Problems logging in

Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen

Diese Gruppe des Berufsverbandes BDS dient dem Networking von Mitgliedern des Verbandes sowie anderen interessierten Sozialwissenschaftlern.

Zuhal Gül (M.A.) Arbeitsmarkt 2019
Wie sieht der aktuelle Arbeitsmarkt für Sozialwissenschaftler*Innen aus?
Gibt es Empfehlungen für Seiten, Portale o.ä. für Stellensuchende?
Beste Grüße!
Ute Schorn Regionalgruppe Nord
Liebe Mitglieder der Regionalgruppe Nord,
für unseren kommenden Regionalabend am 12.04.2019 gibt es eine kleine Änderung:
Leider ist Claudia Obermeier erkrankt und kann den von ihr geplanten Vortrag zum Beitrag des Internets zur Lebensgestaltung von Seniorinnen und Senioren nicht halten.
Umso mehr freuen wir uns, dass sich spontan unser Mitglied Jan Husemann dazu bereit erklärt hat, unser Referent an diesem Abend zu sein:
Herr Husemann referiert zum Thema „Doing virtual problems - Computerspielgewalt als soziales Problem“ und gibt uns damit spannende Einblicke in seine Forschungstätigkeit.
Uhrzeit und Ort bleiben wie bereits mitgeteilt:
12.04.2019, 17.30 Uhr bei Dr. Crow Consulting, Barmbeker Str. 33, 22303 Hamburg
Claudias Vortrag werden wir zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr hören.
Herzliche Grüße
Linda Dürkop-Henseling
Ute Schorn XX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften
Die XX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften des BDS
findet vom 24.-25. Mai 2019 in München statt. Mitveranstalter ist die Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München.
Es ist die dritte Tagung des BDS in Reihenfolge, die sich mit sozialer Innovation beschäftigt. Denn wenn unsere Gesellschaft sich in die Richtung nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens bewegen soll, dann müssen „Viele etwas anders machen“. So lautete unsere generische Definition sozialer Innovation. Auf das Ziel Nachhaltigkeit gerichtete gesellschaftliche Entwicklung benötigt soziale Transformationen, die sowohl auf technische als auch auf soziale Innovationen angewiesen ist. Wissenschaften aller Art sind ebenso gefragt wie das interessierte innovative soziale Handeln vieler Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen mit dem Ziel der Veränderung gesellschaftlicher Gewohnheiten und Verhaltensweisen, sozialer Praxis. Anders als sozialer Wandel, der sich allmählich und quasi hinterrücks vollzieht, bedarf Transformation der Gestaltung. Transformation ist gerichteter und gestalteter sozialer Wandel.
Die Frage, welche Beiträge soziale Innovation beim Übergang zu Formen des nachhaltigen Zusammenlebens und Wirtschaftens konkret leisten kann, steht dabei ebenso im Mittelpunkt der Tagung wie die Frage, welchen Beitrag die Sozialwissenschaften leisten können. Es geht also zum einen um konkrete soziale Innovationen, die uns bei dem Ziel, nachhaltig zu leben und zu wirtschaften, weiterhelfen. Insbesondere jedoch fragen wir diesmal auch, in welcher Weise die Sozialwissenschaften durch entsprechende theoretische und methodische Ausbildung auch in die gesellschaftliche Verantwortung für das Gelingen solcher sozialinnovativen Prozesse genommen werden kann.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20.TAS_Poster_2019_1.png
Das Programm beinhaltet 14 Foren, ein Tutorial und Ad-hoc-Gruppen.
Das Programm und die Anmeldung finden Sie auf der BDS-Homepage unter: https://bds-soz.de/