Probleme beim Einloggen
Ralf China Erfa-Treffen - da geht noch was ....
Eigentlich war Ende Juli Anmeldeschluss für das diesjährige Structogram-Trainer-Erfahrungsaustausch-Treffen (kurz Erfa) am 21.09.2018 in Kassel ... und eigentlich waren wir auch bereits bis zum letzten Platz ausgebucht ...
... und trotzdem erreichten uns in den letzten Tagen immer noch Anfragen, ob wir nicht ggf. "noch einen Stuhl dazu stellen könnten" ...
Deshalb freue ich mich heute um so mehr, dass es uns gelungen ist, im Schlosshotel Kassel noch einen größeren Tagungsraum zu ergattern und so weiteren Kolleginnen und Kollegen die Chance zur Teilnahme zu eröffnen - den Anmeldeschluss haben wir bis zum 21.08.2018 verlängert.
Infos zum Erfa (inkl. Agenda) erhalten Sie unter:
https://www.structogram-deutschland.com/ausbildung/
ganz unten auf der Seite.
Ralf China Erfolg muss Spaß machen!
EINLADUNG
zum Live-Online-Webinar
am 9. August 2018 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Liebe Mitglieder der Gruppe STRUCTOGRAM,
Erfolg muss Spaß machen, denn wenn er keinen Spaß macht, dann macht es auf Dauer keinen Spaß. Warum das so ist, und – vor allem – wie es gelingen kann mehr Spaß und Lebensfreude zu erlangen, darum geht es im Live-Online-Webinar:
Sei du selbst, sonst geht´s dir dreckig!
Warum Erfolg nicht mit Patentrezepten, sondern nur individuell machbar ist!
Als Mitglied dieser Gruppe haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem folgenden Link kostenfreien anzumelden: https://my.smile2.de/sei-du-selbst-2018?a=694
Ralf China Content-Marketing - gute Nachrichten ...
... für alle Trainer die unser Publikums-Buch "Sei du selbst, sonst geht´s dir dreckig - warum Erfolg nicht mit Patentrezepten sondern nur individuell erreichbar ist" in ihrer Marketing- und Vertriebsarbeit einsetzen:
Wir haben direkt mit dem Plassen-Verlag eine Möglichkeit gefunden, dass lizenzierte Structogram-Trainer dieses Buch zu Reseller-Konditionen direkt beim Verlag bestellen können. Wenn Interesse besteht, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung: service@structogram-deutschland.com
Peter Stutz Structogram Deutschland – Zukunft braucht Herkunft
Anfang dieses Jahres hat sich IBSA Institut für Biostruktur-Analysen AG, die internationale Franchisegeberin des Structogram-Trainings-Systems, entschieden, zusammen mit Ralf China eine neue Distributions-Gesellschaft für Structogram in Deutschland zu gründen. Ralf China ist langjähriger Weggefährte von Juergen Schoemen, im internationalen Structogram- System gut verankert und auch vielen Structogram-Trainern in Deutschland persönlich bekannt.
Seit Januar 2018 ist STRUCTOGRAM Deutschland GmbH & Co. KG, in Kassel, exklusiv für die Ausbildung und Lizenzierung von Structogram-Trainern im Markt Deutschland verantwortlich. Nach fast 30 erfolgreichen Jahren DSZ unter Juergen Schoemen sehen wir diesen Neubeginn als Chance, am Bewährten anzuknüpfen und Neues zu entwickeln.
Wir freuen uns, diese Aufgabe zusammen mit dem neuen/alten Partner Ralf China anzupacken.
STRUCTOGRAM Deutschland GmbH & Co. KG
Teichstr. 24, 34130 Kassel
Tel. +49 561 47394440
service@structogram-deutschland.com
http://www.structogram-deutschland.com
Ralf China Dejavu - warum der Systemgedanke immer gewinnt
Liebe Trainer-Kollegen,
und täglich grüßt das Murmeltier ...
... das dachte ich am Ende eines Führungskräfte-Trainings in dieser Woche. Nach 3 intensiven Tagen mit Structogram, Triogram und Schlüssel zum Mitarbeiter (wird im Herbst fortgesetzt), eröffneten mir die Teilnehmer, dass sie ja eigentlich schon alle Structogram bereits gekannt haben. Vor gut 8 Jahren, hatten die meisten von Ihnen bereits 1 Trainingstag Structogram absolviert (war hoch interessant!), aber das Thema sei dann irgendwie in Vergessenheit geraten, weil es danach nicht weiterging und keine Tipps und Konsequenzen für die praktische Umsetzung abgeleitet wurden.
Um so erstaunter war die Gruppe, als sie erleben konnte, welche Umsetzungs-Power in dieser Methode steckt und wie sich mit Hilfe des TRIOGRAM daraus ein robustes, gut funktionierendes Tool für die praktische Menschenkenntnis ableiten lässt, um beispielsweise das eigene Team, aber auch Kollegen und Kunden besser einzuschätzen und zu verstehen. Denn das ist die Brücke (oder der missing Link), um dann auch den Umgang mit sich selbst und mit anderen Menschen zielgerichteter und wirksamer zu gestalten.
Und wie das konkret gelingen kann, wo bei den einzelnen Teilnehmern die größten Verbesserungs-Hebel bestehen und welche Verbesserungs-Strategie zu welchem Teilnehmer am besten "passt", kann durch unsre Praxis-Bausteine "Schlüssel zum Kunden (Vertrieb)" und "Schlüssel zum Mitarbeiter (Führung)" systematisch erarbeitet und vermittelt werden. Und zwar ganz ohne platte Patentrezepte.
Genau diese Umsetzungs-Power war es, die mich vor mehr als 10 Jahren für das Structogram-Trainings-System begeistert hat. So super "Der Schlüssel zur Selbstkenntnis / Structogram" für sich genommen auch ist ... eigentlich ist es in vielen Fällen unterlassene Hilfeleistung, wenn wir es dabei belassen. Denn erst durch die praktische Umsetzung und Anwendung der Erkenntnisse in der Kommunikation, Verkauf & Vertrieb und Führung & Zusammenarbeit erschießt sich unseren Kunden der komplette Nutzen. Und genau diese Umsetzungs-/ Problem-Lösungs-Orinetierung hat mir übrigens den o.g. Auftrag eingebracht. Deshalb reibe ich mir immer wieder verwundert die Augen, wie viele Trainer offenbar nach dem Structogram-Training 1 aufhören.
Powered by STRUCTOGRAM®
Mit diesem "Slogan" bringen wir die Entwicklung der vergangenen 40 Jahre aus meiner Sicht klar auf den Punkt: Von einer großartigen Persönlichkeits-Analyse, die einen vollkommen neuen Zugang zu diesem Thema ermöglicht zu einem umsetzungs- und anwendungsorientierten Trainings-System.
Wie gut und nachhaltig das funktionieren kann, zeigen unsere Erfolgsgeschichten, die Sie als Trainer auch gerne für die eigene Marketing-Arbeit nutzen können.
Das ist anspruchsvoll, aber die Tools dafür sind da .... nur wie konsequent spielen wir als Trainer-Gemeinschaft diese Trümpfe auch aus?
Im Rahmen der Neu-Structurierung von Structogram in Deutschland haben wir mit den Kollegen von IBSA intensiv diskutiert, was wir tun können, um unsere Trainer noch besser bei diesem Schritt "von der Analyse zur Anwendung" zu unterstützen. Ein Schritt dazu ist, dass wir die Ausbildung für diese wichtigen Praxis-Bausteine ab diesem Jahr intensiviert haben. Statt je 1 werden es zukünftig je 3 Ausbildungstage für die Praxisbausteine "Schlüssel zum Kunden" und Schlüssel zum Mitarbeiter" sein.
Möglichkeit zum "Probefahren"
Außerdem bieten wir die o.g. beiden Praxisbausteine ab sofort auch als offene Trainings an um:
# allen erfahrenen Structogram-System-Trainern eine einfache Möglichkeit zur Auffrischung und Vertiefung ihrer Skills zu geben,
# Noch-Nicht-System-Trainern die Möglichkeit zu geben, die Kraft dieser Trainings-Bausteien selbst zu erleben,
# Bildungs-Entscheidern und Trainings-Einkäufern eine einfache Möglichkeit anzubieten, sich von Leistungsfähigkeit und Einzigartigkeit dieses Trainings-Ansatzes ganz einfach selbst zu überzeugen, ohne "die Katze im Sack" kaufen zu müssen.
Sorry, aber das war jetzt etwas länger, musste aber einfach mal raus ...
... und falls ich den einen oder anderen Kollegen auf diesem Weg anstupsen / sensibilisieren / neugierig machen konnte – hier erhalten Sie weitere Informationen:
=> https://www.structogram-deutschland.com/trainings/
MIt den besten Wünschen für einen wirklich schönen Tag
und viele wirksame Trainings mit hochzufriedenen Teilnehmern und Auftraggebern
Ihr
Ralf China
Joerg Weitz
Lieber Ralf,
Du sprichst mir aus der Seele!
Auch in meinen Trainings mache ich ähnliche Erfahrungen.
Oftmals ist es so, dass Teilnehmer in der Vorstellungs- und Erwartungsrunde erläutern, dass es bereits Erfahrungen mit dem Structogram gegeben habe.
Allerdings handelt es sich hierbei in den meisten Fällen um unseren Baustein 1 - d.h. ohne weitere Erfahrungen mit dem TRIOGRAM oder den weiteren Modulen gemacht zu haben. Noch schlimmer finde ich dann allerdings die Aussage, dass man beispielsweise bei Trainern zwischen anderen Themen "mal zwei Stunden über das Thema gesprochen habe und dann die Scheibe eingestellt habe" (O-Ton Teilnehmer eines vorletzten Trainings).
Ein positives Beispiel hatte ich dann auch wieder nach dem gestrigen Tage:
Mit einer Teilnehmergruppe habe ich je zwei Tage Modul 1 (STRUCTOGRAM), Modul 2 (TRIOGRAM) und Modul 3 (Schlüssel zum Kunden) absolviert - also insgesamt sechs Tage.
Tenor der Teilnehmer: "Wir wollen noch mehr Zeit und Informationen für diese Thematik - das Modul Schlüssel zum Mitarbeiter wird noch in diesem Jahr folgen."
Aus meinen Erfahrungen heraus ist für viele Teilnehmer das Thema Biostruktur-Analyse nach dem STRUCTOGRAM immer eine tolle und faszinierende Erfahrung. Nach dem Baustein TRIOGRAM erkennen die Teilnehmer erst die Anwendbarkeit in der Praxis - und der Schlüssel zum Kunden beispielsweise rundet das gesamte Wissen dann für den Alltag in der Anwendbarkeit an.
Ich kann nur dazu ermutigen diese Thematik als Gesamtkonzeption zu sehen, denn es darf nicht sein, dass ein so wichtiges Thema wieder bei den Teilnehmern in Vergessenheit gerät, nur weil der Weg nicht konsequent weitergeführt wurde.
Viele kollegiale Grüße,
Jörg Weitz