Problems logging in
Xing header healzz   tl 984x246
Professional

HEALZZ.community

Die offizielle Community der Transformation Leader und HEALZZ.fellows verpflichtet sich dem Diskurs in sich verändernden Gesundheitsmärkten. Begehe die Brücken, die diese Community tragen.

Frank Stratmann Patienten muss man ständig hinterherlaufen
„Den Patienten in den Mittelpunkt stellen“, hört man häufig. Vornehm schallt es von den Bühnen des Diskurses. Warum aber ist das so schwer? Weil viele es falsch verstehen.
Ausgerechnet wer einfach so weiter macht, wie bisher, begrüßt es, wenn der Patient in den Mittelpunkt gestellt werden soll. Irritiert bewegt der sich von dort aber wieder weg. Eben weil er das Gefühl hat, dass um ihn herum vieles passiert, es aber gar nicht um ihn geht.
Wer heute über #PrecisionMedicine fabuliert, muss mit #PrecisionCommunication anfangen. Und das bedeutet nicht, den Patienten wo hinzustellen oder ihm eine Koordinate zu geben. Zum Beispiel den subjektiv ausgemachten Mittelpunkt. Das ist genau so paternalistisch wie früher.
Patientenzentrierung bedeutet, dem Patienten hinterher zu spüren. Auf ihn zuzugehen. Ihm zu begegnen. Das geht nicht mehr in den Strukturen, die manche versuchen, zu bewahren.
Jenny Latz Sigrid Busch Gerhard Borchers
+6 more comments
Last comment:
Gerhard Borchers

>>Wie bezahlen wir die Highend Technologie in unserer Gesundheitsversorgung?<<< Diese Frage sag doch schon viel über die heutige Sichtweise. Im Grunde ist es doch eine Krankenversorgung. Gesunde Menschen versorgen sich doch selbst. Der Wechsel, der Fokus muss zwingend auf die Erhaltung der Gesundheit gelegt werden. Denn eines ist unumstößlich. Die Gesundheitserhaltung kostet nur einen winzigen Bruchteil dessen, was die Krankenversorgung kostet, auch wenn sie immer noch den Namen Gesundheitsversorgung trägt. Mit herzlichen Grüßen euer Froximuner Gerhard Borchers UND >>LANGE GESUND LEBEN<<