Problems logging in

Gesellschaft für Informatik (GI)

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum.

Anastasia Janusch Supportingenieur (m/w) in Chemnitz gesucht!
Ihre Aufgaben im Überblick:
Sie arbeiten als Supportingenieur an der Schnittstelle zwischen Anwendung und Entwicklung sowohl in-house als auch für unsere Partner. Dies umfasst unter anderem:
- Unterstützung der Überführung von Softwareprodukten in die Produktion
- Administration und Monitoring aller automatischen und halbautomatischen Produktionsprozesse
- Qualitätskontrolle
- Bearbeitung kundenspezifischer Anfragen im Bereich des Reportings und der Anpassung von Konfigurationen
- Prozessdokumentation
Unser Angebot:
- attraktiver Arbeitsvertrag
- flache Hierarchien mit kurzen Entscheidungswegen
- moderner, ergonomischer Arbeitsplatz
- flexible Arbeitszeiten
- Raum für Eigeninitiative und kreative Ideen
weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie hier: http://www.yourfirm.de/stellenangebote/eg-factory/supportingenieur-mw-chemnitz---1024529/
Ludger Porada Heute am 29.07. in Chemnitz: UNIX-Stammtisch / Vortrag GI "Code for Chemnitz"
Einladung zur Veranstaltung:
Zeit:
17:30 Uhr
Ort:
Altes Heizhaus, Uniteil Straße der Nationen TU Chemnitz, Str. der Nationen 62
Referent:
Tobias Gall (Informatik, TU Chemnitz)
Beschreibung:
Code for Chemnitz ist ein lokales Projekt mit dem Ziel die verfügbaren, offenen Daten in Chemnitz aufzuarbeiten, zu verknüpfen und veranschaulicht allen Bürgern zur Verfügung zu stellen.
Ludger Porada Vortrag RG Chemnitz: Cloud Computing im Heizungsraum - Eine perfekte Symbiose!
29.04.2014, 17.30 Uhr
Ort: Altes Heizhaus im Innenhof der TU Chemnitz, Str. der
Nationen 62
Thema: Cloud Computing im Heizungsraum - Eine perfekte
Symbiose!
Referent: Marius Feldmann (AoTerra GmbH)
Inhalt:
Im Rahmen des Vortrages wird ein Überblick über eine Cloud-Infrastruktur für den professionellen Einsatz gegeben, die ausschließlich auf Open-Source-Technologien, allen voran auf OpenStack, basiert. Doch nicht nur das ist an dieser Cloud bemerkenswert: Die Racks des zugrundeliegenden Rechenzentrums sind in ganz Deutschland verteilt - und werden in ganz gewöhnlichen Heizungskellern betrieben.
Neben einem Überblick zu den eingesetzten Open-Source-Technologien möchten wir auf die Technik in den Racks eingehen und die größten Herausforderungen, vor denen wir stehen, adressieren.
Ludger Porada RG Chemnitz/UNIX-Stammtisch: Erzeugen einfacher OpenStreetMap-Karten
Veranstaltungsankündigung:
UNIX-Stammtisch in Sachsen - eine Gemeinschaftsveranstaltung
mit der Regionalgruppe Chemnitz der Gesellschaft für Informatik e.V.
Nächster Termin:
29.10.2013, 17:30 Uhr
Ort:
Altes Heizhaus im Innenhof der TU Chemnitz,
Str. der Nationen 62
Referent:
Jens Pönisch (AZW-Wirtschaftsinformatik, TU Chemnitz)
Erzeugen einfacher OpenStreetMap-Karten
Aus bereits vorhandenen OSM-Daten können eigene Karten für verschiedene
Anwendungsszenarien erzeugt werden.
Beispielsweise: Karten zum Ausdrucken, Online-Karten oder Karten für
Garmin-GPS-Empfänger
Ludger Porada Vortrag: RG Chemnitz: XML-Datenbanken
Datum:
25. 06. 2013
Uhrzeit:
17:30 - 19:30
Organisator:
TU Chemnitz, URZ/GI
Ort:
Altes Heizhaus im Innenhof der TU Chemnitz 09111 Chemnitz, Str. der Nationen 62
Beschreibung:
Referent:
Tom Neumerkel, TU Chemnitz, Fakultät für Informatik
Inhalt:
Wer viel mit XML-Daten bzw. hierarchischen Datenstrukturen arbeitet, bekommt gezeigt, wie sich diese gut mit XML-Datenbanken verarbeiten und verwalten lassen. Bei Projekten, in denen eine normalisierte Daten-Modellierung in relationalen Datenbanken sehr schwierig und unpraktisch erscheint, können XML-Datenbanken den Entwicklungsaufwand minimieren. Beispiele werden in den open source Programmen eXist-db und BaseX gezeigt.