grau - welche der "normale" PSO nicht beschreibt - wurden zusätzlich eingeführt.
print quality überprüft diese Einhaltung in regelmäßigen Abständen!
Neben den Zertifizierungsaudits bieten wir im Vorfeld auch Beratungen, Schulungen und Workshops zur Vorbereitung an. Besonders empfehlenswert ist das angebotene PSO bzw. Premium-PSO Paket, indem alle Ihre am PSO beteiligten Mitarbeiter im Vorfeld (ein oder zwei Tage) gründlich in Theorie und Praxis geschult werden, so dass die Prüfung am Folgetag nur noch „Formsache“ sein sollte. So können Sie den PSO tagtäglich in Ihrem Unternehmen umsetzen und eine hervorragende Druckqualität Ihren Kunden jederzeit nachweisen. Hier werden neben der Zertifizierung auch andere Druckbedingungen (z. B. weitere Druckmaschine, anderer Papiertyp, andere Rasterart) optimal nach PSO bzw. Premium-PSO mit Ihnen zusammen eingestellt und etabliert.
Wirtschaftlich gesehen sind die Kosten für unser angebotenes zwei- oder dreitägiges Paket mit anschließender Zertifizierung am Folgetag meistens kostengünstiger als bei manchen Mitbewerbern die alleinige Zertifizierung.
Alle bereits zertifizierten Unternehmen werden Ihnen mit Sicherheit die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit mit uns bestätigen. Sie finden alle Firmen bei uns auf der Webseite (http://www.print-quality.de) unter der Rubrik „Galerie“ aufgelistet. Zudem wurde eine Datenbank geschaltet, in der Kunden, Druckagenturen und alle Interessenten zertifizierte Druckereien durch print quality aufsuchen können.
Besuchen Sie unsere Webseite oder schauen Sie hier bei „XING“ im Portfolio nach; hier finden Sie neben den aktuellen Zertifizierungen auch aktuelle Presseberichte aus Deutschland und Österreich als pdf-Datei zum Herunterladen.
Bei Fragen können Sie mich gerne jederzeit bei XING oder über unsere Homepage kontaktieren.
Viele Grüße,
Rafael Skoczowski
print quality
P.S. Selbstverständlich werden auch Zertifizierungen nach der "Neuen Norm" nach FOGRA51 & FOGRA52 durchgeführt. Hier können wir Ihnen auch im Vorfeld bei der Umstellung daraufhin in Form einer Beratung behilflich sein!
Frank Siegel Closed Print Shops als Chance für Digitalisierung
Geschlossene Print Shops bieten Druckdienstleistern die Chance Ihren Kunden die Einkausprozesse zu verbessern. Gleichzeitig schaffen Sie aber auch eine Basis um die eigenen Prozesse zu optimieren. Warum, erfahren Sie hier: https://goo.gl/om5k6t
Gabriele Frings Wie peinlich ist das denn?! – Die Ich-plappere-gerne-nach-Adjektive
Mit Sprache zeigen Sie, wer Sie sind. Da heißt es: Aufpassen! Auch auf kleine unscheinbare Wörter. Erst recht auf Adjektive, die Hinz und Kunz benutzen – oft auch noch falsch. Nehmen Sie sich also vor Mode-Adjektiven in Acht, die einem pausenlos in den Ohren klingeln! Denn Sie wollen ja, dass sich Ihr Text von fader Massenware abhebt. Oder etwa nicht?
Auf welche Wörter Sie besonders achten müssen? Das zeige ich Ihnen hier: http://schreibenundleben.com/den-schreibstil-verbessern-meiden-sie-mode-adjektive/
Viele Grüße, das eine oder andere Aha-Erlebnis wünscht Ihnen
Dr. Gabriele Frings
Marko Hanecke
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Gabriele Frings
"Aktuell" kann ich nur sagen: Vielen Dank! Auch wenn das keine "innovative" Idee ist. ;-)
Viele Grüße
Dr. Gabriele Frings

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Printmedien"

  • Gegründet: 22.05.2008
  • Mitglieder: 6.411
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.094
  • Kommentare: 1.086
  • Marktplatz-Beiträge: 2