Probleme beim Einloggen
Andre Dieckschulte Organisation am Arbeitsplatz
Organisation am Arbeitsplatz
Beim Ansitz mit der Feederrute verbringt man oftmals eine längere Zeit am Wasser und hat aus diesem Grund auch eine gewisse Menge am Takle dabei. Wer Rücken schonend sitzen möchte hat eine komfortable Sitzkiepe, eine Feederbox für Utensilien, einige Eimer für den Transport von Futter und ein Photoaparath für den Fisch des Lebens. Sinnvoll ist es, sich im Vorfeld einige Gedanken zu machen, wie man den Angelplatz beim Feedern strategisch und sinnvoll organisiert. Es gibt nichts schlimmeres, als wenn wir einen Fisch Landen wollen, erst den Kescher, den Hakenlöser oder das mitgebrachte Handtuch aus einigen Metern Entfernung holen zu müssen.
Ich versuche meinen Platz von Anfang an strukturiert auf zu bauen. Die benötigten Materialien sollen immer Griffbereit mir zu Hand liegen. Wer schon einige Jahre mit der Feederrute auf dem Buckel hat, hat sicherlich schon einige Erfahrungen im Bezug auf die Platzorganisation am Wasser machen können.
Komfortabel Sitzen
Beim Vier – Stunden Ansitz eine große Menge Fische zu fangen, ist natürlich allein eine Frage des effizienten Angelns. Alles muss für den Tag perfekt organisiert, vorbereitet und abgestimmt sein, dass tatsächlich ein optimierenden Angeln gewährleistet wird. Das Augenmerk richtet sich auf meine gut ausgerichtete Sitzkiepe mit Fußpodest, ebenso wichtig ist das Notwendige Material drum herum das ich griffbereit bei mir liegen habe. Ich selbst verwende eine Sitzkiepe der Marke Daiwa, sie lässt sich sicher und hervorragend je nach Gewässersituation ausrichten und bietet höchsten Komfort. Durch die hervorragende Sitzhaltung habe ich keinerlei Rückenbeschwerden – das hat für mich besondere Priorität. Dank der gut strukturierten Zubehörteile die der Markt hergibt, lassen sich alle Utensilien Griffbereit platzieren.
Um so nahe wie möglich am Wasser zu sitzen und um eine Linie zur Wasseroberfläche zu bilden ist ein rutschfestes Fußpodest unerlässlich. Geräusche die beim Aufbau der Kiepe entstehen, können die Fische schnell vom Angelplatz verscheuchen. Durch den schnellen Aufbau wird das verhindert. Nun fehlt noch die Rute. Die lege ich nach rechts auf eine Ablage ab. Der Griff kommt bei mir auf den Oberschenkel, so kann ich Blitzschnell auf ein Zucken der Spitze mit einem Anschlag reagieren. Dier linke Hand habe ich frei, ich benutze sie zum Vorbereiten der Köder etc. Mein Setzkescher baue ich vor mir auf, ist der Fisch abgehakt setze ich diesen in meinem Unterfangkescher mit dem ich den Fisch in den Setzkescher hinein setze.
Petrie Heil
Andre Dieck
Wolfgang Stoltenberg Fischernetz
Hallo,
ich weiß nicht, ob Ihr es wusstet, es gibt noch eine weitere Gruppe bei Xing, die sich sehr intensiv um's Angeln kümmert: Fischernetz!
Einfach mal reinschauen, Mitglied werden und an einer sehr aktiven Gruppe teilnehmen.
Zum Beispiel auch beim Feeder-Event Ende Mai.
Glück Auf! aus Tief im Westen
Wolfgang
Andre Dieckschulte Futter - Rhytmuss
Hallo miteinander,
"Man nehme ein klumpen Fertigfutter und werfe ihn ins Wasser." Die einfachste Futtertechnik funktioniert, wie Frühjahr auch heute noch. Wer jedoch mehr will, und gezielt große Fische über einen bestimmten Zeitgraum erbeuten will, der kommt nicht umhin sich ein wenig mehr Gedanken um seine strategie beim Feedern zu machen. Der Feierabendangler ist dabei klar im Vorteil. Er greift zu einer Fertigmischung macht diese nass und los gehts. Die Gedanken, in welchen Zeitintervallen der Korb befüllt werden muss ist ein nicht unwichtiges Thema um die Fische lange an unserem Futterplatz zu halten.
Das Thema "Futter-Rhytmuss" wir auch in Zukunft noch lange heiß Diskutiert. Auf Details und viele weitere Infos und Tricks dürft ihr euch beim Lesen freuen.
Es gibt zwei Sorten von Anglern. Die einen lassen ihren Futterkorb über einen längeren Zeitraum im Wasser liegen, Pfeifen fröhlich vor sich hin und fangen keine Fische. Schließlich packen sie ihre Klamotten ein, und erklären den Angeltag für gescheitert. Die anderen, wollen ihre Fische fangen. Sie gehören zu der Sorte die wissen wie der Hase läuft. Der Futterrytmus entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Durch einen perfekt abgestimmten Futterrytmusist es einfacher, die Fische zu überlisten, besonders, wenn wir wissen wo die Fische stehen. Zuerst gilt es zu wissen in welchen Zeitabständen unser Futter den Korb verlässt. Ideal ist es, ein separater Futterkorb zu befüllen, diesen vor sich im Wasser zu versenken und das Auflöse verhalten zu beobachten.
Ich unterscheide zweigrundlegende Strategien. Zunächst die Zeitgewönung. Hier befüttert man die Stelle (im Sommer) intensiv alle zwei Minuten und zieht so die Fische an den Futterplatz. Diese bezeichne ich auch gern als Klassiker. Diesen Rhythmus bevorzuge ich, wenn sich das Wasser erwärmt und die Fische wieder kräftig zulegen wollen.
Die zweiteVariante ermöglicht es mir, die Fische in Wintermonaten zu locken aber nicht zu sättigen. Die Fische gegenüber der Nahrung misstrauischer, weil die Nahrungsaufnahme zum Sommer deutlich niedriger ist. Hier befüttert man die Stelle (im Winter) intensiv alle vier Minuten.Kein Mittel bringt den totalen Erfolg. Es kann immer sein das die Fische sich aus verschiedenen Gründen am Platz nicht aufhalten, dabei muss der Angelplatz nicht einmal von uns schlecht gewählt worden sein. Es kann mit den Wassertemperaturen oder den Windverhältnissen zusammen hängen, dass kein Fisch am Platz ist.
MFG: Andre Dieckschulte
Einfach mal Feedern: Feedern auf kapitale Weißfische!
Andre Dieckschulte Tritt uns bei, und mach beim Gewinnspiel "Fit für die Saison 2015" mit!
FIT FÜR DIE SAISON!
Frühjahrsgewinnspiel 2015
Am 13.03.2015 veranstalten wir unser erst jähriges Gewinnspiel auf Facebook, um Euch fit für die anstehende Turniersaison zu machen! Gesucht wird ein neues "Gruppenfoto 2015".
Einsenden könnt ihr alles, was mit dem Thema Feederfischen zu tun hat!
Alles weiter erfahrt Ihr kommende Woche „smile“-Emoticon
PS: Nur Gruppenmitglieder können am Gewinnspiel Teilnehemen!
Petrie Heil
Andre Dieckschulte
PS: FACEBOOK-GUPPE: Einfach mal Feedern! Feedern auf kapitale Weißfische

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Angeln im Ruhrpott"

  • Gegründet: 25.10.2010
  • Mitglieder: 33
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 20
  • Kommentare: 25