Problems logging in

Recruiter Community

Die Recruiter Community ist exklusiv für Mitarbeiter im Recruiting, die mit mind. 50 % ihrer Tätigkeit operativ im Recruiting aktiv sind.

Sourcing
Sonja Dietz Expertentipps, um den Fachkräftemangel in der IT zu bewältigen. KURZFRISTIGE HILFSMASSNAHMEN GEGEN DEN FACHKRÄFTEMANGEL
Die IT-Branche wächst, wächst und wächst. „Wir kommen mit 2,2 Prozent Umsatzwachstum aus dem Jahr 2017“, konstatierte Achim Berg, Präsident des Digitalverbands Bitkom, Anfang des Jahres bei einer Pressekonferenz in Berlin. Seine Prognose für das laufende Jahr fiel ebenso euphorisch aus: Eine weiterhin stabile Konjunktur mit einem zu erwartenden Rekord-Wachstum. Berg: „Die Stimmung ist so gut wie lange nicht mehr.“ Die Auftragsbücher von Software-Anbietern und IT-Dienstleistern seien voll. Wäre da nur nicht das Problem mit dem Fachkräftemangel: Der Branche gehen die Fachkräfte aus. Doch es gibt Lösungsansätze.
Raphael Zahnd Active Sourcing: Direktansprache von Top-Kandidaten
Wer sucht, der findet. Aber wie weiter, wenn es darum geht die potentiellen neuen Mitarbeitenden im Netz anzusprechen. Hier ein paar Tipps dazu in meinem Blog.
Kellie-Anne Molloy 9 Fehler, Die Du Bei Deiner Jobsuche Auf Jeden Fall Vermeiden Solltest, Damit Recruiter Nicht Das Interesse An Dir Verlieren
Wir wissen alle, dass die Beziehung zwischen einem Recruiter und seinen Kandidaten von gegenseitiger Abhängigkeit geprägt ist. Der Kandidat benötigt Hilfe um erfolgreich durch den Recruitment-Prozess für einen Job manövriert zu werden und der Recruiter muss gleichzeitig seine eigenen Klienten zufriedenstellen, indem er ihnen möglichst vielversprechende Kandidaten für einen multilingualen Job präsentieren kann und letztlich natürlich auch vermittelt. Aber, nur weil eine gegenseitige Abhängigkeit besteht, heißt das noch lange nicht, dass eine Partei nicht das Interesse an der anderen verlieren kann.... https://www.careertrotter.de/blog/2017/04/9-fehler-die-du-bei-deiner-jobsuche-auf-jeden-fall-vermeiden-solltest-damit-recruiter-nicht-das-interesse-an-dir-verlieren
Wolfgang Brickwedde Recruiting Trends 2017, Teil 1: Active Sourcing - Fachkräftemangel? Immer mehr Arbeitgeber setzen auf Selbsthilfe
+++ICR Recruiting Trends 2017: Active Sourcing auf dem Allzeit-Hoch+++
Active Sourcing ist längst kein Hype mehr, sondern sich ein verstärkender Trend. Sowohl bei den Top Themen, bei den Wegen zu den Bewerbern, bei den Ausgaben für Recruiting und im Social Media Recruiting: Active Sourcing domiert die Trends im Recruiting für 2017:
96% der Arbeitgeber gaben 2016 an, Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen mit geeigneten Bewerbern zu haben. Bei einigen bedroht der Fachkräftemangel bereits das Geschäft. Aber die Unternehmen verlassen sich nicht mehr auf nur Stellenanzeigen und Personalberater sondern greifen zur Selbsthilfe:
Für fast 80% der Unternehmen gehörte 2016 Active Sourcing, die selbständige Suche und Ansprachen von potentiellen Kandidaten meist in Social Networks wie Xing oder Linkedin, zu den Top Themen im Recruiting.
Mehr als jedes zweite Unternehmen (51% im Jahr 2016, ein Anstieg um mehr als ein Viertel im Vergleich zu 2015) sagt schon: „Wir suchen zusätzlich zur Anzeigenschaltung (online oder Print) proaktiv (z.B. in Xing, LinkedIn, Facebook oder mit Hilfe von Google) nach potentiellen Kandidaten“.
Software zur Suche von Bewerbern (z.B. in Sozialen Netzwerken, Xing Talent Manager, Linkedin Recruiter) ist der Shooting Star bei der Recruiting Technologie Nutzung und konnte die Verbreitung um mehr als das Doppelte, von 27% auf 55%, steigern.
Auch für 2017 soll es weiter in diese Richtung gehen: 54% der Arbeitgeber wollen mehr Geld aus Ihrem Personalbeschaffungsbudget für ihr Engagement in Xing und Linkedin ausgeben, fast jedes dritte (29%) Unternehmen für die geplanten Aktivitäten in Facebook & Co.
(Falls Sie auch selber aktiv nach potentiellen Kandidaten suchen wollen, das kann man lernen. Hier gibt es Infos zu entsprechenden Active Sourcing Seminaren: http://bit.ly/PraxisSeminarProaktivesRec )
Dies ist nur eines der Ergebnisse aus den ICR Recruiting Trends 2017. Basierend auf mehr als 5 Jahren (2012-2016) Recruiting Studien kann das ICR exklusive Informationen und Trends zum Thema Recruiting aufzeigen. Jedes Jahr wurden mehr als 10.000 Unternehmen aller Größenklassen und Branchen befragt, wo die Reise im Recruiting hingeht. Die Beteiligung der Arbeitgeber liegt in den Jahren 2012-2016 zwischen ca. 500-900, so daß die Untersuchungen auf einer breiten Basis stehen. Aus diesen gesammelten Angaben lassen sich Trendlinien zu diesen Fragen erkennen:
Welche Top-Themen können sich halten, welche kommen neu dazu?
Wie sieht es bei der Nutzung von Recruiting Technologie aus?
Was sind die größten Herausforderung für jeden einzelnen Recruiter?
Wer rekrutiert eigentlich in den Unternehmen und wie ändert sich dies?
Welche Kanäle werden für die Kommunikation der Stellenangebote genutzt und welche fallen raus?
Wie viele Arbeitgeber nutzen schon Active Sourcing und welche Plattformen werden fürs Recruiting in Social Media genutzt und welche Veränderungen tun sich dort auf?
Was tut sich bei den Einstellungsquellen?
Und schließlich, wofür wollen Arbeitgeber in Zukunft mehr Geld ausgeben?
Antworten auf diese Fragen finden Sie in den exklusiven ICR Recruiting Trends 2017, die Sie hier kostenfrei downloaden können:
+++ Sie möchten den Fachkräftemangel in Ihrem Unternehmen erfolgreich bekämpfen und auch mit Active Sourcing Ihre Bewerberanzahl und -qualität erhöhen? Dann kommen Sie ins Praxis-Intensiv Seminar "Active Sourcing" Info: http://bit.ly/PraxisSeminarProaktivesRec +++
Sie kennen sich mit Active Sourcing schon ein bißchen aus und möchten wissen, wie gut Sie im Vergleich zu anderen sind und was die Besten anders machen? Dann benchmarken Sie sich hier: http://bit.ly/ActiveSourcing2016MA
+++ Wie finden Sie ein passendes Bewerbermanagementsystem? Alles im aktuellen E-Recruiting Software Report 2016 , alle wichtigen Lösungen im Testurteil von über 400 Kunden http://bit.ly/DBBMS2016 +++
+++ 5 Dinge, die Personalberater beim Active Sourcing (noch) falsch machen
Die Direktansprache per Telefon ist so was von gestern. Na ja, nicht ganz, aber mittlerweile nutzen Personalberater neben der Direktansprache per Telefon auch Active Sourcing selber als Mittel für die Suche und Ansprache von Kandidaten. Welche Fehler sie dabei noch machen und wie man sie vermeiden kann, lesen Sie hier: http://competitiverecruiting.de/Active-Sourcing-in-der-Personalberatung-Tipps-und-Tricks.html +++
+++ 75% der Bewerber nutzen Google für Ihre Suche nach Stellenangeboten. Wo steht Ihre Stellenanzeige? Falls Sie nicht auf der ersten Seite bei der Googlesuche erscheinen, nutzen Sie zukünftig CandidateReach und schalten Sie mit einem Klick in über 250 Jobportalen. Dann werden Sie von Bewerbern bei Google gefunden.
Info: http://bit.ly/CandidateReach Nutzen Sie das Testangebot 2 für 1 für nur 390 €