Probleme beim Einloggen

Die offizielle XING-Gruppe für Gründer und Selbstständige - powered by gruendungszuschuss.de und vgsd.de

Ralf Zschemisch Wer sich nicht entschuldigen kann, sollte kein Unternehmen leiten
Diese wahnsinnige Überschrift habe ich gerade in der Süddeutschen gelesen.
Hallo,
ich hoffe ihr habt einen guten Start in die Woche. Die Süddeutsche berichtet über die Fähigkeit sich zu entschuldigen und bringt einige Beispiele. Der Artikel beginnt mit den italienischen Modeschöpfern Dolce & Gabbana (D & G), die ihre Woche mit einem Entschuldigungsvideo beschließen mussten.
8<-
Das Unternehmen hatte zunächst Werbevideos veröffentlicht, die auf den chinesischen Markt zielten. Zu sehen war darin eine junge Frau, die versuchte, italienische Klassiker wie Pizza, Spaghetti und Cannoli mit Stäbchen zu essen - was viele Menschen in China als beleidigend empfanden. Die Empörung war so heftig, dass D & G die Modenschau in Shanghai absagen musste und die Firmenchefs zum öffentlichen Sorry vergattert wurden. In dem Clip sitzen die zwei also da, motiviert wie zwei Schuljungen, die man zum Nachsitzen gezwungen hat, und lesen mit stoischen Mienen ihre Entschuldigung ab.
8<-
Das Entschuldigungsvideo
https://www.youtube.com/watch?v=7Ih62lTKicg
Dolce & Gabbana
Umsatz 1,05 Mrd. EUR (2014)
Mitarbeiterzahl 4.547 (2014)
Der Schaden für Dolce & Gabbana ist vermutlich gewaltig. Chinesische Plattformen wie Tmall, JD.com und Suning hatten bereits angekündigt, Produkte des italienischen Hauses aus dem Programm zu nehmen.
Ein Rassismusskandal zeigt, wie die Modewelt heute funktioniert
(auch wenn es jetzt die Welt ist - trotzdem lesenswert)
https://www.welt.de/icon/mode/article184467244/China-und-Dolce-Gabbana-Ein-Rassismusskandal-zeigt-wie-die-Modewelt-heute-funktioniert.html
Rassismus? ähm...
Die Welt schreibt
8<-
Es war ja alles lieb gemeint. Als Hommage, als Liebesbrief, als eine visuelle Umarmung zwischen zwei Kulturen. Aber bei aller Liebe: Mit der Kultur, die man feiern will, sollte man sich schon ein wenig auseinandersetzen, bevor man sie „interpretiert“. Sonst kommt es zu Missverständnissen – mit schwerwiegenden Folgen.
8<--
....
Dolce & Gabbana hat sich nun ebenfalls zum Löschen entschieden und bittet um Verzeihung. Genauso ging übrigens auch der Autobauer Daimler vor. Auf Instagram hatte der Konzern im Februar das Foto eines Mercedes veröffentlicht, begleitet vom eher unschuldig daher kommenden Aphorismus: "Betrachte Situationen von allen Seiten und Du wirst offener." Was nach einem Kalenderspruch klingt, stürzte das Unternehmen in eine Krise. Urheber des Zitats ist der Dalai Lama, in China ein Staatsfeind. Eilig wurde der Beitrag gelöscht und eine unterwürfige Entschuldigung ins Netz gestellt. Außerdem trat Konzernchef Dieter Zetsche den Bußgang zum chinesischen Botschafter in Berlin an.
Zitat...
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/dolce-gabbana-spaghetti-mit-staebchen-1.4220705
Beste Grüße
Ralf Zschemisch
https://blog.r23.de
Sarah Kluga Björn M. Jäger Benno Bradler
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ralf Zschemisch

>Guter Ansatz
?
Dolce & Gabbana hat sich zum Löschen entschieden und bittet um Verzeihung.
Konzernchef Dieter Zetsche trat den Bußgang zum chinesischen Botschafter in Berlin an.
Dolce & Gabbana haben in Dubai im Oktober eine fantastische Modenschau gezaubert
#DGLovesDubai Fashion Show, October 2018
https://www.youtube.com/watch?v=Ed9XP1yzeB4
Die Empfindlichkeit - die absichtliche Fehlinterpration einer Hommage... die dann auf Instragram eskalierte... mmh... keine Ahnung. Wenn der geplante Zielmarkt - meine Marke oder mein Verhalten auf Social Media "nicht verstehen möchte" - lösche ich, ziehe mich zurück.
Aber für den gescheiterten Versuch, den Zeitgeist zu treffen - soll man nun ? - um Entschuldigung *bitten* ?
ähm...
Wollen wir nur noch weichgespülte Werbung, die evtl. einem Chinesischen Reisbauern nicht quer geht produzieren?
Anfang des Jahres habe ich mich noch auf den Trend gefreut.
8<--
In einer digitalisierten Welt besinnen sich Werber auf Kernkompetenz: Kreativität. Es gilt das Motto: „Wenn du uns blöd kommst, kriegst du auf die Fresse.“
8<--
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/werbung-setzt-wieder-auf-kreativitaet-und-provokation-15549009.html
Ein Start-up aus Bonn schaltet provokante Werbekampagnen
Zitat aus dem FAZ - Artikel:
8<-
Auf der Facebook-Seite schrieb ein wütender Nutzer: „Was für Leute stellt ihr denn in der Marketing-Abteilung ein? Spätzünder?“, woraufhin der offizielle Unternehmensaccount nur mit „Warte ...“ antwortete.
8<-
Beste Grüße
Ralf Zschemisch
Simone Ulrich Die Pressemitteilung lebt!
Simone Ulrich Jörg Lenau
+8 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Jörg Lenau
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Sie legen keinen Wert auf Leser und schreiben das Buch für sich selber?
Wie ich zuvor ausführte, geht es um Inhalte, die unbekannt sind. Hierin funktioniert dies nicht, denn der Leser hat ja noch gar keine Vorstellung darüber. Diese muß er für die Entfaltung der Inhalte erst einmal eine solche Vorstellung selbst bilden.
Der Vorgang ist der: wenn man eine Vorstellung in Sprache faßt und diesen Sprachgehalt einem anderen vermittlet, entfaltet dieser 'regulär' diesen Sprachgehalt durch SEINE Vorstellung. Gerade dies gilt es ja hierin einerseits zu vermeiden und diesen hingegen dazu zu bewegen, die meinige Vorstellung sich zu verschaffen. Dies praktiziere ich über Erlebensbezugnahmen, worüber dieser dies sich selbst verschaffen kann.
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Der Lektor/Verlag hat wohl eine andere Meinung wie Sie.
Das ist die Misere darin! Denn auch für diese gilt das Gleiche, jedoch habe ich gerade mit den Lektoren schon heftige Debatten ausgetragen, von wegen 'Sprachphilosophie' hätte nichts in der Grammatik verloren etc.. Gerade diese sind es, welche mir 'meine Aussagen' systematisch zerlegen, wohin es darin gerade darum geht, die Relativität und deren Zusammenhänge aufzuzeigen.
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Sie können Ihr Buch auch im Eigenverlag verlegen ...
Ist bereits im Gange per Handeinband, Halblederband (Halbfranzband), Marmorpapier, von einer Buchbinderei ausgeführt.
Ralf Zschemisch Tipp: Virtuelle Rundgänge für Google Maps
Hallo,
wer heutzutage nicht bei Google zu finden ist, existiert online nicht – so lautet eine weitverbreitete Behauptung. Eine Behauptung, die anfangs zwar extrem klingen mag, an der aber durchaus etwas dran ist: Denn tatsächlich ist Google für Unternehmen enorm wichtig, um online erfolgreich zu sein. Das gilt sogar dann, wenn es darum geht, dass sich die Kunden in den eigenen Geschäftsräumen wohlfühlen. Denn heutzutage beginnt der vielberufene erste Eindruck nicht erst an der Eingangstür, sondern schon im Internet. Websitebesuchern mit Panoramabildern die eigenen Räumlichkeiten zu präsentieren und sie auf einen virtuellen Rundgang zu schicken, ist mehr und mehr im Kommen. Zwar stehen unterschiedliche Dienstleister mit unterschiedlichen Angeboten bereit, der Vorreiter jedoch ist – um den Kreis zu schließen – Google.
Offenheit, die Vertrauen schafft
Voraussetzung, um bei Google einen virtuellen Rundgang anzulegen, ist ein My Business Profil. Denn dort werden die Bilder in einem ersten Schritt hochgeladen, ehe sie später auf der eigenen Website eingebunden werden können. Außerdem dürfen nur von Google zertifizierte Fotografen Aufnahmen für 360 Grad Touren machen. Ein solcher zertifizierter Fotograf kommt in das Unternehmen, das die Fotografien in Auftrag gegeben hat, um alle erforderlichen Aufnahmen vorzunehmen. Der Auftraggeber auf der anderen Seite kümmert sich um den perfekten ersten Eindruck – konkret gesagt also darum, dass die Räumlichkeiten, die online präsentiert werden sollen, sauber sind und ansprechend aussehen. Während der Fotograf in einem Zeitraum zwischen einer und drei Stunden seiner Arbeit nachgeht, dürfen sich keine Mitarbeiter in den Räumlichkeiten befinden. Das hängt damit zusammen, dass Google die Verletzung von Persönlichkeitsrechten vermeiden möchte.
Ob Theater oder Beautysalon
Durch den Upload der vollsphärischen Bilder präsentieren sich gerade Unternehmen mit viel Publikumsverkehr, darunter Theater, Restaurants, Autohäuser, Modeboutiquen oder Beautysalons, virtuell bei My Business. Und auch im Immobilienmarketing sind virtuelle Rundgänge empfehlenswert, denn sie steigern die Sichtbarkeit, Attraktivität und Positionierung des unternehmerischen Profils. Das Konzept besticht durch eine Vielzahl von Vorteilen: Denn nicht nur können sich Unternehmen mit Google Street View Innenansichten besser präsentieren und mehr Kunden gewinnen, die gezeigte Offenheit schafft auch Vertrauen. Die Kunden meinen fast, sie seinen bereits direkt vor Ort. Im Idealfall führt das gleich zum Lead. Außerdem beeinflussen die Panoramabilder die Position in den lokalen Suchergebnissen von Google sowie die Sichtbarkeit bei Google Maps.
Beste Grüße
Ralf Zschemisch
https://blog.r23.de
Michael Musial
Der technische Vorreiter bei Virtuellen Rundgängen ist Digitnetmedia aus Schneeberg.
Natalia Bodemer Die größten Fehler beim Video-Marketing
Wir nennen Ihnen die vier häufigsten Fehler, die Neueinsteigern beim Videomarketing unterlaufen.
1. Schlechte Qualität des Verkaufsvideos
Auch wenn der Inhalt im Vordergrund steht, Bild und Ton aber "schwach" sind, verliert der Betrachter schnell das Interesse das Video bis zum Ende anzusehen.
Ein Werbevideo ist das Aushängeschild für ihr Produkt oder Ihre Firma. Ein Video von schlechter Qualität hinterlässt einen ungewollt negativen Eindruck von Ihrem Unternehmen.
2. Langweiliges Video
Dies ist die Folge eines nicht durchdachten Drehbuchs in dem Idee und Botschaft untergehen.
Solch ein Video erzeugt keine positiven Ergebnisse, weil es uninteressant ist und den potenziellen Kunden nicht anspricht.
Ein gut gemachtes Werbevideo weckt Interesse. Es bezieht den Betrachter mit ein, beantwortet seine Fragen, und lässt ihn sich darin wiederfinden.
3. Aggressiver Verkauf
Diese Vorgehensweise schreckt vom Werbevideo ab.
Es ist viel effektiver, ein Produkt in einer kurzen spannenden Geschichte zu präsentieren, in der ein Problem und dessen Lösung präsentiert wird.
Hierfür sind Erklärvideos bestens geeignet.
Sie zeigen, wie das Produkt oder die Dienstleistung funktioniert, welche Optionen verfügbar sind und wie der Betrachter es für sich nutzen kann.
4. Schlechte Vermarktung
Ein ärgerlicher Fehler.
Das Werbevideo kann qualitativ hochwertig sein, in dem das Produkt ideal präsentiert wird. Wenn es aber schlecht vermarktet wird, bleibt der Erfolg aus, da es potentielle Kunden nicht erreicht.
Fazit:
Umgehen Sie diese Fehler, indem Sie Werbevideos produzieren lassen, die dem Kunden Nutzen bringen, ihn faszinieren und miteinbeziehen.
Die Investition zahlt sich um ein vielfaches aus.
Erfahren Sie mehr in unserem Blog https://gkanimation.de/blog
Matthias Braun "Wie Sie bei Xing aus der Masse heraustechen und in 3 Sekunden überzeugen!"
Ich sehe es jeden Tag: Lieblose Xing-Auftritte, ein schlecht gepflegtes oder nicht vorhandenes Xing Portfolio. Unterbelichtete, unscharfe eher zufällig enstandene Fotos... Xing kann ein tolles Marketingwerkzeug sein, aber was nutzt ein Werkzeug wenn es seine Funktion nicht richtig ausführen kann ?
Vielleicht kennen Sie das folgende Zitat oder eine Abwandlung davon:
"Wenn ich zwei Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen würde ich die ersten 110 Minuten dazu aufwenden um die Axt zu schärfen!"
Xing ist Ihre Axt für mehr Geschäftskontakte, Leads und Neukunden. Schärfen Sie diese Axt und optimieren Sie Ihren Account bestmöglich, damit auch Sie durch die Bank deutlich bessere Ergebnisse generieren können. Alle Xing-Experten sind sich einig: Ein perfekt optimiertes Xing-Profil ist einer der Hauptfaktoren für Ihren Erfolg auf Xing. Und Sie wissen es: Für den ersten Eindruck gibt es nur eine einzige Chance!
Hier kommen meine drei besten Tipps als Grafik- & Webdesigner und Online-Marketing-Experte:
Experten-Tipp 1: Verwenden Sie ein helles, leicht überbelichtetes Foto auf dem Sie, wenn es zu Ihnen passt, eine zugeneigte Geste machen. Das wirkt auf das Unterbewusstsein Ihres Gegenübers und dieser ist eher bereit mit Ihnen zusammenzuarbeiten.
Experten-Tipp 2: Besorgen Sie sich einen Premium Account. Nicht nur wegen den sehr guten Funktionen wie die erweiterte Suche, sondern auch aufgrund der Wirkung auf das Unterbewusstsein Ihres Gegenübers. Das "Premium" steht direkt neben Ihrem Profilfoto. Got it ? Unterschätzen dieses kleine Detail nicht...
Experten Tipp 3: Gehen Sie in Ihre Einstellungen und stellen Sie Ihr Portfolio als "Standard" ein, sodass alle Profilbesucher als erstes Ihr Portfolio sehen. Mit Ihrem Portfolio können Sie sehr viel besser überzeugen als mit Ihren Profidetails, die Sie nicht kreativ nutzen können und die sehr linear angeordnet sind. Ihr Portfolio mit seinen Kacheln lässt sich hingegen hochattraktiv gestalten und kann einen Wow-Effekt bei Ihrem Gegenüber auslösen. Unten sehen Sie ein Beispiel von meinem eigenen Portfolio. So attraktiv könnte schon bald auch Ihr Xing Portfolio aussehen! Melden Sie sich gerne bei mir, um mehr zu erfahren.
Wenn Sie noch mehr Gratis-Tipps speziell für Ihr eigenes Xing-Profil haben möchten, melden Sie sich einfach direkt bei mir! Ich helfe Ihnen gerne unverbindlich weiter. Als Grafik- & Webdesigner sowie Online-Marketing Experte, weiß ich genau auf was es bei Xing wirklich ankommt.
Mit herzlichen Grüßen & viel Spaß bei der Optimierung!
Matthias Braun
Matthias Braun
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Matthias Braun
Nun Herr Riebe... Ich sehe das anders. Natürlich sollte man, wenn möglich, immer mit gutem Beispiel vorangehen, keine Frage. Nur das Beispiel mit dem Brotmesser und dem Schwert trifft es nicht wirklich. Ich erkläre den Sachverhalt ja nicht mittels eines Bildes an sich, sondern mithilfe des geschriebenen Wortes. Um die Funktion eines Schwertes zu erklären reichen die Worte vollkommen aus, dazu braucht es sonst nichts, weder Brotmesser noch Schwert.
In meinem Studium der visuellen Kommunikation haben wir damals auch Fotografie-Kurse gehabt, also ja: Ich weiß durchaus wovon ich spreche, obwohl ich bei Xing immer noch ein suboptimales Bild habe.
Wie dem auch sei: Wenn Ihr Einwand und dementsprechend mein Foto dabei hilft die Behauptungen aus dem Text zu untermauern ist das grundsätzlich eine gute Sache und zeigt jedem live und in Farbe wie wichtig ein gutes Foto wirklich ist.

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Gründer & Selbstständige - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 23.12.2003
  • Mitglieder: 102.907
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 45.561
  • Kommentare: 179.952
  • Marktplatz-Beiträge: 114