Problems logging in
It data xing header 1968x492
Professional

IT & Data

… ist die Plattform für IT-Fachdialoge & on-/ offline-Vernetzung 👋 👋 Bitte lesen Sie unsere "Über diese Gruppe" - Seite! 🤗

Florian Hansemann Google suspends some business with Huawei after Trump blacklist
Ups...
Kevin Karhan Adam Nowicki Patrick Cornelißen
+4 more comments
Last comment:
Kevin Karhan
Gegen Spamming hilft nur gut entlohnte Personalstunden und echte Konsequenzen wie Accountsperren bzw. Löschungen...
Aber wie man YouTube sehen kann, ist denen alles Recht, solange diejenigen genug Umsatz generieren und nicht genug Werbekunden vergraulen...
Jürgen Vagt Autonome Autos in den USA- Dr. Sven Beiker (Standford University) bei den Zukunftsmobilisten
Autonome Autos in den USA- Dr. Sven Beiker (Standford University) bei den Zukunftsmobilisten
Technologischer Stand der USA beim automatisierten Auto / Wo funktioniert das automatisiertes Auto?
Jürgen Vagt Adam Nowicki
+4 more comments
Last comment:
Adam Nowicki
^ So nervt es richtig - Werbemüll abladen und auch noch uneinsichtig unverschämt sein. Wenn auf der Spiegel-Webseite irgendwo ein Abo geboten wird, habe ich nichts davon, da ich weder bei Spiegel arbeite noch Anteile besitze. (Und auch das nicht mitten im verlinkten Artikel - eine Unterseite mit Abo-Modalitäten würde ich nie verlinken, nur was mit Inhalt.) Das ist ein Riesenunterschied zum Verlinken der Webseite, auf der für Spenden auf EIGENES Konto geworben wird wie auch für EIGENE Vorträge. So schwierig kann es wirklich nicht sein.
Karla-Maria Maier Wie lange dauert es bis zur Echtzeitfähigkeit?
Wer auf PIM und Customer Interfaces setzt, braucht Echtzeitdaten. Wie lange dauert es, bis ein Unternehmen für das Online-Geschäft bereit ist?
Mit herkömmlichen Methoden gestaltet sich die Transformation langwierig und teuer. Mit einer neuen Herangehensweise wird jedes ERP innerhalb weniger Wochen echtzeitfähig, ohne die Sicherheit des Kernsystems zu beeinträchtigen. Mehr dazu lesen Sie in folgendem Best Practice: http://bit.ly/realtime-datahub
Scott Eichhorn Low-Code-Plattformen auf einen Blick
Low-Code-Plattformen erlauben es auch kleineren und mittelgroßen Unternehmen, eigene Applikationen schnell zu entwickeln und anzupassen. In diesem großen Übersichtsartikel von der Computerwoche werden die wichtigstens Low-Code-Entwicklungsplattformen auf dem Markt aufgezeigt.
https://www.computerwoche.de/a/low-code-plattformen-auf-einen-blick,3544905?tap=3c561c8d6b06eea8efdd2a79287ffd65&utm_source=Nachrichten%20morgens&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=87176081418864637&lid=1084137&pm_ln=19
Only visible to XING members Ihre Meinung ist gefragt: Sharepoint als HR-Management-Software?
This content is only available to logged-in members.
Only visible to XING members
Guten Morgen,
die Frage, ob Anforderungen mit SharePoint erfüllt werden können oder ob sich die Anschaffung eines "fertigen" Tools eher rechnet, kommt auch bei uns häufiger vor.
Die oben genannten Punkte kann man durchaus auch mit SharePoint abbilden, allerdings muss dafür sehr viel manuell angepasst werden.
Die Anpassungen sollten von jemandem durchgeführt werden, der auch firm im Scripting ist, denn ohne wird es sehr schwierig.
Nachteil der Sache ist, dass Änderungungen nicht unbedingt an den Stellen gemacht werden müssen, an denen es ein "normaler" PowerUser erwarten würde.
Außerdem sollte sicher gestellt sein, dass es zu dem SP eine ausgelagerte Datenbank gibt, sonst geht die Performance sehr schnell in die Knie.
Ich selbst bin grade vom PowerUser zum FarmAdmin aufgestiegen und habe immer wieder Fragenzeichen in den Augen.
Die Wartung und Pflege hält sich im Rahmen, wenn ein Vernünftiges Berechtigungskonzept, z. B. Berechtigungen über AD-Gruppen, eingeführt wurde.
Zu Bedenken ist, welche Version von SP genutzt wird.
Irgendwann kommt immer der Schritt zur nächsten Version und dann sollte eine Migration der Daten auch ohne Verluste möglich sein, speziell, wenn es viele angepasste Ansichten bzw. Forms gibt.
Die Arbeit, die zu leisten ist, um die genannten Punkte alle abbilden zu können, dauert ihre Zeit.
Eventuell ist eine Anbindung eines externen Tools an SP eine Lösung. So kann man selbst bestimmen, wie die Ein- und Ausgabemasken aussehen sollen und hat im Hintergrund schon etwas fertiges.
Ich bin gespannt auf weitere Antworten, das Thema interessiert mich selbst auch sehr, da es auch bei uns ansteht.
Gruß,
Susanne Rall

This group's events

All events

Moderators

Moderator details

About the group: IT & Data

  • Founded: 15/07/2008
  • Members: 89.689
  • Visibility: open
  • Posts: 48.307
  • Comments: 32.273
  • Marketplace posts 162