Probleme beim Einloggen

Arbeitslos na und !? Mach Dich nicht kleiner als Du bist!

Austausch rund um: Arbeitsmarktfähigkeit-Arbeitslosigkeit-Coaching-Hilfestellung für Betroffene-Selbstwert-Bewerbungen-Arbeitsagentur

Umberto Saxer Vorstellung - Umberto Saxer
Guten Tag liebe Gruppenmitglieder,
Mein Name ist Umberto Saxer und ich bin Gründer der Verkaufskybernetik. Ich bin seit mehr als 20 Jahren Top-Verkäufer, Verkaufs-Leiter und Top-Verkaufs-Trainer mit Umsatz-Rekorden. In meinen Trainings lernen Sie Techniken, die mir und vielen anderen Verkäufern den Verkauf enorm vereinfacht und zu Umsatz-Rekorden verholfen haben.
Meine Veröffentlichungen:
Bei Anruf Erfolg – Ein Muss für jeden Verkäufer
Verkaufs-Abschluss-Techniken
21 Einwandtechniken
Einwand-frei verkaufen
Verkaufen wo andere aufgeben
Mehr Informationen über meine Person finden Sie hier: http://www.umberto.ch/index.cfm?cid=382
Ich freue mich über interessante Diskussionen, Beiträge und Kontakte.
Mit freundlichen Grüßen
Lidia Nicklaus So lassen sich Bewerbungs-Chancen steigern
Mit diesen 14 Bewerbungstipps erzielt jede Bewerbung deutlich bessere Jobchancen:
Friedhelm Glöckner Kennen Sie Ihre Kernkompetenz?
Zu Beginn meiner Beratungsgespräche stelle ich gerne folgende Frage: „Was ist denn Ihre Kernkompetenz?“ In aller Regel blicke ich in weit aufgerissene Augen, bemerke hochgezogene Augenbrauen und der Befragte zuckt mit den Schultern. Auch die nachgeschobene Frage „Wofür stehen Sie beruflich?“ ändert meist nichts an dem ratlosen Blick meiner Klienten.
Man sollte doch denken, dass Menschen, die mitten im Berufsleben stehen diese Frage beantworten können – aber weit gefehlt. Zur Ehrenrettung der Befragten sei erwähnt, dass der eine oder andere immerhin einige Ihrer Stärken aufzählen, was die Frage allerdings nur sehr bedingt beantwortet und mich in einem realen Bewerbungsgespräch nicht zufrieden stellen würde.
Die Kernkompetenz ist ein Mix aus Ihren beruflichen Kompetenzen und Soft Skills, zusammengefasst in wenigen Sätzen und ganz gezielt auf den Punkt gebracht. Tatsächlich ist es nicht immer ganz einfach die Kernkompetenz zu erarbeiten aber es ist in den allermeisten Fällen möglich.
Wenn Sie Ihre Kernkompetenz kennen, haben Sie einen unschätzbaren Vorteil: Sie positionieren sich klar und können dem Fragesteller auf den Punkt mitteilen was Sie dem potenziellen Arbeitgeber zu bieten haben. Und genau das will er von Ihnen wissen!
Ernst Holzmann Die ganze Wahrheit über den sog. Fachkräftemangel
Unsere Wirtschaft brummt, in manchen Branchen droht der "Motor" sogar heisszulaufen. Händeringend werden dort Fachkräfte gesucht, anscheinend mit immer weniger Erfolg.
Rein rational ist dies nicht mehr zu erklären. Stehen doch den gut 1 Million Offenen Stellen mehr als 8 Millionen Arbeitssuchende gegenüber. Ja, Sie haben richtig gelesen, 8 Millionen, nicht die offizielle Zahl von knapp 2,5 Mio. der Bundesagentur für Arbeit.
Dieser Zahl sind nämlich gut 1 Million Menschen hinzuzuzählen, welche eine sog. Weiterbildungsmassnahme der Job-Center absolvieren und nicht in der offiziellen Statistik gezählt werden. Plus gut 4 Mio. Menschen, welche das sog. Hartz IV-Entgelt beziehen und als arbeitsfähig gemeldet sind. Plus ca. weitere 1 Million von Arbeitslosen, welche über 60 Jahre sind, und nach einem Jahr erfolgloser Vermittlung als nicht mehr vermittelbar eingestuft werden.
Dass diese Zahl von 8 Millionen sozialen Sprengstoff beinhaltet, dürfte sonnenklar sein. Noch nicht die weit über 2 Millionen Menschen in prekärer Beschäftigung (Mindestlohn und weniger) gezählt, auch nicht die Menschen mit befristeten Arbeitsverträgen.
Jetzt frage ich Sie: Haben wir überhaupt einen Fachkräftemangel und wenn ja, wie wäre dieser zu beheben?
Ernst Holzmann
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ernst Holzmann
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Guten Tag Herr Holzmann, ich hatte Sie bereits gefragt wie SIE bzw. mit was SIE das ändern möchten. Darauf sind Sie leider nicht eingegangen. Aber vielleicht möchten Sie Ihre Gedanken dazu noch äußern?
Hatten Sie meinen Hinweis bzgl. der Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens überlesen?
Und wenn Sie auf meine persönlichen Aktivitäten reflektieren, wie der "politische Sprengstoff" verringert und die wachsende Radikalisierung und Spaltung unserer Gesellschaft aufgehalten werden kann, dann gebe ich Ihnen sehr gerne einen kleinen Einblick dazu:
- Sich einmischen: Bei (politischen) Veranstaltungen in der Kommune, in Diskussionen mit Bekannten und in der Familie. Klare Stellung beziehen, aufklären, mit Fakten argumentieren, Hinweise geben.
- In der Öffentlichkeit wirken, auch mit meinem Blog und mit meinen entsprechenden Artikeln z.B. über FAIR PLAY: https://ernstholzmann.blog/2017/08/19/fair-play-der-kitt-der-unsere-gesellschaft-zusammenhaelt/
- Jugendliche aufklären und zu Zivilcourage und "einmischen" ermuntern: U.a. auch durch meine Tätigkeit als Dozent an Hochschulen und an Weiterbildungsinstituten.
Welche Ideen hätten Sie noch, wie wir (auch Sie) wirken können?
Viele Grüße
Ernst Holzmann

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Arbeitslos na und !? Mach Dich nicht kleiner als Du bist!"

  • Gegründet: 15.03.2005
  • Mitglieder: 1.754
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.797
  • Kommentare: 4.891