Probleme beim Einloggen

DIE Gruppe für alle XING-ler, die in Bonn und der Region leben, arbeiten oder einen persönlichen bzw. geschäftlichen Bezug haben.

Nur für XING Mitglieder sichtbar 10 Freiticket von XING zur ORGATEC-Messe in Köln
Liebe Mitglieder der XING Ambassador Community Bonn
die Arbeitswelt erfährt aktuell den größten Umbruch seit der Industriellen Revolution. Dabei entkoppelt vor allem der digitale Wandel Arbeit von fest definierten Räumen und Zeiten. Im Rahmen der New Work Sessions wollen XING und IBA, der Industrieverband Büro und Arbeitsplatz, daher gemeinsam mit zahlreichen Experten neue Ideen und Konzepte für die Zusammenarbeit finden. Gesucht sind und neue Dritte Orte, in denen neuartige Visionen möglich sind. Auf der internationalen Innovations- und Trendmesse ORGATEC in Köln versammeln sich dazu New Worker, Rebellen und Vordenker, die mit ihrem Engagement und ihren erfrischenden Denkweisen eingefahrene Muster durchbrechen und damit zum Nachdenken und Mitmachen anregen.
Hören Sie nationale und internationale Top-Speaker, wie den Wirtschaftsphilosophen Anders Indset, die erste Herzlichkeitsbeauftragte Deutschlands, Mahsa Amoudadashi, Glücksforscherin Maike van den Boom oder Leonie Müller, die ihre Wohnung gegen eine Bahncard 100 tauschte. Mehr Informationen erhalten Sie hier: https://newworksessions.xing.com/orgatec/
XING lädt Sie exklusiv ein, an den New Work Sessions ORGATEC in Köln teilzunehmen und sich zur der Zukunft der Arbeit inspirieren zu lassen. Mit dem Code NWS_Orgatec_AmbassadorBN erhalten Sie Ihr Freiticket für den Tag, der sowohl für die New Work Sessions als auch die ORGATEC-Messe gilt. Schnell sein lohnt sich, denn das Angebot ist auf 10 Tickets limitiert und die Codes müssen bis zum 28.09.2018 eingelöst werden.
Liebe Grüße
Ronald Münzer
XING Ambassador Bonn
https://newworksessions.xing.com/orgatec/
Christian Bayer E. Mannus Weiß Bettina Prümmer
+8 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Sylvie Larivière Junior Finance Manager mit Perspective CFO, zweisprachig gesucht !
Stephanie Schäfer Bevor Sie eine Immobilie kaufen, sollten Sie das Grundbuch verstehen
Ideal für Einsteiger: Was besagen die einzelnen Abteilungen im Grundbuch? Was bedeuten die Verweise und wo stehen die üblen Punkte? Das Unwichtige vom Wichtigen trennen. In diesem Video erfahren Sie alles in einfachen Worten.
Mehr im Video auf meinem YouTube-Kanal "Immobilien verständlich": https://youtu.be/rcZhHgG6Krg
Nils Möllers DSGVO: Agieren Inkassounternehmen als Auftragsverarbeiter?
Neben anderen Berufsgruppen wie z.B. Rechtsanwälten oder Steuerberatern will sich auch das Inkassounternehmen nicht als Auftragsverarbeiter abstempeln lassen. Doch was genau macht ein Inkassounternehmen? Und sind die Gründe, die sie gegen diese Einordnung erbringen vertretbar?
►Welche Dienstleistungen betreibt ein Inkassounternehmen?
Ein Inkassounternehmen dient zum Einzug fremder Geldforderungen (Lastschriften, Schecks, usw.), egal ob im eigenen oder auch fremden Namen.
Neben der o.g. Tätigkeit wird auch der Forderungskauf durch diese Unternehmen angeboten.
►Sind diese Dienstleistungen rechtlich zulässig?
Die genaue Zulässigkeit der Dienstleistung eines Inkassounternehmens richtet sich in Deutschland nach dem RDG (Rechtsdienstleistungsgesetz). Solange es sich nicht um einen Einzelfall handelt der einer Prüfung bedarf gelten die Inkassodienstleistungen nach § 2 Abs. 2 RDG als Rechtsdienstleistung, welche nach § 10 Abs. 1 nur von s.g. registrierten Personen durchgeführt werden dürfen.
Diese Registrierung wird oft Sachkundennachweis genannt. Dennoch sollte der Inkassodienstleister zusätzlich neben einer persönlichen Eignung sowohl über theoretische als auch über praktische Kenntnisse in diesem Beschäftigungsbereich verfügen. Genaue Berufspflichten wie es z.B. bei Steuerberatern der Fall ist gibt es hier jedoch nicht zu finden und werden auch nicht im Rechtsdienstleistungsgesetz vorgesehen.
►Wie sehen es die Inkassounternehmen selbst?
Momentan greifen diese Dienstleister gerne noch auf den Unterschied zwischen Auftragsverarbeitung und Funktionsübertragung zurück, wobei jedoch aufgrund von einem eigenen Entscheidungsspielraums bezüglich der Maßnahmen zur Durchsetzung des Forderungseinzuges nicht nur eine reine Hilfsposition zu erkennen ist. Zusätzlich dazu werden noch weitere Daten durch Abfragungen bei verschiedensten Behörden erhoben, was darauf schließen lässt, dass die Dienstleistung nicht nur auf den Daten des Auftraggebers beruht.
Auch die technisch organisatorischen Maßnahmen (TOM) durch Audits sind aufgrund von Verschwiegenheitspflichten nicht durchführbar, welches einen weiteren Grund zum tragen bringt, warum ein Inkassounternehmen nicht gerne als Auftragsverarbeiter eingestuft werden möchte.
Auch gemäß der Datenschutzkonferenz gehe man davon aus, dass es sich hierbei nicht um eine Auftragsverarbeitung handelt.
►Warum gibt es dennoch Probleme?
Nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO gilt als Verantwortlicher, wer über Mittel und Zweck der der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Wichtig ist also für den Dienstleister sich zu hinterfragen, ob es Ihm auf die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen Dritten ankommt oder auf die Dienstleistung selbst. Es muss also genau geklärt werden, ob es sich im Falle einer Dienstleistung eines Inkassounternehmens um einen Helfer oder eher um ein verlangen nach eigenem Interesse handelt.
Ein Inkassobeauftragter unterliegt zwar einem vorgeschriebenen Rahmen für die eigene Vorgehensweise, dennoch ändern sich die Maßnahmen die getroffen werden können enorm durch die Entscheidung des Inkassounternehmens selbst, auch wenn eine grundsätzliche Weisungsgebundenheit vorliegt.
Will man sich jedoch auf die Aussage der Datenschutzkonferenz beziehen, muss man beachten, dass man hier allein von Inkassobüros mit einer Forderungsübertragung ausgeht. Wird also eine Forderung an ein Inkassounternehmen übertragen, wird dieses als Eigenverantwortlicher angesehen und kann somit die Mittel und Zweck ganz selbstständig festlegen.
►Wie setzt man das ganze genau um?
Es kommt genauer gesagt bei der Entscheidung mal wieder auf den Einzelfall an.
Man sollte jedoch genaustens die tatsächlichen Vereinbarungen untersuchen, denn ein engerer Forderungsrahmen spricht meist auch eher für eine Auftragsverarbeitung als wenn es lockerer aufgestellt wurde.
Sollte dies der Fall sein, wird eine Vertragsanpassung wohl notwendig sein. Zuerst sollte man hierbei die Geheimhaltungsklausel soweit bearbeiten, dass die s.g. Audits ausgeschlossen werden können, da die Prüfer hierbei selbst eine Geheimhaltungsklausel unterschrieben haben. Eine weitere Möglichkeit bietet die Mandantentrennung, wobei das Einsehen in fremde Kundendaten auch in Audits nichtmehr toleriert wird.
►Noch Fragen?
Wer Ihnen ganz sicher bei diesem Thema helfen kann, ist ein Datenschutzbeauftragter Ihres Vertrauens.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://bit.ly/2PbxCtE
Nur für XING Mitglieder sichtbar Interessante Führungen der Werkstatt Baukultur in November und Dezember
Liebe Mitglieder der Ambassadorgruppe Bonn,
nach längerer Pause bietet die Werkstatt Baukultur im November und Dezember wieder die beliebten Samstagsführungen an – am 17.11.2018 geht es los.
Diesmal sind Bauten ausgewählt, die im Jahr 2018 runde Geburtstage feiern. Um im Bild zu bleiben: Während das Ortszentrum Brüser Berg inzwischen zum Twen geworden ist und die Lukaskirche sich „in den besten Jahren“ befindet stehen der Lange Eugen und das Stadthaus im wahrsten Sinne des Wortes „mitten im Leben“.
Lernen Sie diese Vertreter von Bonns jüngster Geschichte kennen!
17.11.2018
50 Jahre Langer Eugen
Treffpunkt: Ecke Kurt-Schumacher-Str./Heussallee
24.11.2018
60 Jahre Lukaskirche
Treffpunkt: Kaiser-Karl-Ring 25, am Eingang der Kirche
01.12.2018
25 Jahre Ortszentrum Brüser Berg
Treffpunkt: Borsigallee 29, an der Kirche St. Edith Stein
08.12. 40 Jahre Stadthaus
Treffpunkt: Ecke Maxstr./Breite Str.
Alle Führungen beginnen um 13 Uhr und sind kostenlos.
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar Unser Mitglied MICHAEL CHRISTMANN mit Stuck Belz erhält die Silbermedaile .........
Mit einer französischen Bäckerei war die Bonner Stuckateur Firma Belz im Wettbewerb zum besten Ausbildungsbetrieb EUROPAS.
Wir gratulieren unserem Mitglied Michael Christmann mit Stuck Belz zur SILBERMEDAILE und freuen uns auf den nächsten Besuch bei Dir MICHAEL.
www1.wdr.de
Heike Müller Monika Dietz
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Detlef Dechant
Lieber Michael,
auch von uns, Ursula und mir, ganz herzlichen Glückwunsch. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Treffen und denken gerne an unsere Gespräche in der Tischlerei Kolb beim Moderatorenessen zurück.
Noch ein schönes Wochenende
Detlef

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Bonn - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 27.09.2004
  • Mitglieder: 7.285
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 8.131
  • Kommentare: 4.707
  • Marktplatz-Beiträge: 49