Problems logging in

Black Sea and South Caucasus Business Network

Das "Black Sea Business Network" beschäftigt sich mit dem Wirtschafts,- Investitions- und Kulturraum rund um das Schwarze Meer.

Michael Ilgner Witte Automotive erweitert Produktionsflächen in Bulgarien
Die Eröffnungsfeierlichkeiten fanden am 11. Mai statt. Unter den Gästen war auch Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow. Aktuell sind in dem Werk 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Laut Witte sollen weitere 350 Arbeitsplätze nun nach und nach entstehen. Das Unternehmen produziert in Bulgarien über sieben Millionen Produkte pro Monat, die an über 250 Ziele zu über 70 Einzelkunden wie zum Beispiel VW, Audi, Ford, Daimler, BMW und Volvo auf der ganzen Welt verschickt werden. Gefertigt werden dort unter anderem Heckklappen- und Sitzschlösser, Schließgarnituren, Betätigungen und neu auch angetriebene Rückfahrkameras. Das Werk wurde jüngst zum gruppenweiten Center of Competence für die Fertigung des automatischen Toleranzausgleichsystems Witol ernannt.
„Witte Automotive Bulgaria hat sich zu einem Vorzeige-Werk der ganzen Unternehmensgruppe entwickelt. Wir haben hier in den vergangenen Jahren zunehmend Aufträge industrialisiert und lokalisiert“, sagt Rainer Gölz, Geschäftsführer der Witte-Gruppe. „Alle Standorte der Witte-Gruppe werden von dieser wichtigen Entwicklung profitieren." Mit ihr steigere man nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit und erweitere den direkten Kontakt zu den südosteuropäischen Kunden, so Gölz weiter. 2018 erzielte Witte Automotive Bulgaria einen Umsatz von über 100 Millionen Euro, mit dem Ziel diesen innerhalb der kommenden fünf Jahre zu verdoppeln. Das deutsche Familienunternehmen mit Hauptsitz in Velbert feiert in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen. Mit der Produktion in Ruse, im Norden Bulgariens, startete der Automobilzulieferer vor zehn Jahren.
Igor Dykunskyy STEUERN IN DER UKRAINE 2019
In dieser Broschüre wird eine allgemeine Information über die Sätze, die Objekte und die Steuer- und Gebührenbemessungsgrundlagen geboten, darunter auch die Besonderheiten der Besteuerung der einzelnen Steuerzahler. Besonders berücksichtigt werden die Besonderheiten der Besteuerung von Nichtresidenten.
Igor Dykunskyy MARKTEINTRITT IN DER UKRAINE
Diese Broschüre in deutscher Sprache ist eine umfassende Publikation, die sich speziell an die Informationsbedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen richtet. Die Publikation vermittelt wichtiges Orientierungswissen für erste geschäftliche Aktivitäten in der Ukraine.
Daniel Zurfluh Arte TV bei Tumo in Armenien
Max Friedrich Bergmann
Sehr schöner Beitrag! Nach wie vor halte ich das Tumo Center für eine sehr wichtige Institution in Armenien. Ich selbst habe einige Mitarbeiter des Tumo Centers kennengelernt und alle waren sehr engagiert und gut ausgebildet. Innerhalb der staatlichen Schulen Armeniens kommen - wie im Beitrag erwähnt - technische Fächer oft zu kurz, da nicht die benötigten Ressourcen bereitstehen. Ich hoffe, Armenien wird sich weiterhin positiv in diesem Sektor entwickeln und das Know-how der im Timo Center ausgebildeten Schülerinnen und Schüler im Land behalten.
Michael Ilgner Georgien: Kempinski eröffnet 2020 Hotel in Tiflis
Kempinski Hotels hat mit m2, Mtatsminda LLC, einen Managementvertrag für den Bau eines Luxushotels in Tiflis, Georgien, unterzeichnet. Die Immobilie, bestehend aus mindestens 95 Zimmern und Suiten, wird voraussichtlich im dritten Quartal 2020 eröffnet. Oberstes Gebot bei diesem Projekt sei laut Kempinski Großzügigkeit: Neben weitläufigen Suiten biete das Hotel mit mindestens 40 Quadratmetern die größten Gästezimmer der Stadt, so das Unternehmen.
Mit einer ganzen Palette an gastronomischen Erlebnissen will sich das Hotel als kulinarische Drehscheibe sowohl für Einheimische als auch Touristen positionieren. So lädt die buchstäblich in den Berg gehauene Weinbar Enoteca ihre Gäste dazu ein, die besten Weine Georgiens und der Region zu entdecken. Neben einem Blick auf die Altstadt von Tiflis bietet das Restaurant auf der Dachterrasse Live-Cooking-Stationen, einen VIP-Bereich sowie eine private Speiseterrasse. Zusätzliche Freizeiteinrichtungen, darunter ein Pool, eine Sonnenterrasse und ein Fitnesscenter, ergänzen den voll ausgestatteten und 500 Quadratmeter großen Wellnessbereich.
“Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Kempinski Hotels“, so Irakli Burdiladze, Chief Executive Officer von JSC m2 Real Estate. “Kempinski ist weltweit bekannt für seine Expertise im Management von Luxushotels und -residenzen. Gemeinsam bieten wir exklusiven Luxus nicht nur Gästen aus der Region oder den Nachbarländern Georgiens, wie etwa der Türkei oder Russland, wo Kempinski bereits einen hervorragenden Ruf genießt. Wir stellen uns vielmehr auf internationale Besucher aus aller Welt ein, die sich von der Stadt verzaubern lassen möchten. Besonders stolz sind wir darauf, Tiflis dabei zu unterstützen, zu einem beliebten Urlaubsziel zu werden, vor allem hinsichtlich der vielen Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Kultur."
Quelle: https://www.tageskarte.io/hotellerie/detail/georgien-kempinski-eroeffnet-2020-hotel-in-tiflis.html

Moderators

Moderator details

About the group: Black Sea and South Caucasus Business Network

  • Founded: 09/08/2007
  • Members: 1.343
  • Visibility: open
  • Posts: 991
  • Comments: 295
  • Marketplace posts 0