Probleme beim Einloggen

all-electronics.de

all-electronics.de ist das journalistische Fachportal der fünf Elektronikfachzeitschriften der Hüthig GmbH.

René Kiem Horse Assissted Coaching - Führen lernen mit Instinkt
Als Kursteilnehmer sollten Sie im Horse Assisted Coaching von den Gemeinsamkeiten zwischen dem Herdentier Pferd und dem Gruppenwesen Mensch profitieren. Bei dieser fruchtbaren Zusammenarbeit erlebt der widerspruchsungewohnte Chef mitunter zum ersten Mal eine ganz unmittelbare Antwort auf seinen Führungsstil. Denn das Pferd zeigt ihm schonungslos und unverblümt, wer hier tatsächlich die sprichwörtlichen Zügel in der Hand hat. Und das ist nicht immer derjenige, der sie auch in der Hand hält. Der Mensch mit Führungsanspruch merkt sofort und unmissverständlich, ob sich das Pferd von ihm führen lässt, oder eben auch nicht. Wenn nicht, dann weiß er instinktiv, an wem das liegt. Am Pferd jedenfalls nicht.
Die Ausbildung
Wer sich in die Hände eines Horse Assisted Coaches begeben möchte, sollte sicher sein können, dass dieser die rund 600 Kilogramm schweren Tiere auch tatsächlich beherrscht. Immerhin kann ein Pferd in unerfahrenen Händen auch mal unberechenbar reagieren und mit seiner unbändigen Kraft dann unter Umständen großen Schaden anrichten. Ganz abgesehen davon, dass ein schlechter Trainer niemals in der Lage sein wird, die immensen Möglichkeiten des Horse Assisted Coaching ausschöpfen zu können. Das kann, wer die Reaktionen des Pferdes auf den Menschen versiert zu deuten weiß. Die Methode ist also nur dann erfolgversprechend, wenn die Ausbildung des Trainers über einen Wochenendkurs in Pferde-NLP hinausgeht. Leider ist das angesichts der Modeerscheinung HAC heute nicht immer der Fall. Wie überall auf dem Coachingmarkt gibt es selbstverständlich auch für das Horse Assisted Coaching Zertifikate. Eine verbindliche Norm, die der ISO 9001 vergleichbar wäre, existiert jedoch nicht. Die fantasievollen Qualitätslabels, auf die sich mancher Coach beruft, sind also nicht besonders viel wert.
Bloße Träumerei oder echte Chance?
Weil die Methode so effektiv ist, hat sie sich in letzter Zeit zu einer wahren Modeerscheinung entwickelt. Mit allen negativen Begleiterscheinungen einer solchen Entwicklung. HAC kann aber weder als NLP zu Pferde noch als mentales Voltigieren wirken. Die Methode ist fundiert und geht auf die Richtlinie Reiten und Fahren zurück, die durchaus mit den Vorgaben der Qualitätsnorm ISO 9001 zu vergleichen ist. Der Qualitätsanspruch wird aber, wie im richtigen Unternehmerleben, auch auf der Pferdekoppel leider nicht immer durchgesetzt. Anbieter, bei deren Coachings eher Pferdeträumereien mit viel Spaß auf der Weide praktiziert werden, als dass Führungskräfte tatsächlich von der instinktiven Kommunikationsfähigkeit der Tiere lernen können, machen sich auf dem Markt breit. Schauen Sie sich ruhig mal die Werbevideos der einschlägigen Unternehmen an, die sich mitunter sogar als Erfinder der Methode bezeichnen. Da geht es recht harmonisch zu und es ist angenehm, den Kursteilnehmern dabei zuzuschauen, wie sie die Pferde bei der Interaktion untereinander beobachten. Die Tiere haben viel Spaß dabei und auch die Menschen genießen das. Aber was es bringen soll, bleibt im Nebel der unübersichtlichen HAC-Landschaft verborgen. Blumige Umschreibungen wie ‚Das Dreieck des Wissens‘ oder ‚Der Trichter der Erkenntnis‘ können den kritischen Betrachter darüber keineswegs hinweg täuschen. Der Erfolg solcher Praktiken bleibt dann auch tatsächlich ein Traum.
Denn das Pferd ist nicht in der Lage, dem Menschen als spiritueller Begleiter auf irgendwelchen dunklen esoterischen Pfaden eine Botschaft zu übermitteln, die sein Leben auf einen Schlag besser macht. Wer das glaubt, soll den Anbietern solcher Kurse ruhig sein Geld in den Rachen schmeißen und weiter von magischen Erfolgen träumen. Aber Horse Assisted Coaching soll er das, was da getrieben wird, bitte nicht nennen. Denn dafür ist die effektive Methode wirklich viel zu schade. Die Pferde spiegeln unser Verhalten nämlich mit Hilfe ihrer dezidierten Wahrnehmungsfähigkeit klarer und rücksichtsloser wider, als das ein anderer Mensch je könnte. Vom Feedback des Tieres lernt man zeitlich pointiert und ganz unmittelbar, was das eigene Verhalten beim Gegenüber auslöst. Direkter geht Kommunikation nicht, die Interaktion zwischen Mensch und Pferd ist vielleicht die einzig wahrhaftige Teamarbeit. Tiere, deren Leben ausschließlich aus HAC-Kursen besteht, werden aber natürlich jedem Kursteilnehmer unproblematisch folgen. Die immer gleichen Pferde in den immer gleichen Kursen wissen immer genau, was in welcher Situation zu tun ist. Erfolgsgarantie für die Teilnehmer. Träumen Sie weiter, wenn Sie meinen, dass Ihre Mitarbeiter ebenso reagieren werden. Es sei denn, diese sind genauso coachingkursprogrammiert.
Der realistische Anspruch
Wer sich Horse Assisted Coaching für sein Unternehmen zunutze machen will, sollte also auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Diese bieten ihm genügend Chancen für seine Weiterentwicklung. Bei der Buchung eines anderen Kurses würde sich ein Unternehmer ja auch nicht auf abgehobene Techniken wie Channeling oder Klangschalen einlassen. Anstatt in spiritistische Sphären abzudriften und sich im Schwebezustand das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen, sollte man sich lieber darüber bewusst werden, was für tolle Möglichkeiten das Horse Assisted Coaching tatsächlich eröffnet. Denn in der nonverbalen Kommunikation mit dem Pferd kommen Führungsqualitäten wie Haltung, Selbstbewusstsein und Überzeugungskraft an die Oberfläche, oder eben auch nicht.
Durch die instinktive Reaktion des Tieres lernt man mehr über die eigene Außenwirkung als man vom kontrollierten Gegenüber Mensch je erfahren könnte. Zum allerersten Mal erfährt so manche Führungskraft in der Interaktion mit einem Mitarbeiter, der in diesem Fall vom Pferd repräsentiert wird, offen und ehrlich, wie er auf seine Umwelt wirkt. Kann er überzeugen, seinen Führungsanspruch durchsetzen? Hier bekommt er im unmittelbaren, eigenen Erleben klare Antworten auf diese Fragen. Und lernt, wie er bisher weitgehend ungenutzte Führungsinstrumente wie Körpersprache und Stimme gezielt in der Kommunikation einsetzen kann. Ganz ohne spirituelle Magie. Denn im Geiste würden die gewonnenen Erkenntnisse schließlich wenig nützen, Erfolg bringen sie nämlich erst in der bewussten Umsetzung.
Was passiert beim Horse Assisted Coaching?
Beim Horse Assisted Coaching lernt man sich selbst und die eigenen Verhaltensweisen besser zu verstehen. Denn man sieht die eigenen Aktionen plötzlich aus einer ganz anderen Perspektive widergespiegelt. Unter Anleitung des Coaches erfährt man durch die Reaktion des Pferdes, wie Verhaltensänderungen sich auf das Gegenüber auswirken. Einfach am Halfter zu ziehen genügt meist nicht, um das große Tier zum Mitkommen zu animieren. Manch ein Kursteilnehmer schlägt daraufhin die einfachste Lösung vor: Ein Stück Zucker. Würde er seinen Mitarbeiter in der entsprechenden Unternehmenssituation wohl mit einem 50-Euroschein zu überzeugen suchen? Selbst wenn, solche Lösungsstrategen greifen nur sehr kurz. Irgendwann wäre das Pferd satt und man käme mit dem Zucker auch nicht mehr weiter. Stattdessen eröffnet der Coach andere Möglichkeiten.
Schon eine veränderte Körperhaltung kann beispielsweise wahre Wunder bewirken und das Pferd ganz automatisch zum Folgen bringen. Unbewusst ausgesandte Zeichen der Körpersprache werden offenbar und können dann ganz gezielt zum Einsatz kommen. Das empathische Tier merkt, ob der Körper tatsächlich ausdrückt, was der Mensch mit Worten sagt. Ein Pferd versteht natürlich das Wort ‚Komm‘ oder den Zug am Halfter, folgen wird es dem Menschen aber nur, wenn die Aufforderung ganzheitlich ausgedrückt wird. Die Erfahrung, dass die ausgesprochenen Worte mit der Körpersprache nicht immer im harmonischen Einklang stehen, kann äußerst lehrreich sein. Mitten im Hier und Jetzt erlebt man life die unmittelbaren Auswirkungen der Disharmonie, die den Menschen nicht authentisch erscheinen lässt. Mit einer solchen Außenwirkung kann keine Führungskraft fest im Sattel sitzen. Das Pferd ist als Fluchttier, das in der Herde lebt, darauf angewiesen, auch kleinste Signale schnell zu erkennen und direkt umzusetzen. Und auf das Vertrauen innerhalb der Gemeinschaft. Genau dieses unbedingte Vertrauen lernt der Mensch in der Zusammenarbeit mit dem Pferd kennen.
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat und Sie mehr davon lesen möchten, dann besuchen Sie unseren Blog:
http://evelynehett.blogspot.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: r.kiem@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
René Kiem
Daniela Lozano Costa Qualitätssicherung, QM und QMB — Wer ist wirklich verantwortlich für optimale Qualität?
Das alte Spiel „Schlappe hat den Hut verloren“ ist scheinbar nicht nur bei Kleinkindern beliebt. Gerade im Bereichen QM und QMB sollten besonders die Verantwortlichen hinter den Kulissen vorsichtig mit Schuldzuweisungen oder Lobpreisungen sein. Sind nicht sie selbst diejenigen, welche am Ende jener langen Schnur sitzen und etwas unachtsam über Gedeih oder Verderb entscheiden? Der Schwarze Peter ist schnell weitergeschoben, doch die Wahrheit ist und bleibt immer die gleiche: die Qualität liegt mit Nichten beim QM/QMB, sondern bei eben jenen Verantwortlichen, welche bei Fehlern ihre öligen Köpfe intelligent aus der Schlinge ziehen, um mit nachlackiertem Fingerspitzengefühl auf QM/QMB zu weisen —
schließlich hätte man mit hellseherischer Sicherheit den Sturz vorausahnen können. Oder etwa nicht?
Alles Quatsch mit Sauce! Führen wir uns die tatsächliche Bedeutung von QM und QMB genüsslich vor Augen, löst sich diese — nennen wir es mal vorsichtig — gefährliche Fehlinterpretation augenblicklich in Luft auf. Wer immer nur an der Oberfläche der Qualitätssicherung kratzt, bekommt gar nie die außerordentliche Tiefe einer wichtigen Struktur mit, welche erst dann richtig wirkt, wenn alle offen und ehrlich zusammenarbeiten und wirklich alle verstehen, um was es bei nachhaltiger, auf die Zukunft ausgerichteter Qualitätssicherung im kleinsten Detail geht.
Go for the future and face the reality — klassische und neue Fertigungsprozesse sowie ausgewogene Anforderungen an die Qualitätssicherung
Die Zeit scheint manchen vorauszueilen, andere gebärden sich als heldenhafte Überflieger, denken alles im Griff zu haben und übersehen ganz, dass die nächste Sackgasse schon wieder ihnen gehört. Sicher sollte der Entwicklungsprozess einer aktiven Qualitätssicherung stets auf dem neuesten Stand flexibler Fertigungssteuerung, neuer Mess- und Handhabungssysteme sowie der immer wieder neu aufflammenden Variantenvielfalt aufgrund präzis beschriebener Kundenvorstellungen bzw. Kundenwünsche sein. Um gezielt die richtige Herangehensweise zu dokumentieren und später auch auszuführen, bedarf es erst einmal einer Abgrenzung, nämlich jener von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Wobei ein besonderes Augenmerk auf die Qualitätssicherung zu werfen ist, welche eben nimmer nicht das komplett weite Terrain des Qualitätsmanagement bedient, sondern exakt ein wichtiges Teilgebiet hofiert. Die Qualitätssicherung (siehe auch zum Beispiel ISO 9000) zielt somit auf die Erfüllung von Qualitätsansprüchen hin. Während das Qualitätsmanagement sich in einer nunmehr ganzheitlichen Disziplin bemüht, bleibt die Qualitätssicherung weiterhin erreichbar nah an den Entwicklungs- und Fertigungsprozessen und eben stark am Endprodukt dran. Um die bestehenden Wirkungskreise haarklein zu verstehen, sollten Verantwortliche sich zunächst die eigentliche Ausgangssituation für eine möglichst objektive sowie aktuelle Begutachtung vor Augen führen. Eine wichtige Rolle spielen unter Anderem moderne Ansätze der Qualitätssicherung durch intelligente Erahnung in Bälde eintretender Trends. Dies wiederum braucht eine längere Zeit der konstanten Stabilität in Bezug auf Aufgaben, Zuständigkeit und eingesetzter Werkzeuge sowie spezieller Methoden. Wertvolle Fragestellungen sowie vor allem methodische Vorgehensweisen sind willkommen, wenn es um den einstigen Samen des Fachgebiets Qualitätsmanagement — um die Qualitätssicherung — geht. Und wer sich fragt, wo eigentlich die Qualitätssicherung das Licht der Welt erblickt hat, dem sei versichert, dass sich die agile Serienfertigung ganz uneigennützig und überaus stolz als eigentlichen Geburtsort zur Verfügung stellte. Erst nachdem dies alles gesichert war, kam es zu spezifischen Einteilungen wie zum Beispiel QM- und QS-Methodeneinsatz sowie zu der QM-Ausbildung, da Wirksamkeit und Bedarf vorerst an erster Stelle standen.
Die Zeichen der Zeit erkennen und Verantwortung tragen
Glauben wir dem aktuellen Trend, so dürfte klar sein, dass ein gewisser Automatismus und eine hohe Vernetzung das Ruder der Qualitätssicherung übernehmen werden. Wichtig ist es, die Differenzierung zwischen Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement sowie all ihrer Facetten zu betrachten. Schauen wir ein Stückchen weit über den Tellerrand der klassischen Variante, so werden wir von einer erstaunlichen Entwicklung überrascht: In der Moderne wird die Qualitätssicherung nicht länger nur als Teildisziplin des Qualitätsmanagement abgestempelt. Ganz im Gegenteil, sie wird vielmehr noch engeren Kontakt zur Fertigung und Entwicklung suchen.
Doch Vorsicht — über der durchweg positiven Entwicklung könnte das berühmte Schwert des Damokles schweben — gerade dann, wenn die wirklich Verantwortlichen in unfortschrittlicher Weise die Qualität just dem QM/QMB zuweisen.
Denken Sie mal drüber nach und machen Sie es bitte besser…
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: d.lozanocosta@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
Daniela Lozano Costa
Mithun Jangir Lithium-Eisen-Phosphat (LFP) Batterien Marktanalyse nach Anwendung (Transport, Elektrowerkzeuge, Energiespeicher) & nach Regionen-Prognose (2016-2021)
Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien Markt befasst sich mit der Entwicklung und Vermarktung von Lithium-Eisen-Phosphat-Zellen. Lithium-Eisen-Phosphat-Ladeprofil ist ziemlich anders als Lithium-Ionen-Batterien. Im Allgemeinen wird die Lithium-Eisen-Phosphat-Entladungskurve bei 1c liegen, während 80% der Kapazität nach 2500 Zyklen erhalten bleiben.
Umfang und regionale Prognose des Marktes für Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien
Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien Der Markt wird voraussichtlich aufgrund verschiedener Faktoren, wie der überschwänglichen Nachfrage der Elektro- und Hybrid-Elektrofahrzeuge und der ständig wachsenden Bevölkerung, aufgrund derer die fossilen Reserven erheblich geschrumpft sind, stark wachsen. Die Kathoden, die mit Lithiumbatterien ausgestattet sind, bieten Temperaturstabilität und Sicherheit, diese Faktoren führen auch zu einem bedeutenden Wachstum für den Markt. Diese Kathoden balancieren Kurzschluss- und Überladungsbedingungen und schließlich die Verwendung von Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien in den verschiedenen Anwendungen.
Segmentierungen und Schlüsselspieler im Markt für Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien
Nach den Ergebnissen von IndustryARC kann der Markt für Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien in verschiedene Segmentierungen auf der Grundlage von -
• Anwendung: Transport, Elektrowerkzeuge und Energiespeicher
• Region: Europa, Asien-Pazifik und Rest der Welt
Einige der wichtigsten Akteure auf dem Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien Markt nach IndustryARC sind wie folgt:
• A123
• Wertigkeit
• Phostech
• Formosa
• Alleees
Download PDF Broschüre @ http://industryarc.com/pdfdownload.php?id=15769
Mithun Jangir Ferro-Liquid Display Marktanalyse nach Produkt (Head-Up-Display, Head-Mounted-Display, Fernseher, Monitore, Tablets, Smartphones und andere) Geographie (2016-2021)
Ferro-Liquid Display Market befasst sich mit der Display-Technologie, die hauptsächlich von Magneten und Ferro-Flüssigkeit angetrieben wird. Grundsätzlich wird Ferro Liquid Display auch als Ferro Electric Liquid Display (FED) oder Ferro Fluid Display (FFD) bezeichnet. Diese Technologie basiert hauptsächlich auf den Eigenschaften von Ferroelektrika bestimmter Flüssigkeiten.
Früher wurde die Entwicklung der Ferro-Flüssigkristallanzeige für Fernsehgeräte durchgeführt, indem schließlich eine Kathodenstrahlröhre verwendet wurde, um ein Bild zu erzeugen, wobei die Lebensdauer dieser Fernsehgeräte einige Jahre betrug. Heutzutage haben Technologien wie LCD und LEDs die Entwicklung von leichteren Displays ermöglicht. Dann haben der LCD-Fernseher und die LED-Fernseher eine verbesserte Lebensdauer. Das Verfahren zur Herstellung dieser Anzeigen kann eine magnetische Ferro-Flüssigkeit umfassen. Diese Anzeigen werden in verschiedenen Anwendungen wie Werbung, Mode, Anzeigetafeln und so weiter verwendet. Da die meisten Menschen Smartphones und Tablets mit Touch-System bevorzugen, verwenden die Hersteller das Ferro-Liquid-Display, das den Ferro-Liquid-Display-Markt unterstützt.
Für weitere Informationen @ http://industryarc.com/Report/15614/ferro-liquid-display-market.html-market.html
Scope & Regional Prognose des Ferro-Liquid-Display-Marktes
Die Vorteile von Ferro Liquid Display wie effektive Display und geringer Stromverbrauch bei hoher Leistung des Geräts, bevorzugen diese Technik im Produktionsprozess, der Ferro-Liquid-Display-Markt Wirtschaft fördert. Ferro Electric Liquids, bei denen die Reaktion auf HD-Videos schneller ist als auf LCD-Displays, fördert das Marktwachstum. Da diese FEL-Displays ideal für schnelle Reaktionen sind, werden sie in industriellen Anwendungen wie der Luftfahrt und der Verteidigung eingesetzt.
Ferro Liquid Display ist teurer im Vergleich zu anderen Displays, die das Wachstum des Ferro-Liquid Display Marktes behindern. Aber es ist immer noch bemerkt, dass die Verwendung von Ferro Flüssigkeit über mehrere Anwendungen wie TV, Computermonitore, Smartphones, Grafiktabletts, Display Clock und einige andere. Da es in der Lage ist, eine hohe Auflösung mit reduzierter Pixelgröße zu bieten. Damit ist FLD ein wichtiger Wachstumstreiber des Marktes.
Die Nachfrage nach dem Ferro-Liquid-Display durch die Hersteller von Unterhaltungselektronik in Korea, China und Japan dürfte den Ferro-Liquid-Display-Markt im asiatisch-pazifischen Raum antreiben. Nordamerika und Europa werden voraussichtlich in naher Zukunft ein Wachstum verzeichnen, da Displays von Ferro Electric Liquid und magnetisierter Flüssigkeit besser genutzt werden.
Für weitere Anfrage @ http://industryarc.com/inquiry-before-buying.php?id=15614
Segmentierungen und Schlüsselspieler im Ferro-Liquid-Display-Markt
Nach den Ergebnissen von IndustryARC kann der Ferro-Liquid-Display-Markt in verschiedene Segmentierungen auf der Grundlage von -
• Produkt: Head-Up-Display, Head-Mounted-Display, Fernseher, Monitore, Tablets, Smartphones und andere
• Anwendungen: Unterhaltung, Mode, Bildung, Luft- und Raumfahrt und Verteidigung und andere.
• Regionen: Amerika, Europa, APAC und RoW (Rest der Welt).
Einige der wichtigsten Akteure auf dem Ferro-Liquid-Display-Markt nach IndustryARC sind wie folgt:
• Fujitsu
• LG-Anzeige
• Samsung Eectronics
• Semex
• Toshiba
Download PDF Broschüre @ http://industryarc.com/pdfdownload.php?id=15614
jack zhang TPS3820-33DBVR Texas Instruments ic chip
Mounting Style: SMD/SMT
Package / Case: SOT-23-5
Threshold Voltage: 2.93 V, 4.55 V
Number of Inputs Monitored: 1 Input
Output Type: Active-low,Push-pull
Manual Reset: Manual Reset
Watchdog Timers: Watchdog
Battery Backup Switching: No Backup
Reset Delay Time: 25 ms
Supply Voltage - Max: 5.5 V
Maximum Operating Temperature: + 85 C
Minimum Operating Temperature: - 40 C
Series: TPS3820-33
Packaging: Cut Tape
Packaging: MouseReel
Packaging: Reel
Features: Active Low Enable, Manual Reset, Watchdog Timer
Height: 1.15 mm
Length: 2.9 mm
Operating Temperature Range: - 40 C to + 85 C
Width: 1.6 mm
Brand: Texas Instruments
Overvoltage Threshold: 3 V
Undervoltage Threshold: 2.93 V
Chip Enable Signals: No Chip Enable
Operating Supply Current: 15 uA
Pd - Power Dissipation: 437 mW

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "all-electronics.de"

  • Gegründet: 18.04.2011
  • Mitglieder: 139
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 308
  • Kommentare: 7