Probleme beim Einloggen
Horst Schmidberger Buchtipp !
„Klassisches Pilates“das Original - Mattentraining nach Joseph Pilates erschien 2017 in der ersten Auflage beim Trias-Verlag. Es enthält zusätzlich eine DVD mit 37 Übungen bei einer Trainingszeit von knapp 30 Minuten. All das waren auch die Gründe weshalb ich bei einer Vielzahl von Pilates-Büchern zu diesem griff. Ein weiterer Grund war der Autor und Studioleiter für Pilates im Hamburger Powerhouse, denn er ist Experte für Körper, Bewegung und Motivation. Selbst in Indien, dem Ursprungsland von Yoga habe ich mich für Pilates - Übungen in einem professionellen Tanzstudio inspirieren lassen, die meinen Weg fürs Pilates ebneten. Schon hier habe ich erkannt, dass Pilates kein Wellnestraining, sondern eine sehr intensiv wirkende Sportart für Mann und Frau bedeuten. Dafür ist es notwendig Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, damit die bewusste Kontrolle aller Muskelbewegungen des Körpers spürbar gemacht werden. Die Fotos der einzelnen Übungen mit ihren dazu gehörigen Beschreibungen zeigen wie man das Beste aus sich herausholt. Die absolute Ergänzung bringt natürlich die beiliegende DVD. Das Wichtigste ist nun der richtige Start und die Einstellung zum Training. Als nächstes sollte man die Atmung beherrschen, um die anspruchsvollen Übungen machen zu können. Sogar die Auswahl der Kleidung und der Matte ist entscheidend, wenn man Pilates mit voller Aufmerksamkeit machen will. Detailliert und sehr genau beschreibt Tony Rockoff alle Bewegungen, die eine geniale Wölbung, Elastizität und Beweglichkeit der Wirbelsäule voraussetzen. Gleichzeitig ist der dargestellter Mechanismus von Hüfte, Knie und Sprunggelenk das A und O. Die ebenso wichtigen Prinzipien sind Konzentration, Zentrierung, Kontrolle, Atmung, Präzision und der Fluss der Übung. Es gibt auch immer eine Variante für Einsteiger. Ab Seite 110 wird auch das Gerätetraining beschrieben, so dass alles noch besser und präziser ausgeführt werden kann. Es gibt zu den Trainingseinheiten und zu Joseph Pilates Informationen, die einmalig und auch zu beherzigen sind, damit die Philosophie des Lebens und die Bewegung stimmt. Fünf Sterne ist mir dieses Buch wert und ist nun für den nächsten Pilatesfreund bereit.
Horst Schmidberger Buchtipp !
Ich habe nie geglaubt, dass ich mal ein Buch über Trunkenheit in der Hand halten würde. Da es aber auch ein Plädoyer für den gepflegenden Rausch ist, habe ich mich mal darauf eingelassen. Und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. Aufgefallen ist mir auch, dass das Buch nach einer bewährten Bindetechnik gebunden ist und sich somit sehr gut aufschlagen lässt. Die goldene Schrift auf dem angenehmen dunkelrot wirkt sehr edel und gibt eine gewisse Raffinesse. Selbst der Klappendeckel ist mit einem Drinkspruch von Goethe versehen, der da heißt „Will keiner trinken? Keiner lachen“? Und um so mehr ich in diese Lektüre hineinsehe, wird es zum idealen Geburtstagsgeschenk. Das Buch selbst verfügt über 253 Seiten und 14 Kapitel. Dem Autor Marcus Reckewitz, der nun schon einige seiner kulinarischen Bücher über den Anaconda Verlag veröffentlicht hat, muss ich meine absolute Anerkennung aussprechen. Seine Recherchen über begleitende Dinge unseres Lebens werden in diesem Einband sehr amüsant aber auch lehrreich dargestellt. Als empfohlene Anregung wirkt natürlich auch das bombastische Biermenü vom belgischen Nachbarn. Trinksprüche von Lily Bollinger über William Shakespeare, Ella Fitzgerald, Benjamin Franklin, Ernest Hemingway, Dean Martin und dem feinen Sinn des Autors für Poenten auf die Kulturgeschichte von Wein, Bier & Co wird abwechselnd eingegangen. Der Alltag bietet dazu unzählige Gelegenheiten mit Alkohol anzustoßen. Es reicht vom Sektfrühstück über das Feierabendbier und Feiern jeglicher Art. Es wird insgesamt klar, dass Alkohol allgegenwärtig ist und schon immer war. Wie wir nun in den verschiedensten Lebensbereichen, wie Kirche, Karneval, Politik, Alltag und Urlaub damit umgehen - der eine mehr, der andere weniger - sollten wir zumindest technisch und mental beherrschen. Wie das geht, beschreibt der Autor mit viel Vergnügen und Augenzwinkern. Ich lese heraus, dass es hier mehr um den Genuss als den sinnlosen Rausch geht. Zwischen den Kapiteln konnte ich deshalb vierzehn feine Cocktailrezepte samt Geschichten zu Namen und Herkunft finden. Das Buch verdient absolute fünf Sterne. Wenn auch ein Thema angesprochen wird, worauf die WHO, Medizin und Bundesdrogenbeauftragten keine befriedigende Antwort finden, dass von 7,5 Milliarden Menschen der Weltbevölkerung immer hin rund zwei Milliarden diese Droge konsumieren.
Horst Schmidberger Buchtipp !
Mein Eindruck
„Einfach Ehrlich essen“ ist ein neuer Ratgeber vom Hirzel – Verlag. Was verbirgt sich denn hinter dem grinsenden Suppenteller, so stellte ich mir die 1.Frage. Mit dem folgenden Untertitel wurde es mir voll bewusst und war neugierig auf dieses Buch. Die Autorin hat sehr viel Erfahrung als Ernährungswissenschaftlerin und ist enge Vertraute vom bekannten Bestsellerautor und Kritiker der Lebensmittellobby, Hans-Ulrich Grimm, den ich persönlich schon kennenlernen durfte. So packt Maike Ehrlichmann das Thema Ernährung mit gutem Grund ganz anders an als ihre Kollegen. Was hält uns denn wirklich davon ab, sich so zu ernähren, dass wir uns ringsherum wohlfühlen? Darüber bekommen wir nun ein Aha-Erlebnis vom Allerfeinsten. Schon die Inhaltsangabe mit seinen sechs Hauptthemen zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. In dem Kapitel „Kalorien, Krücken und Autos“ erlangte ich Stück für Stück die Erkenntnis zur unvermeidlichen Entstehung unserer Wohlstandkrankheiten. Anschließend wird auch erklärt wie individuelle Wünsche, Gentests und weise Inder damit in Zusammenhang gebracht werden. Es macht wohl dem größten Teil unsere Bevölkerung Mühe sich um sich selbst zu kümmern und geben deshalb ihre Probleme an anderer Stelle ab. Einige Darlegungen der technischen Universität München (Food4Me) über die Unschärfe der Nährwertberechnungen und das auch andere Angaben ungenau sind, scheint niemand zu stören. Noch kritischer sind jetzt jetzt die neuen Dienstleistungen, die personalisierten Ernährungsmethoden übers Internet. Dieser Markt bringt mittlerweile 6-8 Millionen € Umsatz pro Jahr. Obwohl Essen nach der Typfrage schon sehr lange in der TCM und dem uralten ayurvedischen System erkannt wurde, will man immer wieder das Rad in der westlichen Welt neu erfinden. Würden die alten Weisheiten sich nicht bewähren, würden sie schon längst nicht mehr existieren. Das jeder Mensch individuell ist und eine Einheitsanalyse falsch ist, bewegt mich dazu nur noch auf meine innere Stimme zu hören und vertraue besser den alt bewährten Lehren der TCM und der Ayurveda. All diese Themen bringt die Autorin auf den Tisch und lädt uns ein zurück zu finden. Dabei konnte ich bemerken, daß selbsbestimmend Essen absolut stressfrei, positiv und entspannend ist.
Horst Schmidberger Buchtipp !
Mein Eindruck
Ich bin sehr überrascht, nun auch über die Ayurveda ein Kartenset zu erhalten, dass sehr originell und leicht zu handhaben ist. Diese Originalausgabe vom Mai 2017 kam durch den Königsfurt-Urania Verlag an die Öffentlichkeit und bietet mir erfreulicherweise das Beste aus zwei Welten. Da in Indien die sogenannten Spices (Gewürze) und Chutneys sehr dominieren, liegt es fast auf der Hand ein entsprechendes Cover zu wählen. Sofort sehe ich die herrlichen Farben, kann den Duft und das wunderbare Aroma dieser Gewürze riechen und schmecken. Im Set für Einsteiger hat Irene Rhyner, als Ayurveda Expertin nicht nur das Taschenbuch entworfen, sondern auch detaillierte Lebemsmittellisten, die direkt beim Einkaufen helfen und somit auch bei der Wahl der Produkte, die den einzelnen Ayurvedatyp unterstützen. Die Karten mit dem ausführlichen Typentest sind fantastisch aufgebaut. Ich kann es für mich alleine nutzen oder auch mit der Familie oder Freunden. So bieten diese verschiedenen Varianten zusätzlich Spaß und Erfahrung, denn man kann es nutzen wie ein normales Spiel. Bei der Auswertung kommt man schnell ins Staunen, da ich mit dem Ergebnis sehr genau weiß in welchem Zustand sich meine Bioenergie (Dosha genannt) befindet und kann dann sofort die ayurvedische Lebens- und Kochkunst anwenden. Die jahrtausendalte indische Gesundheitslehre und Heilkunst ist weltweit gültig und nicht mehr wegzudenken. Außerdem zeigt sie mir meinen individuellen Schlüssel für meine Gesundheit auf. Die klassischen Grundlagen werden sehr präzise in den Basisinformationen übermittelt. Logischerweise ist hierbei auch die Qualität unserer Nahrung ein extrem wichtiges Thema. Um meinen Lebensstil nach der Ayurveda auszurichten, sind in diesem Buch viele Tipps und auch sehr schmackhafte Rezepte vorhanden, die leicht nach zu kochen sind. Das Kichererbsencurry, das Dattel-Kokos-Porridge, die Rote Beete-Suppe, die erfrischende Bananencreme und die verschiedenen Raita und Chutneys, eigentlich alle Rezeptvorschläge sind einfach köstlich und für jeden Typ so zusammengestellt, daß sie auch für jeden geeignet sind. Ayurveda bedeutet „Das Wissen vom Leben“ und die Individualität spielt hierbei die entscheidende Rolle. Diese Box mit den Einsteigergrundlagen macht es sehr einfach sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren, denn der Mensch verdient es gesund zu sein und auch zu bleiben.
Horst Schmidberger Buchtipp !
Mein Eindruck
Die Arme sowie den Blick nach oben gerichtet und dann einfach glücklich sein, so präsentiert sich das Cover vom MVG Verlag, was natürlich sehr einladend ist. Das Symbol bzw. das Logo nach dem Verlagsschriftzug mit einem kleinen Vogel passt fantastisch zu diesem spirituellen Buch. Oft gab es bei mir schon den Wunsch einfach davon zu fliegen zu dem Regenbogen, der sich ab und an über meinem Haupt am Himmel erhebt. So farbenfroh hat nun auch die Autorin Shannon Kaiser den Titel mit Chakra- oder Regenbogenfarben gewählt. Und nun behauptet sie, dass nur 21 Schritte nötig sind das ich zu dem Menschen werde, der ich sein möchte. Eine gute Idee den Reset-Knopf zu drücken, aber dazu muss man auch bereit sein und darum geht es in diesem Einband. Manche Dinge möchte ich sehr gerne auslöschen und andere wiederum möchte ich absolut in Erinnerung behalten. Das Gefühl von Wut und Zorn und dabei fast zu explodieren, kennen wir wahrscheinlich alle, aber leider gehören sie auch zu unserem Leben, um zu lernen. Schritt für Schritt bekommen wir nun aufgezeigt welche uralten Platten es sind, die sich in unserem Gehirn immer wieder abspielen und wie man sie erneuern kann. Glück ist eine Reise und kein Zustand. Dies wurde mir erst durch das Lesen dieses Buches bewusst. Wie sehr sich die Autorin in ihrem eigenen Leben auch mühte - mit den gleichen Handlungen hatte sie immer das gleiche Ergebnis. Hier an dieser Stelle muss uns bewusst werden, dass man sich nur am eigenen Schopf aus dem Sumpf seiner selbst sabotierenden Denk-und Verhaltensweisen herausziehen kann. Nun stellt sich die Frage: „ Gehört man wirklich an den Ort wo man gerade lebt oder hat man den Job wo man sich frei entwickeln kann? Und was ist überhaupt mit meiner Berufung?“ Wahre Veränderung muss mit einem ganz neuen Lebenskonzept beginnen. Dieser Weg beginnt, wenn ich dafür sorge, dass ich mich rundum wohl in meiner Haut fühle, egal ob ich dick oder dünn oder die neueste Trend-Kleidung trage. Entscheidend ist, dass ich den eigenen Wert erkenne, meine Worte und Taten übereinstimmen und mich nicht für etwas opfere was keine Freude macht. Konzentriert man sich zu sehr auf etwas im Leben was nicht stimmt, kann man die Reise zum Ziel nicht genießen. Mit Übungen und Mantras aus diesem Buch wird das „Abenteuer für Deine Seele“ endlich wahr. Ein sehr tiefgründiges Buch und eine unentbehrliche Lektüre für jeden Menschen habe ich hiermit in die Hand bekommen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Buchrezensionen"

  • Gegründet: 08.11.2013
  • Mitglieder: 3
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 20
  • Kommentare: 0