Probleme beim Einloggen

Betriebliches Rechnungswesen

Controlling, Kostenrechnung, Buchhaltung, Steuern, BWL, Betriebswirtschaft, Ökonomie, Finanzen, GoBD, Accounting, Finance, Tax, Economics

Nur für XING Mitglieder sichtbar Software gesucht
Hallo zusammen, wir sind auf der Suche nach einer Buchhaltungssoftware, die unsere Prozesse besser unterstützt.
Ein paar Fakten:
- 30 Mitarbeiter
- Ca. 80 - 150 Belege pro Monat
- Belegerfassung über Datev Unternehmen Online (DUO)
- Buchhaltung über Steuerberater, soll auch nicht anderweitig vergeben werden bzw. soll nicht intern gemacht werden
Warum suchen wir?
- DUO ist in der Benutzerführung einfach schlimm
- Auswertungen in Echtzeit nicht möglich, Änderungen müssen vom Steuerberater eingegeben, dann hochgeladen werden, je nach Art der Änderung kann es Stunden dauern, bis die Daten vollständig und richtig angezeigt werden
- Sehr beschränkte Auswertungsmöglichkeiten
Die Anforderungen
Prio 1 (muss sein)
- Echtzeitauswertungen
- Soll-/Ist Abgleich Budget
- Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) individuell anpassbar
- Belegübersicht und Status/Rechnungsbuch
- Zahlung über Bank und Zahlungsstatus
- Echte Schnittstelle zu DATEV (kein CSV Export)
- Benutzerfreundlichkeit
- Digitale Freigabeprozesse für Zahlungen
Pro 2 (wäre schön)
- Liquiditätsvorschau für die kommenden Perioden
- Purchase Order Management (Einkaufsaufstragsmanagement) mit Abgleich Budget/Soll-Ist-Obligo
Was wir nicht brauchen
- Mahnwesen/Inkasso (ist automatisiert über Bilendo)
- SAP oder ähnliche Größenordnungen von Software
- Rechnungen schreiben (Macht die Doozer Plattform automatisiert)
- Angebotserstellung (Sevdesk)
- Lohn- und Gehaltsabrechnungen (Steuerberater)
- Kassenbuch (keine Kasse)
- Anlagenverwaltung (Steuerberater)
Was wir aktuell prüfen
- Sevdesk
- Lexware
- Sage
Hier meine Frage: Welche Software setzen Sie ein ein und welche Vor- und Nachteile sehen Sie?
Besten Dank im voraus!
Thomas
Marco Siegmund
+7 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Carsten Hofmann
Hallo,
für den kleinen Geldbeutel und für die paar Belege ist es völlig ausreichend. Da muss man keine taussende ausgeben.... https://www.taxpool.net/
Habe ich seit Jahren im Einsatz als EÜR und Bilanzversion. Das Finanzamt war von der Arbeitsweise des Programmes sowie Transparanz im Rahmen der Betriebsprüfung ebenfalls positiv eingestellt.
Zudem ist es mandantenfähig und Daten über die Datenschnittstelle zu importieren undzu exportieren ist kein Problem.
MfG
C. Hofmann
Ralf Zeidler Wer den Umstieg auf SAP S/4HANA plant, tut sich leichter, wenn er ihn mit BlackLine optimiert
Wer den Umstieg auf SAP S/4HANA plant, tut sich leichter, wenn er ihn mit BlackLine optimiert. Warum? Weil diese Lösung Finanzteams dabei unterstützt, Millionen umfassender Transaktionen in wenigen Minuten abzugleichen.
http://ow.ly/1brM30kZ8ZW
Volker Steinhübel Performance-Planung
Patricia Hinsen - Rind Berufe, ganz elegant: Blitzeblank sauber, dank "Domestic Engineers"
Was für eine Freude! Welch buchstäblicher Augenschmaus! Spiegelnde Oberflächen! Alles blitzt und glänzt!
Das sind die Früchte der Arbeit eines "Domestic (häuslichen) Engineers (Ingenieurs)". Die Bezeichnung "Domestic Engineer" ist allerdings weniger Augenschmaus und deutlich mehr Augenwischerei. Denn hinter diesem schicken Ausdruck verbirgt sich die "Hausfrau".
Es könnte sich hier theoretisch auch um einen "Hausmann" handeln, praktisch tut es das leider auch im Jahr 2018 in den meisten Fällen immer noch nicht. Haushalt und Küche sind nach wie vor, bedauerlicherweise, immer noch ein mehr oder weniger ausschließlich weiblicher Wirkungskreis. Auch wenn der Begriff "Domestic Engineer" geschlechtsneutral ist.
Nebenbei bemerkt. Es gibt kein konkretes männliches Pendant zur "Hausfrau" in der englischen Sprache. Die "Königin des Herdes" wurde jahrhundertelang als "housewife" bezeichnet. Ein Hauch 50er Jahre findet sich in dem Ausdruck "Domestic Goddess" (Göttin des Haushalts), "hust". Im Lauf der Zeit wurde daraus "homemaker" oder "stay at home mom", letzteres betrifft natürlich ausschließlich Mütter.
Ein beachtenswerter, kultureller Gesichtspunkt ist übrigens, dass Hausfrauen bzw. (Haus) Männer in den meisten englischsprachigen Ländern in der Tat viel seltener sind als in Deutschland. Zumindest seit den 1970er Jahren gehen normalerweise auch (Ehe) Frauen einer beruflichen Beschäftigung nach. Ein(e) "Domestic Engineer" ist heutzutage eher eine Rarität. Auch wenn die Hausarbeit nahezu auf dem gesamten Globus (bedauerlicherweise) nach wie vor "Frauensache" ist.
Mit Hinblick auf das Thema "sauber und blitzeblank" ist im Übrigen auch ein "Vision (Sicht) Clearance (Freigabe) Engineer (Ingenieur)" eine feine Angelegenheit. Allein der Name beinhaltet schon Visionen von Weitsicht und Klarheit, oder? Gut so! Ein "Vision Clearance Engineer" sorgt tatsächlich für klare Sicht – durch die Fenster. Hier handelt es sich nämlich um die Bezeichnung für "Fensterputzer".
Hier stellt sich natürlich folgende Frage: Wenn eine "Hausfrau" die Fenster putzt, macht sie diese Tätigkeit zum "Domestic Vision Clearance Engineer"?
Mehr Interessantes, Wissenswertes und Amüsantes über Sprache und Interkulturelles finden Sie in meinem Blog - Jetzt auch als RSS Feed: https://www.englisch-nach-mass.com/blog/feed

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Betriebliches Rechnungswesen"

  • Gegründet: 24.03.2010
  • Mitglieder: 24.674
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.453
  • Kommentare: 1.915
  • Marktplatz-Beiträge: 124