Skip navigation

ArbeiterKind - Mentoring für Schüler und Studenten aus Nichtakademiker-FamilienArbeiterKind - Mentoring für Schüler und Studenten aus Nichtakademiker-Familien

1513 members | 902 posts | Public Group
Hosted by:Katja Urbatsch

ArbeiterKind.de - Deutschlands größte gemeinnützige und spendenfinanzierte Organisation für alle, die als Erste in ihrer Familie studieren (möchten)

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Für alle, die als Erste in ihrer Familie studieren

WARUM ARBEITERKIND.DE

Die Studienwahrscheinlichkeit hängt Deutschland in hohem Maß vom Elternhaus ab: Von 100 Kindern aus Akademikerfamilien beginnen statistisch gesehen 79 ein Hochschulstudium. Bei Nicht-Akademikerfamilien gehen 27 von 100 Kindern studieren (DZHW zur Hochschulbeteiligung in Deutschland, 07.05.2018).

Die Vision von ArbeiterKind.de ist, dass in Deutschland jedes Kind aus einer nicht-akademischen Familie mit geeigneter Qualifikation die Chance auf einen Bildungsaufstieg hat. Deshalb ermutigt die gemeinnützige Organisation seit 2008 Schüler:innen zum Studium und unterstützt sie als Erste an der Uni auf dem Weg zum Studienabschluss und Berufseinstieg.

DAS ANGEBOT VON ARBEITERKIND.DE

ArbeiterKind.de entstand 2008 aus einer Idee der Sozialunternehmerin Katja Urbatsch und wuchs rasch von einer Webseite zur größten deutschen zivilgesellschaftliche Organisation für Studierende der ersten Generation. Bundesweit engagieren sich fast 6.000 Ehrenamtliche in 80 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen - vor Ort, persönlich und bedarfsorientiert.

ArbeiterKind.de bietet umfassende, vielfältige und leicht zugängliche Unterstützung für Schüler:innen, Studierende, Eltern und Ratsuchende insgesamt:

> persönliche Ansprechpersonen in 80 lokalen Gruppen, die offene Treffen, Sprechstunden und ein 1zu1-Mentoring im Studienalltag anbieten

> Erfahrungsaustausch zur Studienfinanzierung

> Zusammenarbeit mit den Begabtenförderwerken und Unterstützung bei der Stipendienbewerbung

> Informationsveranstaltungen in Schulen, Infostände in (Fach-)Hochschulen, Universitäten sowie auf Bildungsmessen

> Infotelefon für Ratsuchende (030-679 672 750, Mo bis Do von 13 bis 18.30 Uhr)

> Informationsportal www.arbeiterkind.de und eigenes soziales Netzwerk https://netzwerk.arbeiterkind.de

MITMACHEN BEI ARBEITERKIND.DE

Es gibt viele Möglichkeiten für das Engagement bei ArbeiterKind.de:

> Die ehrenamtliche Mitarbeit in einer lokalen Gruppe ist die Tür zu vielfältigen Angeboten vor Ort. Die eigene Geschichte erzählen und dadurch andere ermutigen – dazu laden wir herzlich ein. Eine Übersicht der Gruppen, ihrer Termine und Kontaktadressen gibt es unter: www.arbeiterkind.de/Gruppen

> Alle, denen die Zeit für ein regelmäßiges Ehrenamt fehlt, sind herzlich eingeladen, ein persönliches Profil im sozialen Netzwerk von ArbeiterKind.de anzulegen, mit den Gruppen in der Nähe Kontakt aufzunehmen und Mentoring zu bestimmten Themen anzubieten: http://netzwerk.arbeiterkind.de

> Nicht nur Zeit- und Wissensspenden, auch Geldspenden helfen uns! Damit können wir Fortbildungen für die Ehrenamtlichen und Informationsmaterial finanzieren. Spender:innen können auch Patenschaften für lokale Gruppen übernehmen oder dem Freundeskreis von ArbeiterKind.de beitreten: www.arbeiterkind.de/spenden