Probleme beim Einloggen

Alumni Leibniz Universität Hannover

Das Alumnibüro der Leibniz Universität ist die Servicestelle für alle Ehemaligen. Nutzen Sie unsere Angebote!

Sabine Burkhardt 10.01.2012 Ronald Clark spricht über Landschaftsgärten
Vortrag im mathematisch-physikalischen Kolloquium
Gartenbau trifft Mathematik: Der Konstruierte Landschaftsgarten steht im Mittelpunkt eines Vortrages, den Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, während des mathematisch-physikalischen Kolloquiums am Dienstag, 10. Januar, hält. Dabei befasst sich Clark insbesondere mit dem Unterschied zwischen den englischen Landschaftsgärten des 18. Jahrhunderts und den konstruierten Landschaftsgärten Frankreichs. Unter anderem spricht er über den bisher unveröffentlichten Entwurf für eine Vorstadtvilla, den der bedeutendste Landschaftsgärtner des Königreichs Hannover, Christian Schaumburg (1788 bis 1868), gestaltet hat. Die Veranstaltung beginnt um 17.15 Uhr im Kleinen Physiksaal.
Wann? Dienstag, 10. Januar 2012, 17.15 Uhr
Wo? Hauptgebäude Welfenschloss, Kleiner Physiksaal (F342), Welfengarten 1, 30167 Hannover
Hinweis an der Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Klaus Hulek, Vizepräsident für Forschung an der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5111 oder per E-Mail unter klaus.hulek@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.
Sabine Burkhardt 16.09.2011 Der Blick in die Landschaft
Der Blick in die Landschaft
Frauen i. d. Geschichte der Gartenkultur, 16.09.11
Kurzbeschreibung
Auf der 12. Tagung des interdisziplinären Netzwerks "Frauen in der Geschichte der Gartenkultur" wird der Blick über den Gartenzaun hinaus in die ‚freie Landschaft‘ gerichtet. Was sahen und sehen Künstlerinnen und Jour­­nalistinnen, Gärtnerinnen und Försterinnen, Naturschützerinnen und Landschaftsforsche­rinnen vor hun­dert Jahren und heute in der Landschaft? Wie unterscheidet sich ihr Fokus? Welche Gemeinsamkeiten lassen sich feststellen zwischen Vertreterinnen unter­schiedlicher Berufe, zwischen Fachfrauen gestern und heute? Bestimmt der Beruf die Landschaftswahrnehmung – oder führt die Landschafts­wahr­neh­mung zur Berufung?
Weitere Informationen
Dem 1999 gegründeten Netzwerk gehören mittlerweile über 300 Frauen und Männer vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, darüber hinaus aus den Benelux-Ländern, Skandinavien und Israel an; etwa ein Viertel von ihnen nimmt an den jährlichen Tagungen teil. Anliegen der Mitglieder ist es, das Wirken von Frauen in der Geschichte der Gartenkultur und der Land­schafts­­gestaltung sichtbarer zu machen und Fachthemen aus der Geschlechterperspektive zu betrachten.
Referent/innen
siehe ausführliches Programm über Weblink
Veranstalter
Institut für Umweltplanung
Termin
Freitag, 16. September 2011, 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort
Ehem. Kirchenkanzlei (Gebäude 4107, Hörsaal und Foyer)
Herrenhäuser Straße 2A, 30419 Hannover