Problems logging in

Transport & Logistik

Hier geht es um die Transport & Logistik Thematik. Diskutieren SIE mit und lassen SIE uns teilhaben an IHREN Erfahrungen, Anregungen, usw.

Harald Ostermann Optimierte Transport- und Tourenplanung
Die Logistiksoftware PTV Route Optimiser – ehemals PTV Smartour – verplant automatisch alle Ihre Aufträge zu optimierten Touren und berücksichtigt dabei Auftrags-, Kunden- und Fahrzeugbeschränkungen. So erhalten Sie innerhalb von Sekunden einen optimierten Planungsvorschlag für Ihre gesamte Flotte, den Sie direkt an Ihre Telematik weiterleiten können.
Mit zunehmender Anzahl an Aufträgen und Fahrzeugen wird die Tourenplanung schnell zu einem komplexen und zeitraubenden Puzzle. Kein Problem für die Tourenplanungssoftware PTV Route Optimiser: Sie verteilt die Bestellungen automatisch und blitzschnell auf Ihre Fahrzeuge und Fahrer.
Fordern Sie eine Demo an:
harald.ostermann.ext@ptvgroup.com
Harald Ostermann WERTSCHÖPFUNG DURCH AUTOMATISIERTE PROZESSE IN DER TRANSPORTLOGISTIK
Daten müssen strategischer Teil eines Transportunternehmens werden. In einer digitalen Ökonomie stehen die Daten im Zentrum der Wertschöpfung. In dieser Hinsicht ist Nutzung des TDMS – Transport-Dokumenten/Enterprise Conten-Management „translogica/dotiga“ , so bedeutsam wie nie zuvor – für jedes Transportunternehmen im digitalen Zeitalter.
Mit dem TDMS der Infpro IT Solutions können Unternehmen ihren Mehrwert generieren, der durch automatisierte Prozesse erleichtert wird.
Strategische Planungen werden auf Knopfdruck mit der Warenstromanalyse durchgeführt
Lassen Sie sich von uns beraten wie Sie die Wertschöpfung Ihres Unternehmens durch automatisierte Prozesse steigern können.
Ihr Harald Ostermann
http://www.infpro.com
http://www.ptvgroup.com
Harald Ostermann ITS-Intelligent Transport Software und AI - Besuchen Sie uns auf der Messe in München
Ich würde mich freuen, wenn Sie uns auf der Transportlogistik in München besuchen würden
Das Transport-Dokumenten-Management-System (TDMS) translogica/dotiga der InfPro IT Solutions, ist die ideale Symbiose aus Workflow- und Transport Management dar. Von der dynamischen Workflow-Engine über die webbasierte Abwicklung bis hin zur Spracherkennung – das TDMS translogica/dotiga rüstet für sämtliche Herausforderungen, welche mit der Digitalisierung verbunden sind.
Intelligent Logistics – unter diesem Motto zeigt die PTV Group modernste Technologien, die Ihre Logistikprozesse gleichermaßen durchgängig, dynamisch und kostenoptimiert gestalten. Erfahren Sie von unseren Experten vor Ort, mit welchen Lösungen Sie Ihre Kosten exakt kalkulieren, Touren dynamisch und effizient planen sowie die Ankunftszeit präzise berechnen.
Ihr Harald Ostermann
harald.ostermann@infpro.com
harald.ostermann.ext@ptvgroup.com
Harald Ostermann Tourenoptimierung
Die zunehmende Anzahl von Einschränkungen bei der Transportplanung erfordert von den Transportplanern viel Zeit. Manchmal ist die Planung einfach zu komplex, um mithilfe von Wissen, Erfahrung und gesundem Menschenverstand zu einer effizienten Klassifizierung von Reisen zu gelangen. Was sind die fünf häufigsten Engpässe?
Erstens: Transportplaner sind unverzichtbar. Auch nach der Einführung eines Reiseplanungssystems mit intelligenten Algorithmen. Mit einem Reiseplanungssystem können Planer bei der Transportplanung schnell und angemessen auf häufige Engpässe reagieren. Hier sind fünf Beispiele.
Engpass 1: die "vergessenen" Aufträge
Planer müssen eine Vielzahl von Dingen berücksichtigen: die eingegangenen Aufträge, die verfügbaren Fahrzeuge, die anwesenden Fahrer und ganz zu schweigen von den Voraussetzungen, die die Planung erfüllen muss. Steigt die Anzahl der Bestellungen und damit die Anzahl der Reisen, verlieren sie schnell den Überblick. Daher werden Aufträge nicht in letzter Minute zu einer tatsächlich geplanten Reise geplant oder hinzugefügt.
Ein Tourenplanungssystem vergisst keine Bestellungen. Alle eingegebenen oder eingelesenen Aufträge werden automatisch unter Berücksichtigung aller Voraussetzungen und Einschränkungen geplant. Ein übersichtlicher Bildschirm zeigt dem Planer, welche Aufträge zu Planungsproblemen führen und weitere Aufmerksamkeit verdienen. Mit anderen Worten: Er kann sich auf die Planungssoftware verlassen und muss nicht ständig überprüfen, ob er nichts übersehen hat.
Engpass 2: Aufträge "ziehen"
Viele Planer verfügen bereits über IT-Tools, aber dann Werkzeuge, die die erforderliche manuelle Arbeit erfordern: Aufträge auf Fahrzeuge ziehen. Dies ist eine zeitaufwändige Arbeit, die viel Konzentration erfordert. Ein Planer kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen, bevor alle Aufträge zu vollständigen Reisen zusammengefasst werden. Wenn in letzter Minute eine zusätzliche Bestellung eingeht, kann er wieder ziehen.
Mit einem Tourenplanungssystem ist das Ziehen von Aufträgen nicht mehr erforderlich. Alle Bestellungen werden automatisch auf die verfügbaren Fahrzeuge verteilt. Das spart viel Zeit, die Planer viel besser nutzen können: zur Überprüfung der Planung und Lösung von Planungsproblemen. Und wenn am Ende noch eine Bestellung kommt? Dann wird es keinen Stress mehr verursachen.
Engpass 3: schlechter Service
Die Kunden fordern zunehmend und fordern die Lieferung. Sie wünschen einen Termin oder zumindest ein Zeitfenster, vorzugsweise mit vorheriger Benachrichtigung. Und wenn möglich fordern sie, dass die Ware sofort in der richtigen Abteilung untergebracht wird. Andere Einschränkungen, wie zum Beispiel die zum Entladen erforderlichen Werkzeuge, sind noch nicht besprochen worden: Ist ein Fahrzeug mit Ladebordwand erforderlich? Oder vielleicht einen Lastwagenstapler?
Planer verlieren schnell den Überblick über alle Voraussetzungen und Einschränkungen. Daher erhalten wertvolle Kunden nicht die von ihnen angeforderte Leistung. Mit einem Reiseplanungssystem ist diese Chance gering. Die Algorithmen in der Software übersehen keine Einschränkungen. Und können Sie nicht alle Einschränkungen berücksichtigen? Dann sieht der Planer das sofort.
Engpass 4: zweimal an derselben Adresse
Je mehr Kunden, desto effizienter können Transportunternehmen ihr Netzwerk nutzen. Wenn Kunden in derselben Branche tätig sind, kann der Synergie-Vorteil sicherlich beträchtlich sein. Immerhin erhöht sich die Chance, dass das Transportunternehmen mehrere Sendungen von verschiedenen Kunden an dieselbe Adresse liefert. Aber wer ist sich dessen bewusst? In der Praxis kommt es regelmäßig vor, dass eine Adresse zweimal an einem Tag vom selben Transportunternehmen besucht wird.
Ein Tourenplanungssystem versteht das. Bei der Verteilung von Aufträgen zwischen Fahrzeugen wird geprüft, welche Sendungen dieselbe Lieferadresse haben. Diese Sendungen werden zu derselben Reise hinzugefügt. Dies verhindert unnötige Kilometer, aber auch Unzufriedenheit unter den Empfängern. Sie warten nicht auf einen zusätzlichen Besuch eines Fahrers.
Engpass 5: leere Ladezähler
Eine Bestellung ist nicht die andere. Maße und Gewichte können von Tag zu Tag erheblich variieren. Manchmal ist ein LKW auf dem Papier voll, scheint aber nach dem Laden noch Platz zu haben. Das ist eine Schande, besonders in dieser Zeit, wenn der Verkehrssektor stark unter Druck steht, den Auslastungsfaktor zu erhöhen und die CO2-Emissionen zu reduzieren.
Ein Tourenplanungssystem berücksichtigt automatisch das Gewicht und / oder Volumen der Sendungen. Die Algorithmen zählen, bis die Lastwagen so voll wie möglich sind. Haben Sie am Ende einen halb leeren LKW? Dann könnte es sich lohnen, diese Fahrt an eine Party auszulagern, die die Fahrt abschließt. Auf diese Weise erhöhen Sie die Rendite Ihrer Operation. Und gleichzeitig helfen Sie auch dem Klima ein bisschen.
Was sind Ihre Engpässe bei der Planung?
Ihr Harald Ostermann
Mail: harald.ostermann.ext@ptvgroup.com;
harald.ostermann@infpro.com