Probleme beim Einloggen

Bayreuther Ökonomiekongress

Offizieller Account des Bayreuther Ökonomiekongresses // Leitgedanke: "Von den Besten lernen" // Wann? 17. & 18. Mai 2018

Nur für XING Mitglieder sichtbar Wir sagen "Danke" für einen tollen 8. Bayreuther Ökonomiekongress
Vor genau 12 Tagen eröffnete unser Kongresspräsident Prof. Dr. Reinhard Meckl den 8. Bayreuther Ökonomiekongress und legte damit den Grundstein für zwei tolle, ereignisreiche, informative und lehrreiche Kongresstage. Ihm folgten Grußworte des Universitätspräsidenten der Universität Bayreuth Prof. Dr. Stefan Leible, der Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und von Markus Neubauer, dem Gründer unseres diesjährigen Hauptsponsors Silbury Deutschland GmbH.
Christian P. Illek, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG startete mit seiner ersten Keynote über den Vormarsch intelligenter Maschinen in einen spannenden ersten Kongresstag. Neben Themen wie Innovation, Zahlungsverkehr, Niedrigzinsen und Corporate Responsibility durften alle Teilnehmer des Kongresses an diesem Tag auch Eindrücke in ungewöhnlichere Gebiete gewinnen: Peter Kestner, Partner der KPMG AG, gab interessante Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Hackerszene. Stardirigent Christian Gansch zeigte eindrucksvoll auf, wie ein Orchester funktioniert – und wie man dieses Zusammenspiel in die Arbeitswelt überträgt und Alexander Huber ließ das Publikum hautnah die Rekordbesteigung der Huberbuam von "The Nose" miterleben. Zum Ende des ersten Kongresstages nahm Sternekoch Alexander Herrmann alle Teilnehmer mit auf die Reise in seine langjährigen Erfahrungen als Fernseh- und Profikoch. Anschließend machte das Networking BBQ seinem Namen alle Ehre und der Abend des ersten Kongresstages konnte bei gutem Essen, toller Musik und entspannter Atmosphäre ausklingen.
Wie es sich in Bayern gehört, wurde der zweite Tag mit einem Weißwurstfrühstück gestartet. Danach läuteten Dorothee Blessing von J.P. Morgan und Thomas Sattelberger von der Deutschen Telekom AG die Vortragsreihe des Kongress-Freitages ein. Alle Teilnehmer durften sich daraufhin über Janina Kugel von der Siemens AG und vor allem über Franz Müntefering freuen. Nach einer kurzen Pause ging es in drei verschiedenen Panels mit den Vorträgen weiter. Während Prof. Dr. Christof Ehrhart der Deutschen Post DHL Group über Unternehmenskommunikation referierte, hielt Dr. Susanne Ebert von McKinsey & Company einen Vortrag über "Leading in a disruptive world" und Jörg Herrmann erklärte die Bedeutung von Werten für die Personalauswahl bei Führungskräften.
Schließlich griff Markus Neubauer mit seinem Vortrag "Warum die Digitalisierung ein neues Mindset erfordert" das Thema "Digitalisierung" auf, welches sich wie ein roter Faden durch viele Vorträge des 8. Bayreuther Ökonomiekongresses zog. Beendet wurde der Kongress eindrucksvoll mit den Vorträgen von Roland Berger und Jochen Rudat von Tesla Motors.
Wir freuen uns sehr, dass der 8. Bayreuther Ökonomiekongress zwei spannende und ereignisreiche Tage mit sich gebracht hat. Es wurde - getreu unserem Motto - von den Besten gelernt. Wir sagen "Danke" an alle Teilnehmer, Referenten und Partner!
Eine Bilderauswahl finden Sie aktuell auf unserem Facebook-Account: http://www.facebook.com/BayreutherOekonomiekongress/ - weitere Impressionen folgen bald auf unserer Website.
Und denken Sie daran, sich den Termin für 2017 vorzumerken, denn am 18. und 19. Mai nächsten Jahres geht der Bayreuther Ökonomiekongress in seine neunte Runde. Wir freuen uns auf Sie!
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Nur für XING Mitglieder sichtbar 8. Bayreuther Ökonomiekongress, 1. Kongresstag – Herzlichen willkommen!
Heute morgen hat der achte Bayreuther Ökonomiekongress begonnen. Nach einer Rede von Prof. Dr. Reinhard Meckl, gefolgt von einem Grußwort des Präsidenten der Uni Bayreuth, Professor Dr. Stefan Leible und der Oberbürgermeistern der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe, hat Markus Neubauer (CEO und Gründer des Kongress-Hauptsponsoren Silbury IT Solutions) den Kongress miteröffnet. Anschließend durften wir einem spannenden Vortrag über „Erfüllungsgehilfe oder Kollege? Intelligente Maschinen auf dem Vormarsch“ von Dr. Christian P. Illek, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG, zuhören. In diesem Moment spricht Prof. Dr.-Ing. Stephan Reimelt (CEO & Präsident von GE Power Conversion) zum Thema „Digital Industrial – Vom Global Player zum Start-Up“. Danach freuen wir uns auf Christian Gansch mit dem Vortragstitel „Viele Stimmen, ein Klang – das Orchester als Erfolgsmodell“ und sind gespannt auf den weiteren Verlauf des Tages.
Wenn Sie mehr Informationen zum Kongressprogramm erhalten wollen, klicken Sie bitte hier:
http://oekonomiekongress.de/kongress/programm
Des Weiteren sind wir auch auf anderen Social Media-Kanälen unterwegs. Auf Facebook erhalten Sie heute allgemeine Informationen zum Kongress:
https://www.facebook.com/BayreutherOekonomiekongress
Über Twitter berichten wir live aus dem Audimax der Universität Bayreuth:
https://twitter.com/Oekonomie
Spannend wird es auf Instagram durch einige Impressionen des Tages:
https://www.instagram.com/bayreuther_oekonomiekongress
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Alen Vukovic als Sprecher beim 8. Bayreuther Ökonomiekongress - „Von den Besten lernen: Brose - Aus Tradition ein Unternehmer Unternehmen“
Alen Vukovic leitet den Bereich Personal Geschäftsführungsbereiche Brose Gruppe der Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die Verbesserung der weltweiten Zusammenarbeit. Zuvor leitete er drei Jahre den Geschäftsbereich Wissensunternehmen an der IMU-Augsburg GmbH & Co. KG und beriet Unternehmen bei der Weiterentwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation. Davor leitete Herr Vukovic vier Jahre lang die Struktur- & Organisationsentwicklung des Universitätsklinikums Ulm. Seine Karriere begann er bei dem US-amerikanischen Pharmakonzern Pfizer Inc., bei welchem er eine zweijährige Tätigkeit als Managementtrainee absolvierte um anschließend als Leiter der Kostenrechnung die weltweite Kalkulation neuer Produkte zu verantworten. Neben diversen Fort- und Weiterbildungen u.a. in Spiral Dynamics war Herr Vukovic als Gastdozent an der Universität Ulm sowie Management Center Innsbruck (MCI) tätig.
Alen Vukovic studierte Betriebswirtschaftslehre in Neu-Ulm, Dallas und München mit dem Abschluss Diplom Betriebswirt (FH) und graduierte in systemischer Organisationsentwicklung und Beratung an der Universität Augsburg mit dem Abschluss Master of Business Administration, MBA.
Wir freuen uns seinen Vortrag "Von den Besten lernen: Brose - Aus Tradition ein Unternehmer Unternehmen".
Wenn Sie mehr über Alen Vukovic erfahren möchten, klicken Sie hier:
http://oekonomiekongress.de/news/show/67
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Prof. Dr. Reinhard Meckl, Kongresspräsident und Inhaber des Lehrstuhls für Internationales Management, im Interview
Wir haben Prof. Dr. Reinhard Meckl, Kongresspräsident und Inhaber des Lehrstuhls für Internationales Management, zu einem Interview getroffen. In unserem Gespräch spricht er über die Entwicklung des Kongresses seit der ersten Auflage, über die Unterschiede zu anderen Veranstaltungen dieser Art und zeigt auf, welchen Nutzen er für Studenten bietet.
Reinhard Meckl ist seit 2004 Universitätsprofessor für Internationales Management an der Universität Bayreuth. Zuvor war er von 2000 bis 2004 Professor an der Friedrich Schiller Universität in Jena, ebenfalls für Internationales Management. Seit 2009 ist er zusätzlich Gastprofessor am Beijing Institute of Technology, Peking.
Prof. Meckl hat an der Universität Regensburg Volkswirtschaftslehre studiert und bei Hans Jürgen Drumm promoviert und habilitiert. Er war einige Jahre bei der Siemens AG, München in der Zentralabteilung Unternehmensplanung tätig.
Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Meckl liegen vor allem im Bereich der internationalen Mergers & Acquisitions sowie bei Internationalisierungsstrategien von Emerging Multinational Corporations. Der regionale Fokus seiner Forschungen liegt auf China. Er ist Autor zahlreicher nationaler sowie internationaler Veröffentlichungen wie z.B. dem Lehrbuch „Internationales Management“ (3. Aufl., 2014) sowie Herausgeber und Gutachter wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Fachzeitschriften.
Seit 2009 ist er Direktor des bayerischen Hochschulzentrums für China. Darüber hinaus ist er Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes M&A, Leiter des Arbeitskreises M&A der Schmalenbachgesellschaft sowie der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer der Wirtschaftsprüferkammer.
Wir bedanken uns herzlich für das Interview:
https://www.youtube.com/watch?v=IOe0afM-w5I
Wenn Sie noch mehr über Prof. Dr. Meckl erfahren wollen, klicken Sie bitte hier:
http://oekonomiekongress.de/kongress/referent/6
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Franz Josef Benedikt übernimmt Carl-Ludwig Thieles Redebeitrag am ersten Kongresstag!
Franz Josef Benedikt ist Präsident der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank und wird den Vortrag von Carl-Ludwig Thiele übernehmen, der seinen Auftritt am Ökonomiekongress leider aus Termingründen kurzfristig absagen musste.
Herr Benedikt durchlief nach Abschluss seines Studiums der Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg als Diplom-Volkswirt von 1984 bis 1986 ein Management-Traineeprogramm bei der Dresdner Bank AG in Frankfurt und München.
Anschließend kam Herr Benedikt zur Deutschen Bundesbank und dort in die Volkswirtschaftliche Abteilung der damaligen Landeszentralbank in Bayern, an deren Spitze er im Jahr 1999 als Chefvolkswirt rückte. Von 2004 bis 2011 leitete er den Stab des Präsidenten und verantwortete damit u.a. die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Volkswirtschaft der Münchner Notenbank-Dependance. Anfang 2012 wurde Herr Benedikt zum Bereichsleiter Innen- und Filialbetrieb und Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern berufen. Von September 2013 bis einschließlich April 2016 stand er an der Spitze der Bundesbankhauptverwaltung in Sachsen und Thüringen. Mit Wirkung vom 1. Mai 2016 bestellte ihn der Vorstand der Deutschen Bundesbank zum Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern.
Wir freuen uns auf seinen spannenden Vortrag "Die Rolle der Deutschen Bundesbank im baren und unbaren Zahlungsverkehr" morgen um 13.30 Uhr.
Mehr Informationen zu Franz Josef Benedikt erhalten Sie hier:
http://oekonomiekongress.de/news/show/68
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.