Probleme beim Einloggen

Bücher, Bücher, Bücher

Die Gruppe lädt zur Diskussion über Literatur, zum Verfassen von Buchrezensionen und Empfehlungen ein. Von Lesern für Leser.

Nur für XING Mitglieder sichtbar Buchvorstellung Die Überfahrt
Vergleichen mit Stephen King würde ich Mats Strandberg nicht, aber ich mag solche Vergleiche eh nicht so gerne.
Es ist zwar gruselig, aber doch ganz anders geschrieben als von King.
Spannend auf jeden Fall und diesen Autor werde ich auf jeden Fall "im Auge behalten"
https://123design-me.blogspot.de/2018/03/der-schwedische-stephen-king.html
Birgit Rosenbaum
Ich würde gerne mehr darüber lesen, aber ich komme da gar nicht rauf. Schade!
Constanze Scheib Unstern von Katrin Ils
Das ist mein erster Ausflug ins Dark Fantasy Genre, grundsätzlich lese ich eher weniger Fantasy, sondern eher Thriller und Krimis. Ich war bei einer Lesung und hörte Auszüge aus „Unstern“ und das hat mir so gut gefallen, dass ich es gleich gekauft habe. Durch die interessanten Beschreibungen der Stadt Alat und der verschiedenen Figuren und ihrer Herkunft, konnte ich mich schnell in dieser Welt zurechtfinden. Ich fand toll, dass dieses Buch im Grunde ein Thriller ist. Es geschehen grausame Morde in der Stadt, es gibt viele Verdächtige, Sündenböcke und eine Obrigkeit, die die Angelegenheit nur schnell abhaken möchte. Mitten drin Kerra und ihre Freunde, die nur überleben wollen, doch in dieses komplizierte Geflecht aus Intrigen, Machtkämpfen und konkurrierenden Gangsterbanden gezogen werden. Und Kerra muss sich entscheiden, wem sie vertrauen kann.
„Unstern“ ist eine wirklich spannende Geschichte mit einer Protagonistin, die in angenehmer Weise nicht den 0815 Klischees so manch anderer Romanheldin entspricht. Kerra ist unnahbar, oft unangenehm und impulsiv, und trifft auch mal die falschen Entscheidungen. Nichtsdestotrotz fiebert man mit ihr mit und spürt förmlich die Schmerzen, die ihr zugefügt werden. Die dunklen, gruseligen Szenen haben meinen Puls in die Höhe getrieben und mir Gänsehaut verpasst, die Autorin hat ein beeindruckendes Gespür dafür, wie sie den Leser in diese Horrormomente richtig hineinzieht. Was mir, nach meinem Geschmack, nicht so gefallen hat: Ab der Hälfte kam man nicht mehr zur Ruhe, es war ständige Action und immer wieder kam eine Überraschung oder Wendung um die Ecke. Es war alles nachvollziehbar und aufregend, aber ich persönlich hätte mir dazwischen mal Zeit zum Durchatmen gewünscht und dafür ein, zwei Geschehnisse weniger.
Mir hat „Unstern“ auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter. Mein Spontankauf hat mich nicht enttäuscht und ich habe auch vor mir den zweiten Teil zuzulegen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Bücher, Bücher, Bücher"

  • Gegründet: 12.09.2006
  • Mitglieder: 11.100
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 9.825
  • Kommentare: 39.557
  • Marktplatz-Beiträge: 19