Probleme beim Einloggen

NLP - Die Welt des Neuro-Linguistischen Programmierens

NLP ist Potenzialentfaltung & Veränderung. Hier wird darüber diskutiert und informiert. Seminare dazu? Klicken Sie auf unseren "Marktplatz".

Daniel Weiß Zuhören auch als Teil des NLP? - dazu eine alte Geschichte des Buddhismus...
Kommunikation gehört zu den wichtigsten Fertigkeiten im Leben. Einige Experten sind sogar der Meinung, dass Kommunikation die Wichtigste aller Fähigkeiten ist, die der Mensch im Laufe seines Lebens erlernt. Wir verbringen als Kinder sehr viel Zeit damit, Sprechen, Lesen und Schreiben zu lernen. Aber wie wir richtig Zuhören wird uns häufig nicht beigebracht. Richtig Zuhören bedeutet nämlich weit mehr, als einfach nur selber nicht zu sprechen...
Es gibt unterschiedliche Gründe und Meinungen, warum Zuhören so wichtig für unsere Kommunikation und unser Zusammenleben ist. In einem Punkt sind sich allerdings fast alle Theorien einig, nämlich darin, dass es auf jeden Fall eines der wichtigsten Elemente der Kommunikation darstellt.
Wir haben in einem Blogbeitrag folgende drei Sichtweisen des Zuhörens erarbeitet:
Die des bekannten Autors für Selbstmanagementbücher Stephen R. Covey, die von Simon Sinek – einem der beliebtesten Redner für Unternehmensführung und eine Sichtweise der japanischen Tradition des ZEN-Buddhismus. Zu letzterer haben wir aus einer zum nachdenken anregenden Geschichte eine Grafik erstellt. Die darfst Du Dir auch gerne abspeichern.
Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, dann schau Dir unseren neuen Blogbeitrag an:
https://be-rocket.de/richtig-zuhoeren/
Ralf Dannemeyer
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Daniel Weiß
Vielen Dank für die tolle Ergänzung! Bin schon gespannt auf das Buch... ;)
Nur für XING Mitglieder sichtbar Rasse im GG
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Jörn Carstens Ralf Dannemeyer Volker Michna
+7 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Jörn Carstens
Moin Ralf
ich habe das Gefühl, dass Du den von Dir verlinkten Artikel noch mal ganz genau lesen solltest .... Vielleicht lese ich den als Naturwissenaftler auch anders als Journalist. Die Naturwissenschaft Biologie bzw. Anthropologie ist deutlich größer als der deutsche Sprachraum und Wissenschaftssprache (und denken) ist eher an den weltweiten Gebrauch und damit angloamerikanisr Ausdrucksweise angelehnt. Und auf genau diesen Unterschied - deutsche Sprachgebrauch vs. internationale Ausdrucksweise - weist der Artikle ganz gut hin - danke für den Link.

>Doch, doch: Gerade in der sich naturwissenschaftlich verstehenden biologischen
>Anthropologie waren die Rassenklassifikationen von Anfang an mit sozialer
>Bewertung verbunden. Um hier nicht auszuschweifen, verweise ich auf einen Artikel
>im "Lexikon der Biologie" (https://www.spektrum.de/lexikon/biologie
>/menschenrassen/42123), heruntersollen zur Zwischenüberschrift "'Rasse' und Kultur", > doch auch der Text davor ist hoch interessant.
Die Metapher mit der "Narbe" kann ich teilen - aus systmischer Sicht halte ich die allerdings für mindestens anschauenswert .... Aus NLP-Sicht ist für mich "mahnend schmerzt" eher etwas hinderliches als eine Ressource.
Naja, jetzt fangen wir auch langsam an, das eigentliche Thema zu verlassen.
Grüße
Jörn Carstens
Harald Brill ROMPC-Basisseminar 27.-29. April 2018 in Kassel
ROMPC ist ein neues Coachingverfahren, das neurobiologische und energetische Konzepte mit tiefenpsychologischen und hypnosystemischen Ansätzen zu einem sehr effektiven Verfahren verbindet. ROMPC hat sehr wirksame Interventionen, um Stress, Ängste und Blockaden zu identifizieren und dauerhaft aufzulösen.
ROMPC ist ein Ansatz, der besonders sinnvoll für fortgeschrittene Coaches ist, die Know-How brauchen für die Arbeit mit tiefen Verletzungen und Traumen.
ROMPC erklärt die Neurobiologie der Veränderung neu und macht sie erlebbar. Das Auflösen von „limbischen Datenstaus“ wird unmittelbar erfahrbar. Beziehung und Bindung und deren neurobiologische Repräsentation sind ein zentrales Thema im ROMPC. Wo Beziehung krank macht, muss Beziehung auch heilen. Besonders anregend ist die Arbeit mit dem Inneren Kind sowie den Elternintrojekten, um den eigenen „inneren Chef“ zu stärken. Die Konzepte für die Arbeit mit Introjekten und Persönlichkeitsteilen sind sehr hilfreich für die Heilung von alten Verletzungen und Traumen.
Das Konzept der Beziehungsbedürfnisse hilft besonders, um Vertrauen herzustellen und macht neue Beziehungserfahrungen möglich. Die Fähigkeit, Menschen an ihren Verletzungspunkten ab zu holen und Ihnen neue heilsame Beziehungserfahrungen zu ermöglichen trainiert.
Themen des Seminars:
- Limbisches Entkoppeln
- Unterbrechen von negativen Stress-Spiralen
- Die acht Beziehungsbedürfnisse
- Das innere Team und wie sein Chef wieder in die Kraft kommt
Termin
27.-29.4.2018
Kosten
270,-EUR

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "NLP - Die Welt des Neuro-Linguistischen Programmierens"

  • Gegründet: 29.06.2004
  • Mitglieder: 12.344
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5.042
  • Kommentare: 17.809
  • Marktplatz-Beiträge: 7