Probleme beim Einloggen

CiW Business Club

CiW Business Club - eine Diskussionsplattform auf der Basis christlicher Werte. Netzwerken Sie, lernen Sie den CiW kennen, virtuell & real!

Ernst Holzmann Wollen wir Sozialen Frieden oder noch mehr Sozialen Sprengstoff?
Wenn wir Sozialen Frieden möchten, dann kommen wir um die Einführung einer Grundsicherung nicht herum. Vor allem dann, wenn die Digitalisierung und der Umstieg vom Verbrennungs- auf den E-Motor weitere Arbeitsplätze kosten wird.
Deswegen brauchen wir einen neuen Ansatz, der aus meiner Sicht auch ohne große Schwierigkeiten zu finanzieren wäre...
Ernst Holzmann Manfred Rießer
+5 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ernst Holzmann
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Wenn Sie es geschickt anfangen, können Sie beides haben von Hartz IV leben und Millionär sein (https://www.huffingtonpost.de/entry/hartz-iv-frankfurter-polizei-kontrolliert-luxusautos-vor-jobcenter_de_5c359d01e4b05b16bcfbebac)
>Wozu also noch ein bedingungsloses Grundeinkommen?
>Nun ernsthaft. Was ich bei dieser Debatte vermisse, dass dabei nur betriebs- und volkswirtschaftliche Berechnungen und Argumente angeführt werden.
>Welche Auswirkungen hat das auf die Psyche der Menschen? Was macht das mit Menschen, die (noch) nicht zu solch einem Wirtschaftssystem gehören (Stichwort: Verstärkter Migrationsdruck)?
>Meine Beobachtung ist, dass Befürworter oft erfolgreiche Unternehmer sind, die wahrscheinlich schon immer eine positive Einstellung zur Arbeit bezahlt oder unbezahlt haben.
>Schauen Sie sich doch mal die Kinder erfolgreicher Unternehmer und gut dotierter Führungskräfte an. Wer da den Fehler gemacht hat, die Kinder zu früh an Luxus und Geld zu gewöhnen, hat Kinder, die nicht die gleiche Motivation mitbringen.
>Ich befürchte, dass bei einem bedingungsloses Grundeinkommen (bGE) ein Großteil der Bevölkerung im Stadium der "Brot und Spiele" verharren wird.
>Das klassische, römische Proletariat.
>Ändern sich die Zeiten für Millionäre oder Milliardäre in Deutschland, sind diese schnell weg (Schweiz, Monaco, etc.).
>Ich schätze, dass schon heute 6-7 Milliarden Menschen nicht mehr als Hartz IV trotz voller Arbeitsleistung verdient. Durch bGE würde der Migrationsdruck nochmal gesteigert werden. Wollen Sie diese dann alle aufnehmen oder eine große "Mauer" bauen?
>Sowohl in Kanada als auch in Finnland wurden oder werden dazu Projekte durchgeführt. Bisher habe ich aus beiden Ländern nicht gehört, dass es sehr erfolgreich laufen würde.
Darf ich Sie fragen, auf welcher Basis Ihre Schätzung" von 6-7 Milliarden Menschen beruht, welche "trotz voller Arbeitsleistung nicht mehr als Hartz IV" verdient?
Kann es sein, dass Sie bei einer Gesamt-Welt-Bevölkerung von ca. 7 Milliarden Menschen nicht die Anzahl der Kinder/Jugendlichen von gut 50% abgezogen haben? Auch nicht die zu zählenden Erwachsenen in den Wirtschaftsregionen von Europa, den USA, Japan und China? Und was wäre der Unterschied zur heutigen Hartz-IV-Regelung zu meiner vorgeschlagenen Grundsicherung? Von den weiterhin geltenden Regelungen zu Asyl einmal ganz zu schweigen...
Nur für XING Mitglieder sichtbar Gibt es eine digitale Gesellschaft?
Für das Newsportal T-Online durfte ich mir ein paar Gedanken machen. Mein Fazit:
Die Wissens-Gesellschaft ist eine Gesellschaft, die immer mehr weiß und immer weniger versteht.
Manfred Rießer
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Axel Kamann 15.09. CiW-Impulstag Digitalisierung in Leipzig
Jetzt anmelden: Digitalisierung meets christlicher Glaube - ich bin dabei! Sie auch? Herzliche Einladung zum hochkarätig besetzten Impulstag. In der BioCity in Leipzig. Am 15.09. Alle Infos unter https://www.ciw.de/veranstaltungen/bundesweit/impulstag-digitalisierung/.
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Eine spannende Veranstaltung, zumal schon das Funktionsprinzip eines Computers in der Bibel beschrieben steht:
1.Joh 5,12 Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.
-> Strom an oder Strom aus - es gibt nichts dazwischen - eben "digital" ;-)
Jürgen P. Golda Den Datenschutz nicht vergessen
Digitalisierte Daten haben den Vorteil, dass man Anforderungen des Datenschutzes leichter einhalten bzw. umsetzen kann. Folgende Beispiele aus der Praxis dazu:
- Löschkonzept (Recht auf Vergessen)
Kann über digitalisierte Daten und Dateien automatisch durch Regeln stattfinden
- Daten-Anonymisieren
Wenn Sie Informationen nur für Auswertungen und Statistiken brauchen - digitale Daten können einfach anonymisiert werden
- Datenherkunft belegen
Digitale Daten kann man leicht mit Informationen der Herkunft ablegen. So schaffen Sie auch hier den Nachweis.
Wir machen gute Erfahrungen mit der "Digitalisierung" im Datenschutz.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "CiW Business Club"

  • Gegründet: 21.04.2009
  • Mitglieder: 1.529
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.781
  • Kommentare: 2.018
  • Marktplatz-Beiträge: 0