Probleme beim Einloggen

Information. Netzwerk. Chemie.

Chemie in Wirtschaft und Wissenschaft aus erster Hand – die Xing-Gruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) – xing.to/chemie

Wolfram Keller "Aus der GDCh" - selten so passend wie gestern
"Aus der GDCh" Geschäftsstelle, die uns Frau Schmitz und Frau Bürger für einen Workshop zu Berufen 4.0 reservierten, dafür nochmals vielen Dank, folgendes Update:
Berufe 4.0 wächst und gedeiht. Mehrere Konferenzeinladungen, Artikel in der Fachpresse und - im Raum stehend - sogar ein Buch zum Thema werden nachgefragt
Konkret suchen die VCW Kollegen, die sich in ihrer Freizeit für Berufe 4.0 ehrenamtlich engagieren, Stalmach, Neumann, Stöhr, Volk, Ramstetter "Fallstudien" zu 3 D Druck in der Chemie, Cloud in der Chemie, IoT in der Chemie
Die gestern sehr willkommenen "GDCh Zaungäste" (Prof. Kast, CIC, Herr Remenyi, Frau Bürger...) haben das mit Interesse aufgenommenen und unterstützen uns spontan! Prima!
Also: Jeder mit Unterstützungs-Interesse an Berufen 4.0 (Interesse = Teilnahme an der Studie und/ oder Interviews in Konzeptphase oder zur Validierung der Ergebnisse) ist herzlich eingeladen, seine/ ihre Erfahrung zu den 3 Themen mit uns zu teilen. Wir möchten reale Ergebnisse (anstelle visionärer Konzepte) im Whitepaper und in den Konferenzen veröffentlichen, gerne mit Namen und Foto
Da geht doch was !
Holger Bengs Zitat des Tages: "Allerdings haben Ausbildungseinrichtungen eine Sorgfaltspflicht gegenüber ihren Absolventen und deren Konkurrenzfähigkeit auf einem globalen Arbeitsmarkt."
Schöner hätte ich es nicht sagen können. Das Zitat ist aber von Dr. Joachim Richert, Competence Center Analytics, BASF SE, Ludwigshafen, hier abgeschrieben aus dem Leitartikel der aktuellen Nachrichten aus der Chemie.

>Prädikat sehr, sehr, sehr lesenwert.
GDCh-Mitglieder haben die NCH entweder haptisch im Haus oder als E-Paper.
Alle anderen werden bitte schnell Mitglied.
Der "Weckruf für die Chemiker-Ausbildung trifft viele Nägel direkt auf den Kopf. Neben dem Prinzip Verantwortung in der Ausbildung, sollten Abgänger wissen, dass Analytiker gesucht werden und 4.0-Kompetenzen für Chemiker (m / w / x) ***äußerst wichtig sind.
Ulf Stalmach Richard Bolek
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Richard Bolek
Sehr geehrter Herr Stalmach,
ich kann leider nur von der anderen Seite erzählen. Für einen Mitarbeiter an der Universität lohnt es sich schlichtweg nicht, sich in der Lehre zu engagieren. Der akademische Mittelbau wurde über die letzten Jahre immer weiter ausgedünnt. Universitäten und Professoren werden primär an Drittmitteln gemessen, exzellente Lehre wird als selbstverständlich angenommen.
Und wenn man sich als Wissenschaftler wirklich in der Lehre engagiert verbaut man sich selber die Zukunftsaussichten. Leider habe ich zu spät gelernt, dass man erst an sich denken muss und dann an die Studierenden.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Die GDCh-Gehaltsumfrage ist fertig
Wer mitgemacht hat kann sich freuen! In den nächsten Tagen liegt ein persönliches Exemplar mit vielen interessanten Grafiken zu Gehältern innerhalb und außerhalb der chemischen Industrie im Briefkasten.
Sie konnten dieses Mal nicht mitmachen? Auf http://www.gdch.de/gehalt <http://www.gdch.de/gehalt&gt; haben wir einige Daten zu Einstiegsgehältern bereitgestellt. Für GDCh-Mitglieder gibt’s noch mehr Details unter MyGDCh und sogar eine Kurzversion der aktuellen Gehaltsumfrage. Einloggen und rausfinden. Unter Spezielle Angebote können Sie die Kurzversion anfragen.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Neue Statistik der Chemiestudiengänge erschienen
Tore, Berichte, Statistiken. Die Weltmeisterschaft dreht sich um die richtigen Zahlen. Bei uns geht es um ebenso interessante Zahlen! Aber um Daten aus mehr als 320 Studiengängen in Chemie, Biochemie und Lebensmittelchemie an Unis und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Ob Anfängerzahlen, Studiendauern, Abschlüsse oder Noten, kaum eine Frage bleibt offen. Auch wo die Absolventen nach Abschluss einsteigen haben wir erfasst. Neugierig geworden? Dann die neue GDCh-Statistik kostenfrei herunterladen http://www.gdch.de/statistik
Karin J. Schmitz Donato Muro
+5 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Karin J. Schmitz
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Wie bei allen Statistiken muss man in der Tat sorgfältig mit den Daten umgehen. Und so "verschönern" die 20% Postdocs im Inland sicher die Zahlen zu den aktuell Stellensuchenden.
Das stimmt, in diesem Tortenstück der Grafik stecken diejenigen, die an der Uni noch eine Weile "parken", weil sie noch nichts gefunden haben. Es stecken aber auch diejenigen mit befristeten Einstiegsjobs in der Industrie und Trainee-Stellen drin und die münden oft in eine Festanstellung.
Maximilian Bräutigam ☣ Unterschätzte Gefahren erkennen – Jahrestreffen der Chemiker im öffentlichen Dienst
Ob Staub am Arbeitsplatz oder Kohlenmonoxid beim Grillen – versteckte Gefahren finden sich in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Bleiben sie unerkannt, können sie sogar lebensbedrohlich werden. Die Chemiker im öffentlichen Dienst, eine Fachgruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), gehen diesen unterschätzten Gefahren auf ihrem Jahrestreffen am 4. und 5. September 2018 bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) in Frankfurt am Main auf den Grund.
https://www.gdch.de/oedi