Problems logging in

Lean Communication

Zeitgemäßes Kommunikationsmanagement im Unternehmen - für Entrepreneure, Führungskräfte, Kommunikationsexperten & interdisziplinäre Teams.

Daniela Lozano Costa Digitalisierung: Lieblingsrezepte aus der Zukunft
Berlin, 21.4.2037
Mein lieber Freund in der Vergangenheit,
ich hoffe, es geht Dir gut. Nach Deinem letzten Brief kam ich ins Grübeln, insbesondere darüber, ob ich Dich nicht mit einem Zeitsprung aus Deiner unbequemen Zeit zu mir holen kann. Aber was Zeitreisen angeht, sind wir hier im Jahre 2037 ganz schön übers Ohr gehauen worden. Seit Jahren sagt man uns, bald sei es so weit. Aber es gibt immer wieder Probleme, wenn Dinge transportiert werden, vom Menschen ganz zu schweigen. Und dann ist da nach wie vor diese verdammte Unschärfetheorie. Heisenberg bringt uns also auch hier und heute immer noch zur Verzweiflung. Aber lassen wir das. Ich möchte Dir etwas anderes erzählen.
Es geht ums Kochen. Ja, mein Freund, ums Kochen. Dein letzter Brief trug im Kreise meiner Familie (ich hoffe, das ist ok für Dich, schließlich mögen sie Dich alle nach dem, was ich über Dich erzählt habe) zur allgemeinen Belustigung bei. Wie Du weißt, gibt es bei uns kein Fastfood mehr, aber nach Deinen Erzählungen können wir verstehen, dass Du Dich hin und wieder dazu hinreißen lässt. Der Aufwand, den Du fürs Kochen betreiben musst, ist ja wirklich unerhört hoch!
Wenn wir kochen, können wir nebenbei eine Menge anderer Dinge machen. Weil wir eine Küchenmaschine haben, die wirklich einen tollen Job macht. Das fängt schon an, bevor wir überhaupt ans Essen denken. Unsere Küchenmaschine (wir haben ihr den Namen „CooKing“ gegeben, es ist also genau genommen eine männliche Maschine) macht uns regelmäßig Vorschläge, was wir am besten essen sollten. CooKing achtet natürlich auch auf gesunde Ernährung, verdirbt mir aber nicht den Spaß am Essen, denn ich bekomme Vorschläge, die gesund sind und meiner Vorstellung einer Gaumenfreude entsprechen. Ganz anders meine Frau, die schwanger ist (ich erzählte Dir ja davon, und wir freuen uns, weil es bald so weit ist!). Sie bekommt ein völlig anderes Programm angeboten, immerhin muss sie nicht nur sich, sondern auch unseren Nachwuchs mitversorgen. Glaub mir, mein Freund, die Auswahl ist so groß und wir brauchen manchmal so lange, bis wir uns entschieden haben, dass wir gar nicht die Zeit hätten, so zu kochen, wie Du das machst, denn bis dahin wären wir längst verhungert (kleiner Scherz).
Die Zutaten für unser Essen werden via Drohne geliefert, das geht recht schnell, etwa eine bis zwei Stunden nach der Bestellung trifft die Drohne bei uns ein. CooKing ist natürlich auch mit dem Kühlschrank vernetzt und gibt es regelmäßig Bescheid, wenn wir etwas verbrauchen sollten, das bald abläuft. Aber meistens macht er uns sowieso gleich Rezeptvorschläge, in denen die Lebensmittel, die nicht mehr lange halten, mit dabei sind. Ich müsste mal fragen, wann wir zuletzt etwas Verdorbenes weggeworfen haben, aber es ist lange her, das ist sicher.
Wir kochen schon noch, mein lieber Freund! Aber eben sehr effizient, CooKing leitet uns Schritt für Schritt an und passt auf, dass alles auf den Punkt genau fertig ist (ich will aber ehrlich zu Dir sein: Eigentlich hätte ich gerne ein Roboter, der das Kochen komplett übernimmt, hat hier fast jeder. Aber meine Frau wehrt sich dagegen noch ein bisschen. Obwohl ich inzwischen glaube, es könnten auch die Hormone sein, nach der Schwangerschaft bringe ich das Thema noch mal auf den Tisch).
CooKing hat vor Kurzem vorgeschlagen, wir sollten uns einen kleinen Vorrat an Hühnersuppe zulegen. Zuerst waren wir überrascht, bis wir auf Nachfrage von CooKing erfuhren, dass eine Grippewelle im Anmarsch ist und Hühnersuppe daher ein guter Einfall sein könnte. Wir haben uns dann zwar für das Grippe-Präventiv-Mittel „Stopfluenza“ entschieden, die Suppe aber trotzdem gegessen. Sicher ist sicher.
So, mein Freund aus der Vergangenheit, ich schließe für heute. Meine Frau ist der festen Überzeugung, dass ich mit ihr zur Schwangerschaftsgymnastik gehen soll, und wenn sie das sagt, dann ist das Gesetz, Du verstehst schon. Vielleicht kann ich dann sogar heute Abend das Thema Roboter noch mal anbringen. Immerhin leitet die Gymnastik auch einer, und der macht das richtig gut, geht auf jede einzelne Frau individuell ein. Ich denke, ich mache das von der Laune meiner Frau abhängig, die ein bisschen wechselhaft ist, seit sie schwanger ist.
Fühle Dich gegrüßt, pass auf Dich auf und übertreib nicht mit dem Fastfood.
Dein Philip Spricker
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: d.lozanocosta@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
Daniela Lozano Costa
Julian Weritz Umfrage Projekt-Kommunikation
Hallo in die Runde,
wir vom Projektassistenz-Blog möchten unsere Beiträge noch näher an den aktuellen Problemen und Herausforderungen unserer Leser ausrichten. In diesem Rahmen führen wir momentan eine kurze Umfrage (5 Fragen, ~ 3 Minuten) zum Thema Projekt-Kommunikation durch.
Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Amazon-Gutschein in Höhe von 20 € sowie zwei einzelne Amazon-Gutscheine in Höhe von jeweils 10 €.
Vielen Dank schon einmal für die Unterstützung und Ihre Teilnahme. Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns über viel Feedback und Anregungen „von extern“!
Beste Grüße
Julian Weritz vom Projektassistenz-Blog
1 more comment
Last comment:
Valeriia Shnel Kostenloser Persönlichkeitstest für Führungskräfte
Sehr geehrte Gruppenmitglieder,
im Rahmen meiner Masterarbeit in Wirtschaftspsychologie (Leadership und Change Management) an der Hochschule für angewandtes Management führe ich eine Studie zum Zusammenhang von Persönlichkeit und beruflicher Bewährung von Führungskräften durch.
Die Befragung wird anhand eines kostenfreien, wissenschaftlich fundierten Instruments zur Persönlichkeitsanalyse durchgeführt, woraufhin für Sie kostenfrei Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil ermittelt wird. Als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie gleich im Anschluss die Möglichkeit sich Ihr Persönlichkeitsprofil in Form eines PDF-Dokuments direkt herunterzuladen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich bei der Studie unterstützen und sich für die Teilnahme ca. 20 Minuten Zeit nehmen.
Der für die Datenerhebung verwendete Persönlichkeitstest, in Form eines Online-Fragebogens, wurde vom Privat-Institut für Qualitätssicherung in Personalauswahl und –entwicklung (IQP), einem Spin-Off der Humboldt-Universität zu Berlin, entwickelt. Dieser Test ist seit 8 Jahren branchenübergreifend in Unternehmen im Einsatz und hat bereits zur Potentialanalyse bei mehr als 10.000 Personen beigetragen.
Das Ziel dieser Studie ist, herauszufinden, welcher Zusammenhang zwischen Persönlichkeitsmerkmalen mit Zufriedenheit, Stresserleben, Zielerreichung und anderen Aspekten bei Führungskräften besteht.
Den Fragebogen können Sie unter folgendem Link erreichen:
Bitte verwenden Sie dazu folgendes Zugangspasswort: pk-test
Die Daten werden selbstverständlich anonym erfasst und absolut vertraulich behandelt.
Natürlich können Sie diese Anfrage sowie den Link und das Passwort gerne weiteren Führungskräften zukommen lassen (sofern diese seit mindestens einem Jahr mindestens drei Mitarbeiter disziplinarisch führen).
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Unterstützung und Mühe!
Valeriia Shnel
Daniela Lozano Costa Schlank, rank und vorbildlich besser?
Was verbindet Lean Management mit dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP)? Einiges! Stammen beide Methoden doch aus der Wunderfabrik Japan, wo sie durchaus als wertvolle Philosophien freudig zelebriert und erfolgreich eingesetzt werden. Schon der Erfinder von LEAN nannte die kontinuierliche Verbesserung mit dem Verschlankungsprozess Lean in just einem Atemzug, so dass wir davon ausgehen dürfen, dass hier zwei starke Werte ineinander greifen und zusammen ein perfektes Team darstellen. Ein Team, welches fortschrittlich eingestellte Unternehmen tatsächlich auf Vordermann bringen kann, wenn, ja wenn alle Beteiligten — die oberste Etage voran — das Power-Potenzial beider Methoden verstehen, verinnerlichen und natürlich auch leben. Denn wem nützt der beste Vorsatz, wenn nicht einmal die Chefetage den gewünschten (Um-)Denkprozess gebacken bekommt?
KVP con LEAN — Verstehen wer was wann und wie in wohl dosierter Verschlankung verbessern kann
Das Rezept könnte rein theoretisch also lauten: man nehme eine geballte Ladung KVP und würze es je nach Belieben mit dem Schlankmacher LEAN? Wenn ein Unternehmen bereits den gewinnbringenden Überblick besitzt und alle Finessen kennt, also diese auch ausreizt —Gratulation! Ansonsten ist es schon von Vorteil sich vorher wenigstens einen großzügigen Überblick über beide Versionen zu verschaffen.
Denn um ganz ehrlich zu sein: halbherzig angewandt liefern beide zusammen oder auch jeder für sich nur heiße Luft, ratlose Gesichter, verwirrte Kunden und den prägnanten Satz mit X —das liebe Herrschaften war wohl nix!
• Schauen wir uns die Wirkungsweise bzw. die hohen Ziele des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses doch mal ernsthaft und konzentriert an. Auf den Ränge eins bis zwei der wichtigen To-do-Liste sind die Verbesserung der Produktionsqualität, sowie die Verbesserung von Arbeitsabläufen angesiedelt. Die Philosophie, welche sich dahinter verbirgt wird in folgenden Arbeitsanweisungen bzw. Regeln gesplittet:
• „Der Blick über den Tellerrand“: Aufwertung durch konsequenten Ausbruch aus dem Routinealltag
• Taktisch überaus klug und sinnig: besserer Überblick durch Einbeziehung der Verantwortlichen und Betroffenen
• Qualitative Ansprüche werden über vorherrschende Anforderungsmerkmale achtsam und nachhaltig präzisiert und erhalten dadurch den richtigen Schliff
• Beobachtungen in Richtung Qualitätskosten und etwaigen Abweichungen vom Optimum stehen ebenso im Vordergrund, wie die generelle Problemerkennung: Defizite und Fehler finden, erkennen und beheben bedeutet im KVP zunehmend bessere Chancen wahrnehmen
• Ziel: Abweichung vom Optimum bestmöglich reduzieren!
• Auf allen Schichten und in jeder einzelnen Funktion wird Leistung und Qualität auf bester Wissensbasis verlangt und gemeinsam nach bestem Wissen und Gewissen erbracht
• Um ärgerliche Nacharbeiten zu vermeiden, achtet das komplette Team auf die Richtigkeit der einzelnen Arbeitsschritte und greift beim geringsten Fehler-Verdacht beherzt ein.
And once again: Über dieser wahrlich prächtigen Philosophie schwebt die anbetungswürdige Qualität. Sie gilt es zu bedienen, zu nähren, zu hegen und zu pflegen, damit sie den Mitarbeitern, der Chef-Etage, eben dem ganzen innovativen Unternehmen immerfort die Treue hält.
Lean Production küsst KVP — Die schlechten in Kröpfchen, die guten ins Töpfchen
Lean darf im KVP wahrscheinlich nicht fehlen, bringt es doch noch mehr Verbesserung in den laufenden Verbesserungsprozess, indem es den Kundenwünschen durch Verschlankung unnötigen Beiwerks ausnehmend empathisch Gehör schenkt und somit nahezu automatisch das Unternehmen und dessen Endprodukte auf das Erfolgsgleis zu setzen vermag. Dabei reduziert es übermäßige Durchlaufzeiten und sorgt bei richtig gut durchdachter Anwendung für insgesamt angemessene Kosten. Die Ausrichtung an dem Begehren der Kunden und die brillante Einhaltung der Arbeitsqualität von Seiten der vielen motivierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens schenkt letztlich qualitativ hochwertige Produkte —Produkte, welche eine Philosophie widerspiegeln, die von oben herab mit Leidenschaft, Energie und voller Überzeugung gepredigt, durch alle Abteilungen dringt, neue Ideen gebärt, Bewährtes möglicherweise verschlankt, verbessert sowie optimiert und dabei den Kunden zielsicher hofiert!
Wem es jetzt erst wie Schuppen von den Augen fällt, dem sei gesagt: es ist nie zu spät auf KVP mit „Lean-Einlage“ zu setzen und damit eine elegante Punktlandung hinzulegen.
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: d.lozanocosta@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
Daniela Lozano Costa

Moderators

Moderator details

About the group: Lean Communication

  • Founded: 22/08/2015
  • Members: 334
  • Visibility: open
  • Posts: 438
  • Comments: 337
  • Marketplace posts 0