Probleme beim Einloggen

Der ALSTER BUSINESS CLUB fördert die wirtschaftliche Zusammenarbeit seiner Mitglieder durch den wiederholten persönlichen Kontakt.

Beiträge aus allen Foren
Heiko Klages Was macht eigentlich ein Verbandsberater?
Guten Tag,
nachdem Herr Karlsdorf mich letzte Woche über Xing angemorst hat, ich am 27.03.2008 bei meinem ersten ABC-Abend war und es mir gut gefallen hat, möchte ich Ihnen mich und mein Unternehmen an dieser Stelle gerne kurz vorstellen.
2K-verbandsberatung ist ein Beratungsunternehmen, dass sich - wie der Name schon sagt - mit der Beratung von Verbänden beschäftigt. Dabei geht es um Fragen der Mitgliederwerbung und Mitgliederbindung, der Findung der passenden Strukur, der Planung von Lobbyingaktionen, des Qualitätsmanagements in Verbänden usw.
2K steht dabei für die beiden Partner, die beide 2001 ihre Stellung als Geschäftsführer von Verbänden gekündigt haben, um 2K-verbandsberatung zu gründen. Seit dem sind wir in Deutschland und im Ausland dabei, Verbände zu unterstützen. Bei den ausländischen Projekten geht es in erster Linie um Vorbereitung von Verbänden in Ost-Europa auf den EU-Beitritt.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.2k-verbandsberatung.de.
Und sonst so? Das Schreiben von Artikeln für verschiedene Verlage gehört auch zu meinem täglichen Geschäft. In erster Linie handelt es sich dabei um die Aufbereitung juristischer Themen für juristische Laien sowie - wen wundert´s - um Themen des Vereins- und Verbandsmanagements.
Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einmal auf meine Xing-Seite. Da gibt es noch weitere Informationen.
Ich freue mich jedenfalls auf interessante Kontakte und Gespräche mit den anderen ABC-lern.
Bis dahin,
viele Grüße
Heiko Klages
Ralph J. Schnaars ...und es war trotzdem nett...
ich bin dEr Steuerberater hier...
und ewig muss ich alles auf die steuerliche Auswirkung hin durchdenken
(muss das eigentlich wirklich sein ??)
Eben bei meinem Mandat denke ich noch so – oh ja, im Forum könnte ich auch mal wieder was schreiben,
sonst kennt mich bald keiner mehr (?)
Wie ich also völlig lustlos so an der Wurst lutsche.....
(ich weiss nicht was es war --> Thüringer – könnte sein, Krakauer – könnte auch sein,
ein Teil aus einem HotDog – könnte auch sein --> vielleicht war es einfach die Norderstedter)
.....es war lausig kalt bei diesem tollen Osterfeuer, frage ich mich so :.....
.....Darf ich mit der Wurst auf dem Heuballen am Feuer Platz nehmen ?
.....Muss mein Mandant dann 19 % Mehrwertsteuer abführen, weil er ja Sitzgelegenheiten „bereithält“ – bzw. seinen fahrbaren Rundgrill in der Nähe des Holzhaufens aufgebaut hat ??
.....Können wir trotzdem mit 7 % Mehrwertsteuer abrechnen, da es sich ja bewiesenermassen um einen Ausser-Haus-Verzehr handelt (es ist lauuuusig kalt !!!) ???
Naja, ich nehm´ jetzt noch ´ne Wurst und stärke mich schon ´mal für die Diskussion mit den Mitarbeitern der Finanzverwaltung und wärme mich dann beim Glühwein. (lecker)
UND keine Sorge, lieber Mandant, wir machen das schon richtig und trotzdem günstig !!
Steuern Sparen ist die Aufgabe – NICHT Steuern Hinterziehen !!
Jetzt muss ich aber zum Aufwärmen nach Hause und berichte das nächste Mal von einem leckeren SteuerSparGedanken mit meinen eigenen Händen – sofern diese jemals wieder auftauen sollten.
(Laut Wetterbericht –2 Grad (minus), gefühlt –22 Grad (minus))
Lasst es Euch schmecken und habt ein schönes Ostern
Euer Ralph J. Schnaars