Probleme beim Einloggen

NLP - Die Welt des Neuro-Linguistischen Programmierens

NLP ist Potenzialentfaltung & Veränderung. Hier wird darüber diskutiert und informiert. Seminare dazu? Klicken Sie auf unseren "Marktplatz".

Antje Heimsoeth Rezension zum Buch "Kopf gewinnt! Der Weg zu mentaler und emotionaler Führungsstärke"
Vielen herzlichen Dank für die erste Rezension zu meinem in der 2. Auflage erschienenen Buch "Kopf gewinnt!" (das Buch hatte in der ersten Auflage den Titel "Chefsache Kopf"):
"Kompetenz, fundiertes Wissen, klare Struktur und sofort anwendbar - sehr zu empfehlen!
Antje Heimsoeth hat mich durch Ihr Buch "Kopf gewinnt" angeregt und inspiriert einen Blick in meinen Kopf, sprich meine Gedankenwelt, zu werfen. Super anschaulich, kombiniert mit fundiertem Wissen, Kompetenz und Beispielen, beschreibt Frau Heimsoeth wie jeder von uns, jeden Tag, seine Gedankenwelt neu formen und umprogrammieren kann.
In Ihrem Eingangszitat von Buddha: "Wir sind was wir denken. Alles was wir sind, entspringt der Gedankenwelt. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt.", trifft Sie mit Ihrem Buch zu 100 Prozent den Kern der Sache.
Viele Beispiele aus diesem Buch habe ich bereits in die Praxis umgesetzt und sind mir nützliche Begleiter geworden. Ich kann das Buch jedem Einzelnen absolut empfehlen. Es ist unerheblich ob ich beispielsweise eine Führungskraft, Angestellter, Sportler oder selbstständig bin, dieses Buch zeigt auf was alles möglich ist, um seine inneren mentale Stärke zu finden und dadurch mehr Kompetenz zu erlangen. Daumen hoch für "Kopf gewinnt"."
Michael Geerdts Kann jeder Storytelling lernen? I Blogbeitrag
Kann wirklich jeder Storytelling lernen? Oder muss man als Rampensau geboren sein, um gute Geschichten gut zu erzählen?
„Ich weiß nicht, ob ich das kann. Schliesslich bin ich nicht als Rampensau geboren. Du stellst Dich da einfach hin und beginnst zu erzählen. Das kann man nicht lernen, oder?“ Mittwochabend. Fragestunde beim Storytelling-Workshop. Vor mir sitzen Unternehmer, die ihre Dienstleistungen emotionaler verkaufen möchten. „Wenn Du bei meinem ersten Vortrag als Trainer dabei gewesen wärst, hättest Du wahrscheinlich eine andere Meinung“ antworte ich.
Ram¬pen¬sau, die
1. leidenschaftlicher Bühnenkünstler
2. jemand, der, im Mittelpunkt stehend und andere in den Hintergrund drängend, in der Lage ist, durch seine Leidenschaftlichkeit mitzureißen
Ich kann verstehen, dass jemand schnell auf die Idee kommt: „Das kann man nicht lernen!“Schliesslich sehen alle nur das Ergebnis und nicht den Prozess dorthin. Für mich ist die Antwort ganz klar: Sie brauchen nicht als Rampensau geboren zu sein. JEDER kann Storytelling lernen und andere mit Geschichten emotional berühren.
JEDER kann Storytelling lernen
Alle guten Geschichtenerzähler, die ich persönlich kenne, stecken eine Menge Arbeit in ihre Stories.
Bo Eason hat nach seiner aktiven Football-Karriere ein Theaterstück geschrieben. Als das Skript fertig war, hat er sich zweieinhalb Jahre Zeit genommen, um die Story auf die Bühne zu bringen. Die New York Times schrieb damals: Eines der beeindruckendsten Stücke des Jahrzehnts.
Im letzten Jahr bat seine Tochter ihn, das Stück an ihrer Schule zu spielen. „Natürlich habe ich ja gesagt. Dann habe ich mir das Theater für 60 Tage gemietet und jeden Tag 3 Stunden geübt. Für eine einzige Vorstellung.“ Ich habe selten jemand gesehen, der so präsent auf der Bühne ist.
Thomas Kreimeyer, der Entwickler des Stehgreif-Kabaretts, feilt immer wieder an den Stories, die er zwischen die Dialoge mit seinem Publikum einstreut. „Das hilft mir, den Punkt zu verdeutlichen, den ich machen will.“ Schauen Sie sich sein Programm unbedingt an, falls er in Ihrer Nähe spielt.
Bei meinem geschätzen Freund und Kollegen Chris Mulzer habe ich 2004 das erste Mal erlebt, wie jemand Informationen elegant über Stories vermittelt. Von ihm weiß ich, dass er sich regelmäßig die Aufzeichnungen seiner Workshops anhört, um die Geschichten noch wirksamer zu machen. „Ich will es einfach auf den Punkt bringen, deswege arbeite ich weiter daran.“
Diese Arbeit sieht niemand. Allerdings glaube ich, dass es genau dieses mehr an Arbeit, Fleiß und Einstellung ist, weshalb ihre Geschichten so gut sind.
Wie Sie Storytelling lernen können:
Wenn Sie packende Geschichten in Präsentationen, Verkaufsgesprächen oder auf Ihrer Homepage erzählen möchten, stellen Sie sich ganz einfach drei Fragen:
1. Was ist Ihre Story?
Sie brauchen etwas zum erzählen. (Das ist der Grund, weshalb ich gerne reise.) Sammlen Sie alle lustigen, peinlichen, skurrilen Erlebnisse, die Ihnen passieren. Merken Sie sich Geschichten von Kollegen, Mitarbeiter und Kunden. Mir ist egal, ob sie sich ein Notzibuch kaufen oder Ihre Geschichten in die Tastatur hacken. Fangen Sie am besten gleich damit an.
Klicken Sie hier für die beiden anderen Fragen: https://goo.gl/yQuPBD
Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren und jetzt: "Her mit Ihrer Story!"
Herzlichst Michael Geerdts.
Katrin Klauer Buchempfehlung für NLP Master gesucht
Liebe Coachs und Trainer*innen,
kann jemand ein gutes Lehrbuch für eine NLP-Master-Ausbildung empfehlen?
Danke
Katrin Klauer
Katrin Klauer Ralf Dannemeyer
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ralf Dannemeyer
Frühsommer - so ca. Juni. Wenn wir bis Januar mit dem Manuskipt fertig werden ... :-))
Liebe Grüße aus Weimar,
Ralf

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "NLP - Die Welt des Neuro-Linguistischen Programmierens"

  • Gegründet: 29.06.2004
  • Mitglieder: 12.372
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5.057
  • Kommentare: 17.925
  • Marktplatz-Beiträge: 9