Problems logging in

Zoll und Außenwirtschaft

Ein Fachforum für Xing-Nutzer im Bereich Zoll und Außenwirtschaft für unentgeltlichen Informations- und Wissensaustausch.

Claudia Behr Gute Lektüre über die schlechte Vorbereitung zu den Folgen des Brexit
Empfehlung: Aktueller Artikel von Tobias Schwab, Frankfurter Rundschau, mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der Porath Customs Agents und Geschäftsführer der Hamburger Zollakademie, Herrn Thorsten Porath.
Der Brexit hat gravierende Folgen für den Außenhandel von Großbritannien. Thorsten Porath über die Konsequenzen des "No Deals".
Frank Schoeneborn Der Rückblick: TP trifft Zoll uvm.: "3. Dialog-Event Operational Transfer Pricing..."
Transfer-Pricing-Management ist nicht allein ein Thema von Steuerabteilungen: Am 12./13. November 2018 fand in Frankfurt zum 3. Mal unsere Dialog-veranstaltung zum Operational Transfer Pricing - „Wenn zwischen Steuerexperten, Accountant-Experten, Controllern, Zöllnern und dem Top-Management Brücken gebaut werden müssen“ statt. Der Schwerpunkt lag ausschließlich auf dem „Operational Transfer pricing“ und den damit verbundenen Herausforderungen an Organisation, Prozesse und die IT-Systeme in den Unternehmen.
Vertreter von über 100 Unternehmen, davon sowohl aus dem Mittelstand als auch aus grossen Konzernen, nutzten diese überaus seltene Gelegenheit und konnten an den zwei Tagen interaktiv den Reifegrad der Praxis im Tagungssaal erleben und die interaktive Diskussion mitbestimmen. Dabei förderten durchweg Live-votings, die Ergebnisse unserer jüngsten „Operational TP Studie“ sowie aktuelle Videos und pointierte „Gerade-heraus“-Aussagen den Austausch unter Praktikern und sorgten für eine selten offene Atmosphäre im Raum.
Zu Beginn des ersten Tages wurden neueste Entwicklungen im Operational Transfer Pricing besprochen. Dabei bekamen die Teilnehmer einen ersten Einblick in die Ergebnisse der aktuell von EY durchgeführten „Operational TP-Studie 2018“ zu Risikobewusstsein, Kommunikation, Organisation, Prozessen und IT-Systemen. Einen spannenden Vortrag mit dem Thema „Win-Win-Situationen herstellen - Warum Synthesen jetzt Kompromissen überlegen sind“ hielt daraufhin Dr. Winfried Prost, Experte für Kommunikation von der Akademie für Ganzheitliche Führung. Seine Ideen zum „Personal Profiling“ zogen sich in der Folge durch die gesamte Veranstaltung.
Sehr gespannt verfolgten die Teilnehmer im Anschluss den Ausführungen eines Vertreters aus der Finanzverwaltung sowie die sich anschließende Podiumsdiskussion „Wenn der Prüfer genervt ist…“. Auch hier gilt ab sofort: Big Data Analytics und dazu einfach alle verrechnungspreisrelevanten Daten auf Einzeltransaktionsebene maschinell direkt an der Quelle abgreifen, so die schon oft anzutreffende Vorgehensweise in vielen BPs. Bereits das simple „Nachrechnen“ reicht oft schon aus, um Fehler zu finden. Die Erträge sind nicht entsprechend der Tax-guidelines im Konzern verteilt, sondern ergaben sich eher zufällig, die Kostenbasis wurde willkürlich und nicht nachvollziehbar ermittelt usw.. Das Bild auf manche Abteilungen, welches sich Prüfern in manchen Fällen eröffnet, gibt doch sehr zu denken. Es mutet tatsächlich merkwürdig an, wenn Betriebsprüfer über mehr Daten verfügen als das Unternehmen selbst. Nach teuren Aufgriffen ist die Suche nach dem Schuldigen die Folge und dieses „fingerpointing“ steht oft dermaßen im Vordergrund, so dass das Abstellen der festgestellten Schwachstellen bis zur nächsten BP manchmal sogar vergessen wird.
Im Anschluss stand als Abrundung des ersten Tages die Frage nach dem Umgang mit anzutreffender Management-Ignoranz und -Arroganz in Bezug auf Transfer pricing. Was ist ratsam, wenn Verbesserungen im operativen TP-Management zwingend erforderlich sind und sich kein Bereich verantwortlich fühlt und niemand Kapazitäten bzw. Budgets bereitstellt? Unsere Beobachtungen als auch unsere Empfehlungen zu Do’s und Don’ts haben die Teilnehmer nahtlos aufgegriffen und den Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Abendessen untereinander intensiv fortgesetzt.
Zu Beginn des zweiten Tages standen konkrete Probleme des Operational Transfer Pricing im Blickpunkt. Das allgegenwärtige Thema „Tax Compliance Management System“ wurde im Verrechnungspreis-Kontext besprochen und unterstrich die umfangreichen Anforderungen an eine passgenaue Organisation der TP-Funktion, lückenlose E2E-Prozesse und IT-Lösungen zum Datenmanagement. Zu schnell wird ansonsten die Grenze zum leichtfertigen Handeln überschritten, die unabwendbaren Folgen sind hinlänglich bekannt.
Auf rege Diskussion stieß der Beitrag „Vertriebs-/Management-Steuerung versus Steuern & Compliance“. Die Abstimmung des Verrechnungspreissystems mit der Management-Incentivierung stellt zu oft noch die Hürde für viele Mandanten dar. Gleichfalls oft diskutiert und nur selten gut bewältigt: auch das Thema „IC-Preis- & Margensteuerung / Jahresendanpassungen vs. Zollwerte“ brachte für unsere Teilnehmer viele Erkenntnisse, zumal in einer zweiten Podiumsdiskussion drei Firmenvertreter das Problem aus Sicht eines Group CFO, eines Finance-Directors und eines Zollexperten diskutieren und umfänglich die Fragen des Auditoriums beantworteten.
Nach dem Lunch stand die Automatisierung der operativen Verrechnungspreismanagement-Aufgaben im Blickpunkt. Dazu zeigten unsere EY-Technologie-Kooperationspartner eindrucksvoll, dass der Einsatz von Excel im Transferpreis-Management nicht von Dauer sein kann.
Prof. Dr. Horst Tisson gab tiefe Einblicke, wie moderne IT-Organisationen in Konzernen heute arbeiten und weshalb eine „Schatten-IT“ nicht die Lösung sein kann. Die Ausführungen von Herrn Meyer von der Fa. nicetec brachten für viele gänzlich neue Einblicke in Bezug auf IC-Services, zu viele Konzeptfragen werden übersehen und in Projekten anfänglich unterschätzt. Mit Hilfe einer hochprofessionellen IT-Lösung lassen sich sehr komplexe Serviceverrechnungen datenseitig umfassend und grenzüberschreitend managen, operativ durch die Buchhaltung verrechnen, detailliert dokumentieren und auch betriebswirtschaftlich lenken.
Als weiteren IT-beitrag stellte Herr Palmer-Huke von der exa AG, einer SAP-Partnerfirma, die vielschichtigen Möglichkeiten einer innovativen, sich schnell verbreitenden SAP-basierten IT-Lösung zur „IC-Preis- und Margensteuerung“ vor. Das automatische Erstellen von Transaktionsmatrizen, ein konzernweit-laufendes Reporting mit segmentierten GuVs sowie das unterjährige „Price-Setting“ auf Produktebene zu Margenaussteuerung in SAP R/3 oder auch SAP S4 HANA-Umgebungen incl. diverser Workflow-Features etc. ist nun eine echte Option für Unternehmen zur vollständigen Automatisierung des operativen Transferpreis-Managements.
Abgerundet wurde unser 3. Dialog-Event Operational Transfer Pricing schließlich mit 10 Management-Einsichten, die im Unternehmen über Gelingen oder Scheitern im operativen Transfer pricing entscheiden werden. Hier hat Erfolg gar nur 3 Buchstaben: „Tun!“
Als das Operational TP Experten-Team von EY bedanken wir uns bei allen Unternehmensvertretern für Ihre Teilnahme und vor allem auch für die sehr, sehr positive Rückmeldung und Resonanz, die wir durchweg erhalten haben!
Sie konnten an unserem Operational TP Dialog-Event leider nicht teilnehmen und interessieren sich für eines der vorgestellten Themen? Gern bieten wir die Durchführung einer individuellen Standortbestimmung „Operational TP“ im Rahmen eines maßgeschneiderten Workshops an.
Wir freuen uns, wenn auch Sie noch bis zum Ende des Jahres an unserer Studie 2018 teilnehmen. Weitere Informationen so z.B. auch zu Operational TP Technologie-Partnern finden Sie auf unserer Website:
Franziska Widmaier 10 spannende Fakten zur digitalen Zollabwicklung. Alles, was Sie jetzt wissen sollten!
Wo stehen Unternehmen in Sachen Digitalisierung ihrer Zollabwicklung? Wo wollen sie hin? Welchen konkreten Nutzen bringt die Digitalisierung? Und wo lauern Bremser? Antworten liefert die Global Trade Management Studie 2018.
https://www.aeb.com/de-de/gtm-studie/fakten-digitalisierung-zollabwicklung.php

Moderators

Moderator details

About the group: Zoll und Außenwirtschaft

  • Founded: 16/01/2008
  • Members: 4.643
  • Visibility: open
  • Posts: 2.909
  • Comments: 1.770
  • Marketplace posts 2