Problems logging in

Automotive suppliers

Themen finden, Fragen stellen, Anworten geben. Zeigen Sie sich, machen Sie Ihr Unternehmen und die Spezifik der Automobilzulieferer bekannt.

Gloria Walsh Account Manager BMW (m/w) – Raum Frankfurt am Main
Mit über 20.000 Mitarbeitern und mehr als 50 Werken weltweit zählt unser Auftraggeber zu einem der Technologietreiber im Automotive-Umfeld. Besonderen Fokus setzt das global präsente Unternehmen dabei auf umweltentlastenden Technologien. Für sein innovatives Produktportfolio wurde unser Auftraggeber bereits mehrfach international ausgezeichnet.
Werden Sie Teil dieses wachstumsstarken Global Player und bewerben Sie sich als
Account Manager BMW (m/w) – Raum Frankfurt am Main
Ihre Aufgaben
• Alleinverantwortlicher Auf- und Ausbau des Kunden BMW
• Projektmanagement von RFQ bis EOP
• Unterstützung von Marketing- und Strategieplänen
• Verantwortung für Kundenentwicklung, Umsatz-, Budget- und Ergebnisplanung
• Markt- und Wettbewerbsbeobachtung
• Face to the Customer
• Angebotserstellung, Preis-/Projekt-Kalkulation und Verhandlungsführung während Akquise
• Schnittstellenfunktion zu internen Abteilungen
• Pflege und weiterer Ausbau des Kundennetzwerks und Sicherstellung der Kundenzufriedenheit
Ihre Qualifikationen
• Ingenieursstudium (Maschinenbau, Mechatronik oder Wirtschaftsingenieurwesen) oder technische Ausbildung
• Mindestens dreijährige Berufserfahrung im Vertrieb im Automotive
• Exzellentes Verhandlungsgeschick
• Sehr gute Englischkenntnisse und interkulturelle Kompetenz
Ihre Vorteile bei unserem Kunden
• Eine herausfordernde Tätigkeit in einem hochmotivierten Umfeld
• Flexible Arbeitszeiten
• Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum
• Ein attraktives Vergütungspaket inkl. Firmenwagen
Fühlen Sie sich von diesem herausfordernden Aufgabengebiet angesprochen?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: g.walsh@primeo.com
Für Rückfragen stehen wir unter 089 978 968 716 zur Verfügung.
Die Personalberatung Primeo GmbH fokussiert sich auf die Direktvermittlung von Fach- und Führungskräften mit technischem Hintergrund in Festanstellung; keine Zeitarbeit, keine Arbeitnehmerüberlassung.
Kunden sind renommierte Großkonzerne, mittelständische Zulieferer und innovative Start-Ups aus der Automobilindustrie.
Petr Prokop Automotive Interim Manager und Experten
GiVE:
Wir unterstützen die Automobilindustrie mit Interim Managern und Experten.
Schnell, kundenorientiert und wettbewerbsfähig
Interim Manager und Experten:
Flexibel, professionell und zielorientiert
Wahre Automotiv Kenner
Leistungen in der Wertschöpfungskette:
Qualität, Produktion, Projektmanagement, Logistik, Beschaffung, Industrial Engineering,…
Geografischer Fokus:
Überall dort, wo die Automobilindustrie zuhause ist
Deutschland, Tschechische Republik, Slowakische Republik, Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Spanien, Portugal, Indien, China, Mexiko,…
Mahesh Kunj Automatisierte Geführte Fahrzeuge: Suche nach einem Weg in den Flexiblen Fertigungssystemen
Die Fertigungssysteme befinden sich aufgrund eines intensiven technologischen Fortschritts in der industriellen Robotik in einer spürbaren Entwicklung. Die Serienproduktion hat sich zum Konzept der flexiblen Fertigungssysteme (FMS) entwickelt, die Prozesse in automatischen Anlagen, die in der Lage sind, verschiedene Operationen, die zuvor in mehreren Stufen und verschiedenen Ausrüstungen durchgeführt werden, zu verkapseln. Automatisierte Führerscheinsysteme (AGV) werden seit den letzten zwei Jahrzehnten Häufig als materialumschlaggeräte in Fertigungssystemen eingesetzt. Insbesondere die AGV ' s mit Anhängern sind und bleiben das Rückgrat der materialtransportbranche.
Der Einsatz dieser Systeme hat die Aufmerksamkeit von Experten und Forschern erregt. Es sind zahlreiche Studien über AGV mit anhängersystemen in der Literatur, von denen sich nur wenige mit der Anpassung dieser Systeme an FMS befassen.
…Fortgesetzt
For More Info  http://bit.ly/2UofAWr
Jackie Bojor Automobilproduktion in Rumänien
Automobilindustrie - OEMs, Komponentenfertigung, Entwicklungen
a) Sektor kurz
Der Umsatz der rumänischen Automobilindustrie ist im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017 um 20% auf 28 Mrd. EUR gestiegen, so der ACAROM-Verband. Es war der schnellste jährliche Anstieg in den letzten sieben Jahren in Rumänien. Weitere Informationen finden Sie unter https://market-entry-romania.blogspot.com/201/02/02/romanian-automotive-manufacturing.html
Die lokale Automobilindustrie umfasst zwei Automobilhersteller - Dacia und Ford - und über 400 Automobilteilehersteller.
Dacia hat im Jahr 2018 335.262 Fahrzeuge produziert, was laut FRD-Center-Forschung im Vergleich zu 2017 um 6,8% gestiegen ist. Der Hersteller hat 2018 in Rumänien 54.593 Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 26,2% im Vergleich zu 2017 und einen Marktanteil von über 20% 30% des Gesamtabsatzes von Neufahrzeugen auf dem Inlandsmarkt. Darüber hinaus hat Dacia im Jahr 2018 über 646.000 Fahrzeuge auf internationalen Märkten verkauft, ein Plus von 7% gegenüber dem Vorjahr.
Ford verfügt über ein Werk in Craiova, SW Rumänien, das im Jahr 2008 erworben wurde. Ford hat 2018 141507 Automobile produziert. Dies bedeutet eine deutliche Steigerung von 184,3% im Vergleich zu 2017. Das Ford-Werk in Craiova hat die Produktion seines EcoSport-SUV-Modells verdreifacht 2018 im Vergleich zum Vorjahr.
Rumänien ist ein attraktiver Markt für ausländische Hersteller von Automobilkomponenten. Die Herstellung von Autokomponenten ist in Rumänien ein dynamischer Sektor, der von laufenden Auslandsinvestitionen, einer ausgebildeten und produktiven Erwerbsbevölkerung sowie einer langen Tradition der industriellen Fertigung, Metallverarbeitung und des Gießens profitiert.
Gemäß der FRD-Center-Analyse wird der Inlandsmarkt für Automobilkomponenten von großen ausländischen Unternehmen dominiert, die über Fertigungsstätten in Rumänien verfügen, wie beispielsweise: Continental, Michelin, Autoliv, Takata, Schaeffler, Johnson Controls, Pirelli, Delphi, TRW Automotive und Leoni , Draxlmaier, Yazaki, Daimler usw.
Wichtige ausländische Hersteller von Automobilkomponenten wurden in Rumänien durch die Investitionen der inländischen Automobilhersteller Dacia und Ford angezogen.
Continental hat im Jahr 2018 240 Mio. EUR in seine lokalen Aktivitäten in Infrastruktur, Ausrüstung und Spitzentechnologie investiert. Continental verfügt über sieben Produktionseinheiten und vier Forschungs- und Entwicklungszentren mit über 20.000 Mitarbeitern in Rumänien, die zu den größten Arbeitgebern auf dem heimischen Markt zählen.
Sogefi Suspensions Eastern Europe wird rund 50 Mio. EUR in den Bau einer Automobilfederkomponentenanlage in Oradea, NW Rumänien, investieren.
Wie wählt man Automobilhersteller in Rumänien aus? Aus der bisherigen Tätigkeit des FRD-Centers: Suche und Auswahl von Anbietern komplexer Dienstleistungen in der Technologiefertigung in Rumänien für einen der weltweit führenden Automobilhersteller. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.frdcenter.ro/portfolio/technology-sourcing-for-automotive-oem
Das FRD Center bietet seit fast 20 Jahren Markteintrittsberatung für ausländische Unternehmen, die an einer Marktexpansion nach Osteuropa interessiert sind.
b) Opportunities: CROSSBORDER-AKQUISITIONEN VON LOKALEN SPIELERN, TECHNOLOGIE-EXPORT-IMPORT, ANLAGEN, PRÄZISIONSWERKZEUGE UND MASCHINEN, INDUSTRIELLE ROBOTER, GREENFIELD INVESTITIONEN

Moderators

Moderator details

About the group: Automotive suppliers

  • Founded: 16/09/2004
  • Members: 21.165
  • Visibility: open
  • Posts: 27.822
  • Comments: 2.873
  • Marketplace posts 67