Probleme beim Einloggen
Sandra Wollmann Es ist Zeit mich vorzustellen...
Ein herzliches "HALLO" an alle Forum-Mitglieder und Leser!
Zwar bin ich schon länger Mitglied in diesem Forum, aber vorgestellt habe ich mich nie. Drum sei dies heut nachgeholt: Mein Unternehmen, zur Unterstützung älterer Menschen, gründete ich 2003. Dabei dreht sich alles um die Hauswirtschaftshilfe. Ich geh Einkaufen, reinige den Haushalt, erledige Behördengänge und alles was so dazu gehört.
Besonderes Augenmerk lege ich auch auf Kommunikation und soziales Miteinander - soll heißen, dass ich mir viel Zeit für Senioren nehme, wenn sie jemanden zum reden brauchen. Dabei schieß ich auch gern mal über das Ziel hinaus :) und opfere Zeit, in der ich hätte Geld verdienen können. Mein größter Dank ist aber dann das Lächeln "meiner" Senioren und ihre Freude darüber, dass ich bald wieder zu ihnen komme - und das ist manchmal mehr wert, als alles Geld auf dieser Welt.
Wenn es hier Unternehmen gibt, die auf dem selben Gebiet tätig sind, würde ich mich freuen von ihnen zu hören. Natürlich freue ich mich auch über den Erfahrungsaustausch mit allen anderen. :)
Liebe Grüße
Sandra Wollmann
Nur für XING Mitglieder sichtbar Als Neumitglied stelle ich mich vor
Seit 03/2005 betreibe ich als gerichtl.zugelassener Versicherungsberater meine Kanzlei. Nach 25 Jahre Angestelltendasein (Volksfürsorge und Allianz) wurde ich von meinem AG freigesetzt und wollte etwas gegen die verheerenden Missstände im deutschen Versicherungschaos tuen. Dies ist mir nun durch unabhänige und neutrale Rechtsberatung in diesem Bereich möglich. Gleichzeitig konzentrierte und spezialisierte ich mich auf die Probleme der Pflegeversicherung (SGB XI) und konnte mittlerweile die Zulassung als Rentenberater und Prozessagent für die Pflegeversicherung erlangen. Ich begleite meine Mandanten bei der Antragstellung auf Pflege-
leistungen, lege Widersprüche ein, erstelle Gutachten und darf vor den Sozialgerichten in Norddeutschland selbständig mündlich verhandeln.
Aus diesem Grunde liegen mir alle Probleme in diesem Bereich am Herzen, viele sind mir bekannt. Viele sicher noch nicht.
Insofern hoffe ich in diesem weiter zu lernen und bin gerne bereit mein Wissen weiterzugeben.
Gunter Hansen
Marcus Ruddies Ich stelle mich vor:
Guten Tag!
Gerne möchte ich diesem Forum kurz meine Person und Arbeit vorstellen:
Marcus Ruddies, Jahrgang '69, wohnhaft in Hamburg
Durch meinem Zivildienst habe ich vor 16 Jahren den ersten Kontakt zur Altenpflege bekommen und ihn seit dieser Zeit nie mehr verloren. Seit über 10 Jahren berate und betreue ich nun Altenpflegeeinrichtungen Vollzeit bei der Einführung von Branchensoftware: Dienstplanung, Tourenplanung, Leistungsabrechung, Pflegeplanung/-dokumentation, Speiseplanerstellung/Nährwertberechnung, ....
Während meiner langjährigen Tätigkeit ergaben sich zahlreiche wertvolle Kontakte, die heute zu soliden Partnerschaften geworden sind. So ergänzen sich Kompetenzen und Ruddies | Consulting kann - gemeinsam mit seinen Partnern - heute auch Dienstleistungen anbieten wie Grundstücksentwicklung, Organisationsberatung, Grafikdesign, ...
Ich freue mich Mitglied dieses Forums zu sein, da für mich und meine Arbeit grundsätzlich alle Fragen, Sorgen und Entwicklungen in der Altenpflege interessant sind.
Viele Grüße
Marcus Ruddies
Harald Steindorf Kompetenz für Heimrecht geht auf die Länder über
Föderalismusreform ist ein sperriger Name für ein Projekt, das viele politische Entscheidungen erheblich verändern und vielleicht auch vereinfachen wird. Nach der Zustimmung im Bundestag wird nun die Zustimmung im Bundesrat am Freitag (07.07.2006) erwartet. Die Tagesschau - Redaktion hat eine Übersicht verfasst:
"Außerdem," so ist dort zu lesen "geht die Zuständigkeit für das Heimrecht an die Länder, das insbesondere die Standards in den Pflegeeinrichtungen regelt." Für die Träger von Pflegeeinrichtungen wird die Sache dadurch kompliziert, weil die Diskussion in sechzehn Ländern verfolgt werden muß.
Es ist zu erwarten, dass die Referate in den Ministerien bei identischen Sachverhalten unterschiedliche Regelungen und Verordnungen "produzieren" werden. Gleichzeitig wird auf Grund einer die Länder übergreifenden Fachdiskussion teilweise voneinander "abgeschrieben" werden. Fazit: Wer auf dem Gebiet als Träger oder Anbieter von Dienstleistungen tätig ist, tut gut daran, die Gesamtdiskussion zu verfolgen.
Mein Vorschlag: Lassen Sie uns auch dieses Forum dazu nutzen, Erkenntnisse miteinander auszutauschen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Altenpflege"

  • Gegründet: 16.06.2005
  • Mitglieder: 3.815
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5.487
  • Kommentare: 3.292