Probleme beim Einloggen

Altenheim von Vincentz

Die Gruppe ermöglicht den Austausch von Verantwortungsträgern der stationären Altenhilfe sowie von allen relevanten Dienstleistern.

David Thiele „Das Bedürfnis nach Sinn ist so alt wie die Menschheit“
Teil 1:
...ThieleBeratung nennt diesen Ansatz für sich "Life-Balance". Die Aussagen sind dabei ähnlich. Es geht um Selbstverwirklichung, Transzendenz im höchsten Sinn. Kein Mitarbeiter möchte nur noch arbeiten um Geld zu verdienen.
Im Zeitalter von Pflege-4.0 ist dieser Ansatz besonders wichtig. Pflege ist kein Arbeitsfeld, welches per se die Romantik gepachtet hat. Leider nicht!...
Teil 2:
Aus diesem Grund ist es so viel wichtiger, das Management zu befähigen,
den richtigen Umgang, die richtige Entwicklungsstrategie mit den Mitarbeitern (=Partner) zu verwirklichen.
Pflege-4.0 bedeutet eben auch, dass die Mitarbeiter zu erst kommen. Employee-First! Dann die eigentlichen Kunden! Hier haben die einen oder anderen Träger noch einen guten Weg vor sich. Entscheidend ist, dabei das richtige
Konzept zu haben und zu verfolgen!...
Teil 3:
Fazit: Ein Unternehmen wird erst wirklich richtig erfolgreich sein (u.a. Geld verdienen, ausreichend Mitarbeiter haben und halten), wenn die Unternehmenskultur zu einem authentischen Erlebnis geworden ist!
#ThieleBeratung; #Pflege40; #EmployeeFirst; #LifeBalance; #Selbstverwirklichung; #DavidThiele
Nur für XING Mitglieder sichtbar BBDK-Seminar 31.1.2019 in Mülheim: Abrechnung, Wirtschaftlichkeit und Steuerung von Pflegeeinrichtungen
Dieses Seminar liefert Ihnen praktische Hinweise und aktuelle Informationen, die im Rahmen der Aufstellung und Prüfung des Jahresabschlusses von Pflegeeinrichtungen zum 31. Dezember 2018 relevant sind.
Es werden Ihnen die für den Jahresabschluss notwendigen Kenntnisse betreffend Ansatz, Bewertung und Ausweis der einzelnen Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung vermittelt. Sie bekommen Antworten auf aktuelle Fragestellungen und gesetzliche Entwicklungen (Pflegestärkungsgesetz, WTG, APG DVO) und die Auswirkungen auf die Bilanzierung und den Jahresabschluss der Pflegeeinrichtung. Anhand von Beispielen wird die bilanzielle Behandlung ausgewählter, aktueller Themen verdeutlicht.
Aktuelle Fragestellungen zu Finanzbuchhaltung, Bilanzierung und Jahresabschluss sind für Pflegeeinrichtungen in mehrfacher Hinsicht von Bedeutung. Die Pflegeeinrichtungen sollen auf einheitlicher Grundlage Pflegesätze und Pflegeleistungen kalkulieren, wirtschaftlich arbeiten und die Verwendung von Fördermitteln transparent ausweisen. Der Kontenrahmen für die Pflegebuchführung ist weitgehend vorgegeben. Der Jahresabschluss für Pflegeeinrichtungen sollte zusätzlich eine Aufstellung zur Belegung der Einrichtung, eine Investitionsplanung für die nächsten 3-5 Jahre sowie Rentabilitäts- und Liquiditätsberechnungen enthalten.
Weitere Inhalte des Seminars:
1. Finanzierungsgrundsätze, gesetzliche Neuregelungen u.a. Pflegestärkungsgesetze, WTG/APG DVO
2. Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit der Abrechnung: Die "richtige" Abbildung in der Buchhaltung sowie spezielle Fragestellungen zur Rechnungslegung (Bilanzierung und Refinanzierung von Investitionsmaßnahmen zur Erfüllung der WTG-Vorgaben, Umsatzerlöse einschl. Erlösverprobung, APG DVO/virtuelle Konten/Passivierungspflicht, Rückstellungen bei Nichteinhaltung der vereinbarten Stellenbesetzung)
3. Pflegesatzverhandlung: Die "richtigen" Preise vereinbaren (Ausweitung der Nachweis- und Offenlegungsverpflichtungen, Änderung des § 115 SGB XI sowie der Richtlinie zum § 115 SGB XI, Bedeutung von Tarifrecht, Unternehmerrisiko/Wagniszuschlag)
Effiziente Abrechnung und Steuerung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen (Aspekte des Controllings, Digitalisierung und IT-Nutzung)
4. Steuerrecht § 66 AO: Ermittlung, Zuordnung und Deklaration der Werte für "Einrichtungen der Wohlfahrtspflege", schädliches Erwerbsstreben, des juristisch nicht definierten Begriffs "Finanzierungsbedarf".
Weitere Informationen und Anmeldung unter
Sieglinde Hankele Einladung zum KWA Symposium am 7. Februar 2019 in Berlin: Gutes Leben, gute Pflege?
Herzliche Einladung an alle, die sich für aktuelle Fragen der Pflege interessieren und beruflich damit befassen: Einrichtungsleiter, Pflegedienstleiter, Pflegewissenschaftler, Gerontologen, Behördenmitarbeiter, Politiker, Journalisten u. a.: Andreas Westerfellhaus wird das KWA Symposium mit einem Impulsvortrag bereichern. Prof. Dr. Thomas Klie führt durch das Programm. Die Teilnahme ist kostenfrei. - Anmeldung bitte per E-Mail an finze-imke@kwa.de oder telefonisch über die Rufnummer: 089 66558-566.

>>Direkt zum Programm : https://bit.ly/2RP71qA
>>Ort: KWA Stift im Hohenzollernpark, Fritz-Wildung-Sr. 22, 14199 Berlin
>>Uhrzeit: von 9.00 bis 17.00 Uhr
>>Mehr Infos siehe Event-Hinweis auf XING: https://bit.ly/2RqfWze