Problems logging in

Arbeitskreis Digitalisierung Westmecklenburg

Arbeitskreis des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg e.V. der sich mit dem Thema Digitalisierung in Westmecklenburg befasst

Communities icon default size64 Arbeitskreis Digitalisierung Westmecklenburg is organising the following event: Veranstaltungstipp: Konferenz Design_2_Business vom 21. -23. Januar 2019 in Rostock
Unternehmen brauchen einen anderen Strategieansatz, um in der dynamischen Welt von morgen erfolgreich zu sein. Eine Methode, die Kreativität, Innovation und Teamgeist vereint, ist das Design-Thinking. Was sich dahinter verbirgt und wie man es für sein Unternehmen nutzen kann, lernt man auf der Konferenz "Design_2_Business" vom 21.-23. Januar in Rostock.
Mehr Informationen: über http://www.fint.team oder folgendem Link:
Communities icon default size64 Arbeitskreis Digitalisierung Westmecklenburg Veranstaltungstipp 06.11.2018: NETZwerken für Jungunternehmer "Den Nagel auf den Kopf treffen" in Lützow
Das NETZwerk für Jungunternehmer des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin lädt zur nächsten Runde ein:
"Den Nagel auf den Kopf treffen - zielgerichtete Kommunikation im digitalen Zeitalter"
Als Führungskraft kommunizieren Sie tagtäglich im Unternehmen, mit Mitarbeitern, Kunden, Azubis, Bewerbern, Lieferanten, Mitbewerbern, Vertragspartnern ... Die Liste ist lang!
Kommunikation wird auch im digitalen Zeitalter nicht leichter und nicht immer trifft man den Nagel auf den Kopf.
Die Trainerinnen Kati Wolfgramm und Doreen Heydenbluth-Peters zeigen anhand von Praxisbeispielen und bewährten Kommunikationsinstrumenten, wie zielgerechte Kommunikation auch in Zeiten von Facebook, Whatsapp, Slack, Skype, Coyo & Co. gelingen kann. Und am Ende kann jeder, im wahrsten Sinne des Wortes, seine Kommunikationsziele festnageln.
Außerdem erzählt uns die Hausherrin Andrea Juhnke bei Snacks und Getränken, wie "Frau" an einen Baumarkt kommt und welche Herausforderungen dies mit sich bringt. Das Netzwerken kommt natürlich auch an diesem Abend nicht zu kurz und ist ausdrücklich erwünscht!
Anmeldung unter jenzen@uv-mv.de
Martin French EINLADUNG: MSEdigital - Regionaldialog "Digitalisierungspotenziale in der Bildung"
Das Wort Digitalisierung ist bereits seit einigen Jahren in aller Munde. Der Begriff wird teils inflationär benutzt, ohne genau zu wissen bzw. passgenau zu definieren, was eigentlich alles dahinter steht. Mit Blick auf die Auswirkungen im Bildungsbereich gibt es nicht wenige, die davon überzeugt sind, dass „Digitalisierung“ einen ähnlich umfassenden und revolutionären Charakter hat wie die Erfindung des Buchdrucks.
Es ist also wichtig, zu diskutieren, wie sich Bildungsdienstleister bzw. -unternehmen fortwährend auf diese digitale Bildungsrevolution einstellen können bzw. eher müssen, wollen sie in der Zukunft erfolgreich sein.
Im Bereich der Organisationsentwicklung gilt es, Bildungsdienstleister als digital organisierte und vernetzte, lernende Institutionen (weiter) zu entwickeln. Bei der Personalentwicklung stellt sich die Aufgabe geeigneter Konzepte zur Entwicklung einer umfassenden „pädagogischen Digitalkompetenz“. Nicht zuletzt ist die Dienstleistung selbst, also der Unterricht bzw. die Unterrichtsentwicklung, hinsichtlich von Digitalisierungsoptionen sowie -notwendigkeiten umfassend zu hinterfragen.
In Kooperation mit der Weiterbildungsdatenbank Mecklenburg-Vorpommern führt die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte am 20.11.2018 von 9.00 bis ca. 12:30 Uhr einen Regionaldialog zu Digitalisierungspotenzialen in der beruflichen Bildung durch. Die Veranstaltung findet im Existenzgründungszentrum in Waren/Müritz (Warendorfer Straße 20, 17192 Waren) statt und ist Teil der MSEdigital-Veranstaltungsreihe.
Der Regionaldialog soll dazu dienen, allgemeine Trends und Entwicklungen sowie auch bereits erfolgreiche Praxisbeispiele aus der Wirtschaftsregion Mecklenburgische Seenplatte vorzustellen und zu diskutieren. Denn Fakt ist: Die Digitalisierung der Bildung ist momentan bereits im Gange. Hier geht es nicht mehr um die Frage ob und wann sich Bildungsdienstleister digitalisieren, sondern nur noch um „das WIE“!
Anmeldung und weitere Informationen zur Veranstaltung bei Frau Nicole Dierker-Refke, per Telefon 0385 64682-12 oder per E-Mail orientierungsberatung@weiterbildung-mv.de. Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Michael Thurm (michael.thurm@wirtschaft-seenplatte.de) und Herr Martin French (martin.french@wirtschaft-seenplatte.de) von der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte zur Verfügung.