Probleme beim Einloggen

Betriebliches Rechnungswesen

Controlling, Kostenrechnung, Buchhaltung, Steuern, BWL, Betriebswirtschaft, Ökonomie, Finanzen, GoBD, Accounting, Finance, Tax, Economics

Nur für XING Mitglieder sichtbar Das müssen Sie jetzt wissen! Die EU-DSGVO als Chance!
Quellen: Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) Bonn - Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) Berlin - Datenschutz-Grundverordnung der EU (DS-GVO) - Blick auf das Wesentliche zu allen für das Forderungsmanagement relevanten Neuerungen – Gültig ab dem 25. Mai 2018
Stephanie Schneemann Herzlichen Dank für die Einladung, Herr Waldvogel
Liebe Gruppenmitglieder,
mein Name ist Stephanie Schneemann und ich bin eine Finanzbuchhalterin aus Wien. Ich besuche derzeit im Fernstudium die Finanzakademie des WIFI Wien und bin auf der Suche nach einer neuen Herausforderung im Bereich Controlling.
Ich freue mich Teil dieser Gruppe zu sein und hoffe auf viele neue Kontakte und mögliche neue Herausforderungen!
Liebe Grüße aus Augsburg
Stephanie Schneemann
Susanne Odendahl Herzlichen Dank für die Einladung
Mein Name ist Susanne Odendahl und bin 52 Jahre jung. Seit dem 20. April 2018 habe ich mich in der Lohn- und Buchhaltung, Schreib- und Büroservice selbstständig gemacht. Ich freue mich auf viele neue Kontakte.
Schöne Grüße aus Leverkusen
Mike Bidus Herzlichen Dank Herr Waldvogel
Auch von mir vielen Dank für die Einladung.
Zu meiner Person, mein Name ist Mike Bidus bin 31 Jahre jung und gelernter Kaufmann für Bürokommunikation, nehme aber auf der Suche nach einer neuen Herausforderung momentan an einer Weiterbildung zur Finanzbuchhaltung Fachkraft für Rechnungswesen (IHK) mit DATEV teil.
Ich freue mich auf viele neue Kontakte und vllt. die Chance eine neue Herausforderung anzunehmen.
Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet
Patricia Hinsen - Rind Beinahe eine Milliarde!!!!! unbezahlte Überstunden!
In den meisten Fällen ist das Ausmaß der Mitarbeiterbelastung abhängig von dem Vorgesetzten. Während sowie außerhalb der Arbeitszeiten.
Wenn Führungskräfte nicht einsehen (wollen), dass es ohne Ruhephasen nicht geht. Dass Menschen sich erholen müssen. Wenn Vorgesetzten nicht deutlich wird, dass dauerndes "erreichbar-sein-müssen" negative Konsequenzen für Gesundheit und Produktivität beinhaltet.
Die Konsequenz dieser Einstellung: Die daraus resultierenden Folgen wie
• Erschöpfungszustände
• stressbedingte Erkrankungen
• innere Kündigungen
• Burnout/Depressionen
werden nach wie vor unberücksichtigt bleiben.
Einer kürzlich veröffentlichen Statistik des IAB (Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung) zufolge verrichteten Arbeitnehmer in Deutschland 2015 beinahe eine Milliarde unbezahlte Überstunden!
Fast eine Milliarde unbezahlte Überstunden! Augenscheinlich erst einmal vorteilhaft für Betriebe, aber bei näherem Hinschauen finden sich erhebliche Konsequenzen:
• Beinahe jeder sechste Beschäftigte in Deutschland hat innerlich gekündigt.
• Ca. 66% deutscher Arbeitnehmer verrichten lediglich "Dienst nach Vorschrift".
• Die Deutschen sind die unglücklichsten am Arbeitsplatz*.
• Nur 16% deutscher Beschäftigter weisen eine starke emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber auf.
• Und nur diese 16% sind gewillt, sich voll für die Ziele ihres Arbeitgebers einzusetzen.
Das Resultat: Mehr als 100 Milliarden Euro pro Jahr Schaden für die deutsche Wirtschaft.
Das "Sahnehäubchen"? Ernüchternde Ergebnisse aus Studien der Stanford University:
• Die pro-Stunde-Produktivität fällt dramatisch, wenn die Arbeitswoche die 50-Stunden-Grenze übersteigt.
• Ab 55 Stunden pro Woche lohnt sich das Arbeiten gar nicht mehr.
Diese Fakten sollte sich jeder Vorgesetzte, insbesondere die "Workaholics", künftig vor Augen halten, hoffentlich bevor sie einen Mitarbeiter während des Urlaubs oder dem Feierabend bzw. Wochenende stören.
Mehr als 55 Stunden Arbeit pro Woche lohnen sich nicht!
Mitarbeiter sind Menschen und keine Roboter. Und Menschen benötigen Pausen, Erholung und Auszeiten.
*Im Vergleich mit sieben europäischen Ländern.
Quellen: iab.de, Gallup, Wirtschafts Woche, cnbc.com, OECD, stanford.edu
Mehr Interessantes, Wissenswertes und Amüsantes über Sprache und Interkulturelles finden Sie in meinem Blog: http://englisch-nach-mass.de/blog
Wenn Sie wissen möchten "Wie Sprachen lernen wirklich funktioniert" dann schauen Sie sich doch mal unser neues Unternehmensvideo an. http://www.englisch-nach-mass.de/home

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Betriebliches Rechnungswesen"

  • Gegründet: 24.03.2010
  • Mitglieder: 24.314
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.373
  • Kommentare: 1.873
  • Marktplatz-Beiträge: 119