Probleme beim Einloggen
Bernhard Reiter Mittelstand: Geschäftsprozesse mit JIRA
In der Ablauforganisation eines Unternehmens existieren zwei grundsätzlich verschiedene Formen der Strukturierung: die Geschäftsprozess- und die Projektorganisation. Moderne Ticketsysteme, wie beispielsweise JIRA von Atlassian, haben in den letzten Jahren insbesondere der Softwareentwicklung mit ihrem projekthaften Charakter rasante Verbreitung gefunden. Dieser Beitrag möchte aufzeigen, dass der Einsatz eines Ticketsystems auch für das Abbilden von Geschäftsprozessen ein lohnenswerter Ansatz sein kann.
Die Geschäftsprozessorganisation basiert, vereinfacht gesprochen, auf der Untergliederung in Prozess, Teilprozess, Aktivität und Verrichtung. Sie kommt dort zum Einsatz, wo gleichartige Tätigkeiten wiederkehrend ausgeführt werden müssen. Die Bestellsachbearbeitung ist hierbei ein Beispiel. Ein Projekt hingegen zeichnet sich in erster Linie durch die Einmaligkeit, die zeitliche Befristung und die konkrete Zielsetzung aus. Das Ziel, bspw. die Umstellung auf eine neue ERP-Lösung, wird dabei meist in der Form Aufgabe, Teilaufgabe und Arbeitspaket untergliedert. Hier entspricht ein Arbeitspaket einem Ticket in einem Ticketsystem. Aus diesem Grund findet JIRA gerade in der Projektsteuerung die letzten Jahre zunehmend Verbreitung.
Betrachtet man hingegen betriebswirtschaftliche Prozesse, so wird meist in Steuerungs-, Kerngeschäfts- und Unterstützungsgeschäftsprozesse unterschieden. Zu den Steuerungsprozessen zählen die Managementaufgaben. Durch das Abbilden der Steuerungsprozesse in JIRA lassen sich nun auf einfache Weise Transparenz herstellen und Effizienzgewinne realisieren. Wie das geht? Man verheiratet die Projekt- mit der Geschäftsprozessorganisation und bildet die Aktivität bzw. die Verrichtung in je einem Ticket ab (z. B. "Meldung Berufsgenossenschaft"). Das heißt, wiederkehrende Managementaufgaben werden in gleichartigen Tickets abgebildet. Diese werden anschließend top-down den Mitarbeitern einer Abteilung zugewiesen. Jedes Ticket trägt hierbei die Informationen Bearbeiter, Aufgabe, Priorität und die Fristigkeit im Bauch. Zudem können Tickets externe Dokumente wie Office-Dateien und PDFs speichern. Des Weiteren haben Tickets konfigurierbare Status (z. B. "Offen", "In Arbeit", "In Review", "Erledigt").
Der Clou an diesem Vorgehen ist, dass auf Ebene der Verrichtung automatisch KPIs (Key Performance Indicators) in Dashboards und Berichten aufgezeigt werden können. Nutzt man die optionale Zeiterfassung Tempo, kann man zusätzlich den Aufwand für Management-Aufgaben erfassen. Diesen Informationen sind bares Geld wert: denn es ermöglicht einerseits, die aus der Produktion bekannte Prozesskostenrechnung in den indirekten Bereich zu übertragen und damit eine verursachungsgerechte Kostenzuordung. Und zugleich können die Erkenntnisse zur Prozessoptimierung oder einer Preisermittlung genutzt werden.
Dominik Ehlers IT-P Endkundenanfragen ID 1263 Atlassian Jira-Entwickler/innen in agilem Umsetzungsteam
Sehr geehrte Damen und Herren,
für unseren Endkunden suchen wir dringend Unterstützung wie folgt.
Start: asap
Ende: 16.09.2019 + Option
Ort: Braunschweig
Aufgaben:
• Konzeption von Workflows
• Entwicklung von PlugIns
• DV-Konzeption, Umsetzung (inkl. Test und Defectbearbeitung sowie Dokumentation) von Wartung, Weiterentwicklung sowie Projektarbeit
• Konzeption / Entwicklung von Schnittstellen zu bestehenden Tools
• Erstellung von Entwicklerdokumentation
• Anwendersupport der Software
• Support durch Störungsanalyse und -behebung der Software
• Erstellen von Testkonzepten
• Erstellen von Berechtigungskonzepten
• Erstellen von Schulungskonzepten /-dokumentation
• Durchführung von Schulungsmaßnahmen
• Unterstützung bei der Implementierung von DevOps im Rahmen des Produktes Jira
• Mitarbeit in einem Scrum-Umsetzungsteam
Qualifikation:
• Erfahrung mit Projektarbeit in großen Unternehmen
• Erfahrung in der Analyse und Konzeption von Anforderungen
• Sehr gute Kenntnisse im Bereich Oracle (Datenbanksystem), JVM Java Virtual Machines
• Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Einführung und dem Betrieb von Anwendungen auf Basis von Java
• Sehr gute Kenntnisse in der Verwendung und Entwicklung von Atlassian Jira (PlugIns, Schnittstellen)
• Kenntnisse und Erfahrungen im IT Betriebsumfeld
• Kenntnisse von Systemtechnologien und -architekturen (Client-Server, Relationale Datenbanken, Applikation Server, etc.)
• Kenntnisse und Erfahrungen IT Service Continuity Management
• ITIL Kenntnisse
• Kenntnisse in Testautomatisierung
• Kenntnisse agiler Projektmethodik nach Scrum
Anforderung:
Ansible, Cucumber, IT Service Continuity Management, ITIL, Java, Jenkins, Jira, JVM, Oracle, Scrum, Selenium
Sonstiges:
660 Tage sind für das Projekt angesetzt, 3 Consultants werden benötigt.
Bitte lassen Sie uns Ihr Profil für dieses Projekt im Word-Format inklusive des vollständigen Namens, Angaben zur Verfügbarkeit und der entsprechenden Konditionen an de@it-p.de zukommen.
Ich freue mich auf Ihre Bewerbung
Mit freundlichen Grüßen
Dominik Ehlers, IT-P GmbH
Dan Benzmann DM645: JIRA Entwickler (M/W)
DM645: JIRA Entwickler
Standort - Deutschland
Auslastung - Vollzeit
Projektsprache - Deutsch , Englisch
Projektstart - ASAP
Ihr Aufgabengebiet:
-Aufbau einer übergreifenden Jira Plattform
-Abbildung und Verzahnung von IT-Prozessen auf der JIRA-Plattform
Ihre Voraussetzungen:
-Erfahrung in Konfiguration von JIRA
Sind Sie an dem Projekt interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Information über "Apply Button"; mit Angabe des Verfugbarkeit und kontakt info's. Gerne kontaktieren wir Sie über die Projektangebot sofort.
Bitte keine Anfragen von Personaldienstleistern oder Agenturen!
Mit freundlichen Grüßen
Anja Kirsch
Key Account Manager