Probleme beim Einloggen

Arbeitswelten 4.0

In dieser Gruppe geht es um das Thema "Arbeiten 4.0 - Digital & Mobil: Neue Arbeitswelten, moderne Strukturen"

Frank Rechsteiner Recruiting von Milleniums (Generation X,Y, Z)
Um im Recruiting von Millenniums erfolgreich zu sein, müssen Sie individuell auf Ihre Zielgruppe eingehen und neue Wege gehen. Wer auf herkömmliche Recruiting-Strategien setzt, wird wenig Erfolg haben. Da hilft dann auch kein Klagen und Jammern.
Gruß
Frank Rechsteiner
Nur für XING Mitglieder sichtbar Industrie 4.0 in der Praxis: Digitalisierung in der Antriebstechnik
Liebe Gruppenmitglieder,
im zweiten Webinar der kostenfreien Webinarreihe der DGQ zum Thema Industrie 4.0 zeigt Ihnen Armin Wallnöfer an konkreten Beispielen in der Antriebstechnik, wie digitale Trends die Industrie verändern. Der Maschinenbau-Ingenieur Armin Wallnöfer ist "Digital Lead" für die lokalen Geschäftsbereiche Drives, sowie Motors & Generators bei der ABB Automation Products GmbH und gibt Ihnen einen spannenden und einmaligen Einblick in die von ABB entwickelten integrierte Lösung mit der beispielsweise der Antriebsstrang digital überwacht werden kann. Auf diese Weise kann der Betriebszustand von industriellen Komponenten wie Frequenzumrichter, Motoren, Lager und Pumpen in einem integrierten Cloud-Portal analysiert und die wichtigsten Betriebsparameter visualisiert werden. Kunden haben so Einblick in notwendige Wartungsmaßnahmen für einen optimalen Betrieb. Folge sind geringere Ausfallzeiten, eine verlängerte Lebensdauer der Anlage, geringere Kosten und eine höhere Rentabilität.
Melden Sie sich hier für das kostenfreie Webinar an und nutzen Sie die Möglichkeit anhand eines konkreten Praxisbeispiels die Umsetzung von Industrie 4.0 und Digitalisierung im Unternehmen zu erleben: https://shop.dgq.de/products/industrie-4-0-digitalisierung-in-der-antriebstechnik
Beste Grüße
Christina Eibert
Rainer Herlt Führung ist Beziehung
Das klingt vielleicht komisch...oder normal. So komisch Beziehungen manches Mal erscheinen mögen, so normal ist es meistens, dass diese Dimension menschlichen Miteinaders im Job vergessen wird. Die Bedeutung einer vertrauensvollen, tragfähigen Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden wird jedenfalls stark unterschätzt. Und wenn sich jetzt bei vielen der Gedanke meldet "Na, ist doch klar!", dann möge jeder Gedankenerzeuger überlegen, ob diese Erkenntnis denn auch im Berufs- bzw. Führungsalltag umgesetzt wird. Es ist wie im Privatleben, frei nach Goethe: "die Worte höre ich wohl, allein mir fehlt.. .der Wille, etwas zu ändern. Nämlich sich als Manager zu hinterfragen, welchen Anteil er/sie an dem Ge-oder Misslingen des Miteinaders mit den Kollegen hat. Und wie der aktuelle Zustand mit dem Selbstbild als Führungskraft, dem Rollenverständnis, den Glaubensmustern und Menschen(genauer: MItarbeiter)bildern zusammenhängt. Das alles macht die Haltung oder neudeutsch: das Mindset aus. Ohne eine entsprechende Haltung als Führungskraft kann diese auch keine für die betreffenden Menschen und ihre Aufgaben tragfähige Beziehung herstellen, die für alle zufriedenstellend ist. Dazu gehören ein Gefühl von Interesse am anderen, gefühlte Augenhöhe, Transparenz, Respekt und Wertschätzung. (Das gilt natürlich ebenso für die Mitarbeitenden. Doch Kultur ensteht nun mal immernoch von oben nach unten. Leider! ) Sind die genannten Voraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben, entsteht kein Vertrauen, damit keine echte Beziehung und somit auch keine Basis für eine effiziente Zusammenarbeit. Und dann funktioniert auch kein agiles Arbeiten. Haltung kommt eben VOR Verhalten.
Meine Seite dazu: https://www.ressourcentraining.org/compatible-leadership.html
Lisa Tomaschek Eventtipp: Geplant. Umgesetzt. Verliebt. Ihr Intranet mit VALO & Office 365 | Köln
Moderne Intranets sind der Einstieg in den digitalen Arbeitsplatz. Erfahren Sie in diesem Hands-On Event, wie Sie Ihre Mitarbeiter bestmöglich mit Informationen, Wissen und mit ihren Kollegen verbinden.
Jetzt mehr erfahren und anmelden: https://bit.ly/2RDLfFZ
Alexandra Hofmann Personalauswahl - was fragen Sie?
Das Einstellungsinterviews ist das am häufigsten eingesetzte Verfahren in der Personalauswahl. Doch was wird überhaupt gefragt? Die Abteilung der Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Ulm führt derzeit eine Befragung zu eben dieser Fragestellung durch.
Unser Aufruf richtet sich im Speziellen an diejenigen Personen, zu deren beruflichen Tätigkeit unter anderem das aktive Führen von Einstellungsinterviews gehört.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme unter https://ww2.unipark.de/uc/Abteilung/401f/
Die Beantwortung der Fragen nimmt ca. 15 Minuten Zeit in Anspruch.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Benedikt Bill
benedikt.bill@uni-ulm.de
Abteilung der Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Ulm

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Arbeitswelten 4.0"

  • Gegründet: 22.04.2014
  • Mitglieder: 1.937
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.307
  • Kommentare: 67