BAFA - Beratungsförderung für KMUBAFA - Beratungsförderung für KMU

1170 members | 565 posts | Public Group
Kathleen Rüßmann

Informationen rund um das ab 2016 gültige BAFA-Förderprogramm für Unternehmensberatungen, das aus BAFA- und KfW-Programmen entstanden ist.

Sehr geehrte Kollegen*innen,

liebe Lesende,

in den letzten Wochen wurden die Beratungsberichte für die Corona-Beratungen diverser Mandanten erstellt. Leider erhalten wir vermehrt Bescheide, dass die beantragte Beratung nicht gefördert werden kann.

Neben den branchenspezifischen Beratungsinhalten wurden den Mandanten*innen aber vor allem auch in den Bereichen der Kostenoptimierung, KUG und Liquiditätssicherung durch Finanzmittelbeantragung geholfen - der jeweilige Bezug zur Corona-Situation wurde ermittelt und herausgestellt.

Nun zu meiner Frage:

Geht es Ihnen trotz der Erfahrungswerte zu "normalen-" und UIS-BAFA-Berichten hier ähnlich? Welchen Fokus bei der Erstellung der Berichte sollte gesetzt werden? Wie sollte mit dem Bescheid im Detail und welchem Fokus umgegangen werden.

Ohne die Beratung und der einhergehenden Liquiditätssicherung gäbe es Teile der Mandanten*innen heute nicht mehr.

Liebe Grüße

Andreas Köhler

Guten Morgen, Herr Köhler, die BAFA Beratung dient dazu den Kunden zu helfen, wie sie sich selbst helfen können. Eine Umsetzung der Empfehlungen, was Sie wohl mit Finanzmittelbeantragung gemeint haben, wird nicht gefördert. Das könnte der Grund sein, warum die Berichte nicht anerkannt wurden. Haben Sie eine direkte Ablehnung oder eine Rückfragen erhalten? Zu Rückfragen können Sie Stellung nehmen, eine Ablehnung können Sie widerrufen. Herzliche Grüße aus Bad Ems Silke Bremser
Es ist wichtig, im Bericht die Handlungsempfehlungen und die dazu gehörenden Umsetzungshinweise heraus zu stellen. Und die Umsetzungshinweise soll das Unternehmen dann selber nutzen können und nutzen. Ich habe eine geförderte Corona-Beratung durchgeführt - der Bericht wurde anerkannt. Ich kennzeichne die entsprechenden Hinweise mit HE und UH und habe in der Fußzeile dazu die Legende angelegt: HE - Handlungsempfehlung, UH - Umsetzungshinweis. Mit kollegialen Grüßen Carl-Dietrich Sander
This post is only visible to logged-in members. Log in now

Eine Kundin kann im Nachrückverfahren die Beratung beginnen ist aber sehr verunsichert über den Text des Schreibens: "...Eine Entscheidung für die Auszahlung kann jedoch erst getroffen werden....(das ist der alte Text und jetzt kommt es:) ...beurteilen, ob .... die notwendigen Haushaltsmittel zur Verfügung stehen."

Ins Nachrückverfahren kommt ein Unternehmen doch, weil wieder Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Wird jetzt das Risiko auf den beratenen Unternehmer abgewälzt?

Guten Morgen Frau Freitag, Ihre Annahme trifft zu - haushaltsrechtlich kann das BAFA nur Inaussichtstellungen aussprechen, wenn auch entsprechende Deckungen in Ausgabe- oder Verpflichtungsermächtigungen vorhanden sind. Interessant wäre der vollständige Text.

Liebe Netties,

wo kann ich eine Bafa-Beispiel-Rechnung finden? Googlen hilft mir aktuell nicht. Dort finde ich leider kein passendes Beispiel für eine (Marketing-)Beratung.

Ich bin seit 2 Tagen gelistet und finde mich demnach gerade erst ein.

Danke für Unterstützung

Aline Pelzer

Zumindest wenn Sie keine Corona-Beratung gemacht haben (was naheliegt, wenn Sie erst jetzt gelistet wurden), schreiben Sie dem Kunden eine ganz normale Rechnung. Ich sehe keinen Unterschied hzu einer nicht geförderten Beratung.
Danke Herr Stammberger, genau ich habe keine Corona-Beratung gemacht, sondern werde eine "normale" Beratung durchführen. Also sagen wir ich kann auf die Rechnung 3 Tage á 8 Stunden gleich Summe x schreiben. Richtig? Die BAFA-Stelle entscheidet dann in welcher Höhe die Summe übernommen wird. Ich habe zwar gestern bei der Bafa angerufen, leider könnte man mir diesbezüglich aber keine Auskunft geben. Und ich möchte ungern etwas falsch machen. Vielen Dank

Auch ich muss mal wieder durchschnaufen und mache deswegen Urlaub. Bis zum 18.10.2020 werde ich nicht erreichbar sein und auch in dieser Gruppe nicht reagieren. Bei dringenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Leitstelle, dort hilft man Ihnen gerne.

Tel. 0228-210033

info@foerder-bds.de

Schönen Urlaub und gute Erholung!! viele Grüße Georg Schütz
Hallo Frau Rüßmann, erholen Sie sich gut und gönnen sich Ruhe! Grüße aus Münster Günter Klemm
Förderung von Unternehmensberatungen (BAFA)ab 2016

2016 werden die Programme zur Förderung von Unternehmensberatungen vom BAFA (Förderung unternehmerischen Know-hows) und von der KfW (Gründercoaching, Turn-Around-Beratung, Runder Tisch) zu einem einheitlichen Förderprogramm zusammengefasst.

Diese Gruppe soll vor allem dazu dienen, Berater umfassend über das Förderprogramm zu informieren. Neben Richtlinientexten werden Informationen zur Bewilligungspraxis veröffentlicht. Sie können Ihre Fragen von uns als Leitstelle beantwortet bekommen oder auch mit anderen Beratern diskutieren (z.B. Fragen rund um die Beraterregistrierung, Antragstellung, Antragsfristen, Antragsunterlagen, Inhalte der Beratungsberichte etc.).

Die Leitstelle der Förderungsgesellschaft freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und hofft, Ihnen im Rahmen dieser Gruppe nützliche Hinweise geben zu können. Zusätzlich stehen wir Ihnen auch telefonisch als Ansprechpartner zur Verfügung (Tel. 0228-210033).

Diese Gruppe ist nicht für Werbung gedacht und beachtet die offiziellen Xing-Verhaltensregeln.

ACHTUNG: ALLE BEITRÄGE, DIE NICHTS MIT DER BAFA-BERATUNGSFÖRDERUNG ZU TUN HABEN, WERDEN GELÖSCHT. Eine Ausnahme ist lediglich die Vorstellung Ihres Beratungsunternehmens.