Probleme beim Einloggen

Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/ Rhein-Sieg

Qualifizierte Fachkräfte, motivierte Beschäftigte, attraktives Firmenimage - familienbewusste Personalpolitik hat Zukunft. Machen Sie mit!

Elke Graff Urkunde für familienbewusste Unternehmen
Ob Werbeagentur, Pflanzengroßhandel oder IT-Dienstleister, über 40 Unternehmen engagieren sich aktuell im Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg. Anlässlich des 12. Netzwerkstreffens wurden am 5. April die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer für ihre innovative Personalpolitik und die damit verbundene Stärkung des Wirtschaftsstandortes ausgezeichnet. Verliehen wurden die Urkunden vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg in den Räumen der RSAG in Siegburg.
In dem Impulsvortrag von Anna Schopen, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, zum Thema "Zwischen Stechuhr und Zeitsouveränität" erhielten die Teilnehmenden praxisnahe Tipps zu flexiblen Arbeitszeitmodellen und deren Einführung. In einem regen Austausch zu den jeweiligen Modellen konnten die Anwesenden direkt von den Erfahrungen der anderen Unternehmen profitieren.
Thema des Tages waren zudem die Ergebnisse der erstmaligen Netzwerkbefragung: Diese ergab, dass besonders Angebote in den Bereichen Arbeits- und Elternzeit, Wiedereinstieg und Pflegeunterstützung umgesetzt wurden. Inhaltlich möchten die Arbeitgebenden zudem mehr über Führungskompetenzen bei der Umsetzung von Vereinbarkeitsmaßnahmen und über die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege erfahren.
Diese Themen werden in den kommenden Veranstaltungen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf aufgegriffen. Mehr erfahren Sie unter: https://familienbewussteUnternehmen.de/events
Maren Helser Fröhliche Weihnachten
Seesterne retten
Ein furchtbarer Sturm kam auf. Der Orkan tobte. Das Meer wurde aufgewühlt, und meterhohe Wellen brachen sich ohrenbetäubend laut am Strand.
Nachdem das Unwetter langsam nachließ, klarte der Himmel wieder auf. Am Strand lagen aber unzählige von Seesternen, die von der Strömung an den Strand geworfen waren.
Ein kleiner Junge lief am Strand entlang, nahm behutsam Seestern für Seestern in die Hand und warf sie zurück ins Meer.
Da kam ein Mann vorbei. Er ging zu dem Jungen und sagte: „Du dummer Junge! Was du da machst, ist vollkommen sinnlos. Siehst du nicht, dass der ganze Strand voll von Seesternen ist? Die kannst du nie alle zurück ins Meer werfen! Was du da tust, ändert nicht das Geringste!“
Der Junge schaute den Mann einen Moment lang an. Dann ging er zu dem nächsten Seestern, hob ihn behutsam vom Boden auf und warf ihn ins Meer. Zu dem Mann sagte er: „Für ihn wird es etwas ändern!“
gefunden in: Porter, Patrick: Entdecke dein Gehirn,
Jungfermann, 1997; Geschichte gekürzt und überarbeitet
Wir wünschen Ihnen Frohe Weihnachten sowie Gesundheit, Glück und viel Erfolg für das neue Jahr!
Das Team des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg
Elke Graff - Anita Halft - Maren Helser - Filiz Karsligil - Nicole Traut

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/ Rhein-Sieg"

  • Gegründet: 14.10.2014
  • Mitglieder: 188
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 367
  • Kommentare: 19