Problems logging in

Gesellschaft für Informatik (GI)

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum.

Gi Gesellschaft für Informatik (GI) is organising the following event: Bottom-Up-Dialogkongress: IT-Schutz und Sicherheit in der Wirtschaft – Chancen in der Dualen Ausbildung
Wir laden Sie sehr herzlich ein zum Bottom-Up-Dialogkongress:
IT-Schutz und Sicherheit in der Wirtschaft – Chancen in der Dualen Ausbildung
am 08. November 2018, 10:00 bis 12:30 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr)
im Haus der Deutschen Wirtschaft I Breite Straße 29 I 10179 Berlin
Der Bottom-Up-Dialogkongress zeigt aktuelle Herausforderungen und neue Wege der Vermittlung von digitalen Schutzkompetenzen in der Dualen Ausbildung. Dazu freuen wir uns auf eine Keynote des Parlamentarischen Staatssekretär Christian Hirte (BMWi) zur Rolle der digitalen Aufklärung für IT-Sicherheit in der Wirtschaft.
In der anschließenden Praxisgespräch zum Thema „Sichere Digitalisierung im Betrieb – nicht ohne meine Auszubildenden!“ diskutieren untern anderem:
• Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik
• Jörg-Alexander Albrecht, Senior Manager, Huawei
• Michael Assenmacher, Referatsleiter Technische Berufe DIHK
• Thomas Pehle, Vors. Brandenburger Lehrerverband beruflicher Schulen
Ein weiterer Blick in die Praxis erfolgt über Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit: Das Projekt von Deutschland sicher im Netz hat seit 2016 über 300 berufliche Schulen in die Vermittlung digitaler Kompetenzen für Ausbildende in kleinen und mittleren Betrieben eingebunden. Mit Förderung der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vermittelt Bottom-Up jungen Menschen in Berufsschulen den sicheren Umgang mit digitalen Arbeitswelten.
Zum Kongress stellen wir Ihnen die neue App „Mission: IT-sicher“ für Betriebe vor und diskutieren im Praxisgespräch „IT-Sicherheit: Sichere Digitalisierung im Betrieb – nicht ohne meine Auszubildenden!“ die Perspektiven digitaler Kompetenzvermittlung für IT-Sicherheit in der Wirtschaft.
Weiter Details zur Veranstaltung finden Sie auf https://www.sicher-im-netz.de/bottom-dialogkongress-f%C3%BCr-it-schutz
Es würde uns sehr freuen, Sie zum Kongress zu begrüßen und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 01. November unter s.wilms@sicher-im-netz.de.
Ihr Team von Deutschland sicher im Netz (DsiN)
Kontakt bei Fragen:
Deutschland sicher im Netz e.V.
Öffentlichkeitsarbeit | Herr Marc Gawron
Tel. 030 275 76 – 315 | m.gawron@sicher-im-netz.de
Gi Gesellschaft für Informatik (GI) is organising the following event: Kritische Berliner Informatiker*innen: Einladung zu zwei Tagungen
Wir freuen uns sehr, euch zwei Tagungen ans Herz legen zu können, die
von den Kritischen Berliner Informatiker*innen organisiert werden:
Los geht es mit der kleinen, aber feinen GI-FB8-Konferenz am 27.9.,
gefolgt von der größeren und wie immer hochkarätig besetzten
FIfFKon »Brave New World«, der FIfF-Jahrestagung, 28.-30.9.2018.
Wieder erwarten Euch: Wissenschaft, Hacken, Politik, Ethik, Aktivismus
mit Musik, Kaffee, eine Lounge & gute Kekse & tolle Brezeln. Kommt in
Scharen, hört zu, diskutiert und lernt mit uns. :D
Der Eintritt zu beiden Konferenzen ist frei.
- - -
[#DDD]: 27.9.2018, 16:00 im Spreepalais Berlin
Digital Development Debates 2018: Germany, a digitally less developed
country?
Paying with a mobile phone, free Wi-Fi in public transport or online
access to government services - what other countries have been offering
for years is far from nationwide implementation in Germany. Why are we
lagging behind? What are the reasons for Germany’s slow pace digital
development?
https://fb-iug.gi.de/veranstaltung/digital-development-debates/
Tilman Schieber <tilman.schieber@tu-berlin.de>
- - -
[#FIfFKon18]: 28.-30.9.2018, TU Berlin, Mathematikgebäude
Brave New World: Gestaltungsfreiheiten und Machtmuster soziotechnischer
Systeme
Wir wollen Sichtweisen und konkrete Wege erarbeiten, auf welche Weise
nicht-technische Werte wie demokratische Teilhabe, Freiheit und
Selbstbestimmung, Pluralismus von Lebensentwürfen und
Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen genauso in technischen Systemen
und den politischen Entscheidungen darüber Eingang finden, wie die
Verhinderung verdeckter Machtzentren, die Bekämpfung von Diskriminierung
und struktureller Benachteiligung, Privatisierung staatlicher
Kernaufgaben. Wir wollen keine smarten Privatstädte mit herrlichem
Kundenerlebnis, sondern lebendig-diverse Städte mit emanzipierten
BürgerInnen.
https://2018.fiffkon.de/
Rainer Rehak <rainer.rehak@fiff.de>
Mit dabei sind diesmal Kirsten Bock, Aljoscha Burchardt, Wolfgang Coy,
Malte Engeler, Volker Grassmuck, Christian Grothoff, Daniel Guagnin,
Seda Gürses, Judith Hartstein, Timo Hauschild, Hendrik Heuer, Anne K.
Krüger, Katika Kühnreich, Constanze Kurz, Yasha Levine, Annette
Mühlberg, Rainer Mühlhoff, Jörg Pohle, Werner Rammert, Frank Rieger
(angefragt), Sybe Rispens, Volker Roth und Karen Ullrich.
Zusätzlich bräuchten wir noch dringen helfende Hände für die Konferenz,
meldet Euch in diesem Falle gern bei helfen@fiffkon.de
- - -
Wir würden uns sehr freuen, euch Ende September in Berlin zu sehen. Der
Eintritt ist frei, wir bitten euch aber um Anmeldungen über die
entsprechenden Webseiten.
Gi Gesellschaft für Informatik (GI) is organising the following event: Einladung zur DIN/KITS-Konferenz Big Security Decisions am 5. Juli bei DIN in Berlin
Die Koordinierungsstelle IT-Sicherheit (KITS) bei DIN mit den Partnern IBM Deutschland und der itWatch GmbH, unterstützt durch die Gesellschaft für Informatik, den Bundesverband der IT-Anwender (VOICE), der mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der IT-Sicherheit (TeleTrusT), laden Sie herzlich ein, zur:
5. KITS-Konferenz (DIN)
Big Security Decisions
Weichenstellungen im Umgang mit der digitalen Zukunft
am Donnerstag, den 05. Juli 2018
von etwa 9:00 bis 16:30 Uhr, zzgl. Get-Together
im Panoramakonferenzraum und Dachlounge/Dachterrasse
bei DIN, Am DIN-Platz, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin
Politik und Wirtschaft ringen um die besten Konzepte, wie die Digitalisierung (sicherer) gestaltet werden kann. Inzwischen geht es in der Diskussion immer seltener um einzelne technische Fragen, wie den besten Virenscanner o.ä. - Es geht vielmehr um grundlegendes in der Politik: Cybersecurity Act, DSGV, eIDAS, das IT-Sicherheitsgesetz, sowie um grundsätzliches in der Technik und Anwendung: IT-Sicherheitsmanagement, Sichere Identitäten, Smart Contracts, Security by Design/Default etc.
Die Weichen, die nun gestellt werden, werden maßgeblich unsere gesellschaftliche, technische und wirtschaftliche Zukunft, Entwicklungs- und Wettbewerbsfähigkeit prägen. Bringen sie uns auf den richtigen Weg?
Als Referenten erwarten Sie unter anderem:
• Bernd Kowalski
Abteilungspräsident - Cybersicherheit in der Digitalisierung,
Zertifizierung und Standardisierung
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
• Dr. Joachim Bühler
Geschäftsführer und Mitglied des Präsidiums
Verband der TüV e.V.
• Susanne Dehmel
Geschäftsleitung Recht & Sicherheit
Bitkom e.V.
• Dr. Jochen Friedrich
Technical Relations Executive – Europe
IBM Deutschland
• Dieter Janecek, MdB,
Sprecher für Digitale Wirtschaft und Digitale Transformation, Obmann im Ausschuss Digitale Agenda,
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
• Thomas Jarzombek, MdB,
Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, ehemal. Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion für Digitale Agenda,
CDU/CSU Bundestagsfraktion
• Dr. Raoul Kirmes
Leiter Stabsbereich Grundsatzfragen
Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)
• André Nash
Abteilungsleiter Retail Banking, Banktechnologie
Bundesverband deutscher Banken e.V.
• Wilhelm Dolle
Partner Cybersecurity
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
• Ramon Mörl
Geschäftsfürer
itWatch GmbH
• Dr. Pierre Kobes
Product and Solution Security Officer
Siemens AG
• RA Ulrich Herfurth
Managing Partner / Senior Partner
Herfurth & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
• Dr. Walter Fumy
Chief Scientist
Bundesdruckerei GmbH
• Matthias Felder
Portfolio Management Blockchain & DLT Solutions
DB Systel GmbH
• Dr. Jan Sürmeli
Postdoctoral Researcher
Teschnische Universität Berlin und FZI Forschungszentrum Informatik
Wir freuen uns auf angeregte Diskussion, mit Ihnen und 150 weiteren ausgewählten Entscheidern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.
Sichern Sie sich oder dem entsprechend Verantwortlichen Ihres Unternehmens jetzt kostenfrei einen exklusiven Teilnahmeplatz:
JETZT KOSTENFREI ANMELDEN
unter
http://www.kits-konferenz.de
Die Zulassung zur Veranstaltung ist eingeschränkt und die Zahl der freien Plätze ist limitiert. Ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben. Sollten Sie die Gelegenheit nutzen wollen, um Geschäftspartner wieder zu treffen, leiten Sie die Einladung gerne weiter und bitten Sie daher die Angesprochenen, Sie als Referenz anzugeben.
Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen! Bei Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zur Konferenz erhalten Sie unter http://www.kits-konferenz.de.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr
KITS-Konferenz-Team
Gi Gesellschaft für Informatik (GI) is organising the following event: Digital Future Science Match, 14 Mai 2018, Berlin
Das Digital Future Science Match ist eine Wissenschafts-Digital-Konferenz, die anlässlich der Erfindung des Computers Z3 durch Konrad Zuse im Mai 1941 jedes Frühjahr in Berlin stattfindet – 2018 bereits zum vierten Mal in Folge. Mehr auf http://www.science-match.info/digital-future-2018.
An nur einem Tag werden 50 hochkarätige Wissenschaftler auf der Konferenz aktuelle Forschungsergebnisse und ihre Visionen für eine digitale Zukunft präsentieren. Themen der Konferenz sind Artificial Intelligence, Big Data, Cloud Computing, Cyber Security, Digital Society, Industrie 4.0 und Predictive Simulation. Erwartet werden rund 1.000 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie junge Nachwuchstalente. Konferenzsprache ist Englisch.
Keynote-Sprecher sind in diesem Jahr Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel), Prof. Dr. Emmanuel Müller (Hasso-Plattner-Institut) und Prof. Dr. Michael Waidner (Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT). Prof. Dr. Shafi Goldwasser (MIT) wird als neues Mitglied in die “Hall of Fame of the Digital Age” aufgenommen.
Während der Mittagspause der Konferenz findet ein Expert Lunch zum Thema "Data Science" statt, bei dem u. a. Dr. Reinhard Stolle, Vice President Artificial Intelligence and Machine Learning der BMW Group, seine Erkenntnisse mit den Gästen teilen wird. Wir laden alle Professionals mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung und einem Hintergrund im Bereich Data Science ein, sich für die Teilnahme an dieser exklusiven Mittagsveranstaltung auf der Science Match-Website https://science-match.tagesspiegel.de/digital-future-2018/expert-lunch zu bewerben.
Studierende, Promovierende sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich für das Stipendienprogramm bewerben. Was Sie davon haben, erafahren Sie auf
https://science-match.tagesspiegel.de/digital-future-2018/young-digital-changers.
Gi Gesellschaft für Informatik (GI) is organising the following event: Einladung zur Teilnahme am Hackathon mit Daten des autonomen Shuttles des InnoZ auf dem EUREF-Campus in Berlin Schöneberg
Kick-Off am 13.04.2018 ab 18:00 Uhr
Informationen und Anmeldung unter https://hackathon.innoz.de
Die Regionalgruppe Berlin-Brandenburg unterstützt einen Hackathon, bei dem erstmals Daten aus dem Realbetrieb eines autonomen Shuttles bereitgestellt werden. Auf dem EUREF-Campus, dem Stadtquartier der Zukunft, werden neue emissionsarme Lösungen für den städtischen Verkehr erarbeitet und erprobt. Das Gelände am Gasometer in Schöneberg bzw. genauer das Open Mobility Forum des InnoZ beherbergt schon heute ein autonomes Shuttle, was zur Zeit im Linienbetrieb auf dem Campus unterwegs ist. In naher Zukunft soll auf einen on-Demand Service umgestellt werden sowie eine Verknüpfung mit dem ÖPNV stattfinden.
Zur Kick-Off Veranstaltung werden neben einem Impulsvortrag die zur Verfügung stehenden Daten vorgestellt und Challenges benannt. In lockerer Atmosphäre können sich dann Teams finden und am folgenden Tag bzw. in den folgenden zwei Wochen Ideen ausarbeiten. Das Finale findet am 04.05.2018 auf dem EUREF-Campus statt.
Preisgelder von insgesamt 5.000 € und interessante Sachpreise, wie eine Führung über den EUREF-Campus, Probefahrten mit (Lasten)-Pedelecs, stehen zur Prämierung der Gewinner bereit.
Eine Anmeldung für die kostenlose Teilnahme am Hackathon ist erforderlich: https://hackathon.innoz.de/participants/new