Probleme beim Einloggen

Bauwesen

Die Gruppe ist Treffpunkt und Fachforum für alle Mitglieder aus D-A-CH die sich beruflich der Bauwelt verschrieben haben. Jobs = Marktplatz

Neue Bauvorhaben - Neue Architektur
Angela Maurer Schaufelbühl «Lattich» soll kreative Köpfe anlocken
Der Modulbau unterstreicht den temporären Charakter der Überbauung „Lattich“ und signalisiert gleichzeitig Mobilität und Entwicklungspotenzial. Viele unserer Modulbauten erhalten nach einer temporären Nutzung eine neue Bestimmung als Arbeits- oder Lebensraum und eignen sich auch ausgezeichnet für eine langfristige Nutzung.
Infos Modulbau: http://www.blumer-lehmann.ch/modulbau
Infos LattichModul: https://lattich.ch
Barbara Rachor www.architectum.com
Die neue Online-Plattform richtet sich gleichermaßen an Architekten wie Architekturliebhaber. Außergewöhnliche Bauprojekte rund um den gesamten Globus zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Baustoffs Ziegel. architectum dient als Inspirationsquelle, beispielsweise um neue Anwendungsmöglichkeiten und Formen vorzustellen.
Auf architectum.com finden Sie regelmäßig neue Inhalte, zusätzlich können Sie auch das Printmagazin digital neu entdecken. In der neuesten Ausgabe des architectum dreht sich alles um moderne Dach- und Fassadengestaltung.
http://www.architectum.com
Carmen Knote Mit oder ohne Keller bauen
Entscheidungshilfe für den Hausbau mit oder ohne Keller
Aus der Geschichte heraus betrachtet ist der Keller ein Lagerraum. Der Vorteil ist, Sie können Dinge unterstellen, Sie haben zum Abstellen Fläche. Der Nachteil ist, der Keller steht unter dem Haus, er kann somit auch im Wasser stehen. Und der Keller kostet natürlich auch etwas Geld und zwar mehr als eine Bodenplatte.
Braucht man einen Keller?
Auf diese Frage können wir nicht eine „allgemein gültige“ Antwort geben. Aber es gibt Faktoren, die die Entscheidung für oder gegen einen Keller vereinfachen.
Die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung sind:
- Das Budget
- Das Grundstück
- Ihr Bedarf an Stauraum
- Ihre Hobbys und Vorlieben
Viele wertvolle Tipp´s und Hinweise zur Topographie, Lage, Geologie, Ermittlung des Stauraumbedarfes und vieles mehr haben wir für Sie in unserem Ratgeber: „bauen und wohnen mit Stil“ zusammen gefasst.
Frank Tarnowski RBS wave als Generalplaner für Breitbandausbau im Landkreis Rastatt
Beratung, Planung, Inbetriebnahme – die Ingenieursleistungen der RBS wave sind vielschichtig. Und dies auf vielen Gebieten. Ein großer Schwerpunkt des in Stuttgart und Ettlingen ansässigen Unternehmens ist der Breitbandausbau. In einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren des Landkreises Rastatt überzeugte die RBS wave, setzte sich durch und wurde als Generalplaner beim Ausbau des Breitbandnetzes des Landkreises Rastatt beauftragt.
Aufbauend auf einem vorhandenen Grobkonzept, übernehmen die Ingenieure der RBS wave im Kreis Rastatt die weitere Planung des überörtlichen Glasfasernetzes (Backbone). Als Generalplaner ist das Unternehmen bei allen Projektschritten bis zur Fertigstellung des Netzes involviert und in den Kommunen präsent.
RBS wave in vielen Regionen des Landes planerisch aktiv
In den vergangenen zwei Jahren hat sich bei RBS wave in der Breitband-Planung viel getan. Nicht nur im Landkreis Rastatt, auch in anderen Regionen ist das Unternehmen planerisch in Sachen Breitband tätig. So entwickelte das Unternehmen mit dem Verband Region Stuttgart die Backbone-Planungen für die Landkreise Esslingen, Ludwigsburg, Göppingen, Böblingen und die Landeshauptstadt Stuttgart. Für die kompletten Landkreise Zollernalb und Reutlingen sind die FTTB-Planungen von RBS wave erstellt worden, daneben werden landesweit zahlreiche Masterpläne und Ausführungsplanungen gemacht. Darüber hinaus bietet die RBS wave Kommunen, Betreibern und Breitbandzweckverbänden ein breites Angebot an Beratungs- und Planungsdienstleistungen an.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Bauwesen"

  • Gegründet: 29.12.2003
  • Mitglieder: 22.123
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 15.176
  • Kommentare: 12.159
  • Marktplatz-Beiträge: 73