Probleme beim Einloggen

Alumni, Studenten, Mitarbeiter und Freunde der Technischen Universität Darmstadt

Austausch für Ehemalige und Freunde der TU Darmstadt über das Studium hinaus. Bitte keine (Stellen-)Anzeigen, keine Werbung, keine Umfragen!

Inken Bergenthun Neu: Masterstudiengänge „M.Sc. Baurecht und Bauwirtschaft“ und „M.Sc. Bahnverkehr, Mobilität und Logistik“
Zwei neue Weiterbildungsmasterstudiengänge an der TU Darmstadt
Ab Januar 2019 bietet die TU Darmstadt zwei neue berufsbegleitende Masterstudiengänge an. Die Masterstudiengänge Baurecht und Bauwirtschaft sowie Bahnverkehr, Mobilität und Logistik richten sich an Interessenten mit rechts-, ingenieurs-, verkehrs-, wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichem Hintergrund. Fest steht: Das Fallbasierte Lernen befähigt zu der unmittelbaren Umsetzung des Gelernten in das Arbeitsfeld. Außerdem ermöglichen beide Masterstudiengänge die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium. Wer Expertenwissen und Praxisnähe sucht, wird hier fündig.
Bereits im Januar 2019 beginnt neben dem Masterstudiengang Baurecht und Bauwirtschaft der Studiengang Bahnverkehr, Mobilität und Logistik. So haben die Institute für Verkehr und Baubetrieb in Kooperation mit der Servicestelle Weiterbildung der TU Darmstadt im Projekt „Kontinuum – Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Darmstadt“ in den letzten Monaten neue, interdisziplinär ausgerichtete Studienprogramme konzipiert. Dementsprechend beinhalten die Masterstudiengänge neben fachspezifischem Wissen auch fächerübergreifende Module, wie fachlich ausgerichtete Sprachkurse. Durch kleine Lerngruppen wird eine individuelle Betreuung der Studierenden sichergestellt.
Es werden in den beiden neuen berufsbegleitenden Masterstudiengängen Präsenzveranstaltungen mit digital unterstützten Selbstlerneinheiten verknüpft. Dadurch ermöglichen die beiden Masterstudiengänge einen hohen Grad an Flexibilität und Kompetenzzuwachs. Neben den konsekutiven Lerneinheiten stellen die beiden Studiengänge auch fakultative Angebote bereit. Darüber hinaus haben die Studierenden die Chance an zahlreichen Events teilzunehmen, um Kontakte zu unterschiedlichsten Führungskräften und Unternehmensbereichen zu knüpfen. Wer Interesse an einer Promotion hat, ist hier ebenfalls richtig: Die Absolventinnen und Absolventen der beiden Masterstudiengänge erlangen eine Promotionsberechtigung.
Nach erfolgreichem Abschluss der Studiengänge „M.Sc. Baurecht und Bauwirtschaft“ oder „M.Sc. Bahnverkehr, Mobilität und Logistik“ besteht die Möglichkeit, in zahlreichen Tätigkeitsfeldern, wie Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen beschäftigt zu sein. Aufgrund ihres vielschichtigen Angebots zu Hard und Soft Skills bereiten die Masterstudiengänge auf Fach- sowie Führungskarrieren vor. So sind die Masterstudiengänge Bahnverkehr, Mobilität und Logistik sowie Baurecht und Bauwirtschaft der optimale Karriereschub, um innovative Ideen verwirklichen zu können.
Übrigens: Die Wissenschaftliche Weiterbildung bietet vielfältige Angebote an: Von Seminaren über Inhouse-Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit diversen Unternehmen hin zu Zertifikatskursen ist alles vertreten. So bietet die Wissenschaftliche Weiterbildung unter anderem am 28. November 2018 das Seminar „Softwarerecht für Nicht-Jurist(inn)en“ an.
Kontakt
Wissenschaftliche Weiterbildung - Technische Universität Darmstadt
Postanschrift: Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt
Besuchsanschrift: Magdalenenstraße 12, 64289 Darmstadt
Website: http://www.tu-darmstadt.de/weiterbildung
E-Mail: weiterbildung-organisation@pvw.tu-darmstadt.de
Telefon: 06151 1627067
Fax: 06151 1627049
Benedikt Bill Wie würden Sie sich selbst darstellen?
Um der Frage nachzugehen, wie sich Personen in einer bestimmten Bewerbungssituation verhalten, führt die Universität Ulm derzeit eine Online-Studie durch (ca. 20 Minuten). Im Rahmen dessen sind wir noch auf der Suche nach möglichst vielen StudienteilnehmerInnen und würden uns freuen, wenn Sie mitmachen!
Vielen Dank!
Inken Bergenthun Research Alumni Conference in Boston
In cooperation with The Weizenbaum Institute for the Networked Society, the German Internet Institute (https://vernetzung-und-gesellschaft.de/english/), TU Berlin is organizing a multidisciplinary conference on “Research towards Trustworthiness and Self-Determination in a Networked Society", which is funded by the Alexander von Humboldt Foundation.
The conference is taking place from 24 to 25 September 2018 in Boston. Not only it's planned to duscuss the highly interesting topic of “Trustworthiness and Self-Determination in a Networked Society” with renowned speakers and Research Alumni from various disciplines but also to give visibility to the Weizenbaum Institute, its fellowships and guest lectureships as well as research opportunities in Germany in general.
There are still a few places available, and TU Berlin would very much appreciate your participation. There is no conference fee. Participants can receive a one-night stay (24 to 25 September 2018) at a specific partner hotel in close proximity to the conference venue.
Please refer to http://www.alumni.tu-berlin.de/researchalumni/ for the preliminary program of the conference.
Should you have any questions please don’t hesitate to contact TU Berlin’s Alumni Relations Coordinator Juliane Wilhelm at juliane.wilhelm@tu-berlin.de.
Inken Bergenthun Bundesministerin Karliczek und Staatsminister Rhein besuchen CRISP
Smart-City, Daten, Roboter: Bun­des­for­schungs­mi­nis­ter­in Anja Karliczek hat sich bei CRISP über den Stand der Cybersicherheitsforschung informiert.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Alumni, Studenten, Mitarbeiter und Freunde der Technischen Universität Darmstadt"

  • Gegründet: 31.01.2006
  • Mitglieder: 5.614
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 799
  • Kommentare: 148