Probleme beim Einloggen

Arbeits- und Organisationspsychologie

Alles rund um die Themenfelder Arbeitspsychologie, Arbeitswissenschaft, Organisationspsychologie und Wirtschaftspsychologie bei XING

Marion Otschik Kurz vorm Wochenende noch schnell Karmapunkte sammeln :-)
Liebe Xing-Community,
im Rahmen meiner Bachelor-Thesis führe ich eine Untersuchung bezüglich der Werthaltung einzelner Personengruppen durch. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie sich einen kurzen Moment Zeit dafür nehmen würden. Die Beantwortung wird nicht länger als 15 Minute dauern: https://www.soscisurvey.de/werte2018/
Lieben Dank Vorab und ein schönes, sonniges Wochenende allen!
Martina Baehr Wie schädlich ist Druck für uns und unsere Arbeitskultur?
Druck – Termindruck, Leistungsdruck, zu viele Informationen, Ablenkung und immer mehr Arbeitsverdichtung - das ist heutzutage ein großes Thema im Business.
Ich glaube, dass nicht nur der einzelne Mensch, sondern auch unsere Arbeitskultur unter dem zunehmenden Druck leidet. Ich glaube sogar, dass er uns in gewisser Weise in den alten Strukturen gefangen hält.
Deshalb reflektiere ich in meinen aktuellen Artikel über Druck im Arbeitsalltag ganz praxisnah an einem Kundenbeispiel:
Was ist Druck überhaupt?
Entsteht er ausschließlich durch äußere Umstände und was trage ich selbst dazu bei?
Wie wirkt Druck auf mich selbst, mein Wohlbefinden, meine Produktivität und die Zusammenarbeit mit anderen?
Was kann ich selbst aktiv tun, um dem steigenden Druck, diesem Teufelskreis, zu entkommen oder ihn zumindest zu reduzieren?
Corina Zingg - Bewerbungen ≠ eRecruiting? – eine Herausforderung für Job Coaches
Bisher war es einfach. Die Bewerbungen wurden von Menschen durchgelesen und anschliessend sortiert. Sogar mit den meisten eRecruiting Tools wird diese Arbeit immer noch durch Personaler selber erledigt.
Job Coaches erstellten zusammen mit den Stellensuchenden ein Dossier, der für die Personaler gut lesbar und aussagekräftig war. Nun wird plötzlich alles etwas komplizierter.
Heute gibt es immer mehr Tools, die das Bewerbungsdossier automatisch auslesen und die Kandidaten entsprechend bewertet und sortieren. Bei „Personal Suisse 2018“ wurden diese Programme vorgestellt.
Wie muss also heute ein Dossier sein, damit das Tool UND der Personaler etwas damit anfangen kann und so der Kandidat überhaupt noch eine Chance hat? Was wird genau ausgelesen? Wie wichtig sind Lebenslauf, Zeugnisse und das Anschreiben?
Die Weiterbildung zu diesem Thema findet im Juni in Aarau, Baden, Schlieren und Dulliken statt. Die genauen Daten werde ich auf crealengo.ch veröffentlichen. Gerne kontaktiere ich Sie auch direkt. Schreiben Sie mich einfach an.
http://crealengo.ch/
Nur für XING Mitglieder sichtbar Der Pate verhandelt nicht - er macht Ihnen ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können
Liebe Gruppenmitglieder,
Sie haben schon einmal mit Ihrem Chef/Ihrer Chefin über Ihr Gehalt geredet (z.B. in einem Mitarbeitergespräch)? Sie beziehen momentan kein tariflich festgelegtes Gehalt?
Dann machen Sie mit bei unserer Studie “GEHAndeLT: Zur Rolle eigener Interessen bei der Arbeit in deutschen Organisationen”.
Wir machen Ihnen ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können: Für Ihre Teilnahme erhalten Sie nach Abschluss der Studie einen Ergebnisbericht und praktische Tipps für die nächste Gehaltsverhandlung!
Die Bearbeitung des Fragebogens dauert nur ca. 20 Minuten und Sie können dadurch mehr über Einstellungen, Erfahrungen und angebrachte Verhaltensweisen in diesen kritischen Situationen erfahren.
Einfach hier klicken und schon kann es losgehen: https://www.soscisurvey.de/GEHAndeLT/
Vielen Dank!
Mit den besten Grüßen,
Michelle Hess (Research Intern, Arbeitsgruppe Sozialpsychologie, Universität des Saarlandes)
Anna Grunwaldt Mitarbeitergespräch: Ein veraltetes Management Tool?
Bringt das Mitarbeitergespräch wirklich einen Mehrwert für Belegschaft und Führungskräfte oder ist es einfach ein nerviges Überbleibsel aus vergangener Zeit? Dieser Frage wird im folgenden Artikel nachgegangen.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich über Ihre Kommentare.
Herzliche Grüße
Anna Grunwaldt

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Arbeits- und Organisationspsychologie"

  • Gegründet: 14.09.2004
  • Mitglieder: 8.865
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 4.097
  • Kommentare: 5.949
  • Marktplatz-Beiträge: 8