Probleme beim Einloggen

Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. ist ein offenes Netzwerk zur Förderung von Supply Chain Management und Logistik.

Klaus Jürgen Schmidt Siemens - Beschleunigen der Supply Chain - 11. April 2018
Wertschöpfung intelligent gestalten, transparent einkaufen und steuern
Logistische Prozesse und Dienstleistungen mit klassischen Methoden zu gestalten und einzukaufen, reicht nicht mehr. Zu viele Kosten- und Effizienzpotenziale werden damit verschenkt.
Die Komplexität der Bewertung und Gestaltung logistischer Prozess- und Dienstleistungen nimmt ständig zu. Hierdurch wird auch die Auswahl geeigneter Prozesselemente und Dienstleisters zunehmend schwieriger und muss auf neue Füße gestellt werden.
Ohne einen modularen, digitalen und standardisierten Gestaltungs- und Bewertungs-Ansatz für eine Supply-Chain entstehen Risiken, die auch mit kurzen Laufzeiten für logistische Dienstleistungen nicht mehr aufgefangen werden können.
Mit dem Einsatz prediktiver Methoden gelingt es künftige Bedarfe und Prozess-Anforderungen genauso einzubeziehen wie auch Erfahrungen aus Best Practices und Kostenentwicklungen. In dem Vortrag von
Markus Norda, Siemens AG, Building Technologies Supply Chain, Head of Logistics Global Warehouse & Transport Management. Erlangen - Endlich transparente und faire Vergabeprozesse – Digitalisierung standardisierter Auswahl-, Beauftragungs- und Betriebsprozesse der Logistik
wird erläutert, wie eine Supply Chain vom Outbound her digital gedacht und in der Wertschöpfungskette zurück bis zur Steuerung im Inbound deutlich über alle logistischen Teilprozesse verbessert werden kann. Mehr unter http://www.akjnet.de/akj2018.
Beginnen muss das mit der richtigen Modularisierung logistischer Teilleistungen und enden in einem hochflexiblen, agil anpassbaren und laufend bewerteten Prozessmodell, das die Umsetzung und eine ständige Weiterentwicklung begleitet.
Die Digitalisierung ist hierbei der Key Lever, um Vorhersagen über mögliche Transportstörungen zu verbessern und damit die Transportperformance immer weiter zu optimieren.
Der Vortrag von Herrn Markus Norda als einer von insgesamt 20 Vorträge, Werksführungen und Workshops ein, die unter dem Kongress-Motto „Empower Automotive 4.0 – Transformation der Supply Chain“ stehen.
Die Beiträge der Unternehmen und Institutionen Adient, AUDI, Bosch, Bosch Rexroth, BMW, Daimler, Daimler Protics, DFKI, Ford, GfPM, Hella, htw saar, IPL, MAN, Opel, PwC, RIO - a MAN Brand, Schaeffler Technologies, SMART, SMR Automotive, Siemens, ThyssenKrupp, Volkswagen, Westfalia, Yazaki, ZeMA und ZF Friedrichshafen u.a. sprechen die Themen an, die unter dem strengen Vorsatz einer durchgängigen Digitalisierung neue Mehrwerte im Produkt, in den Prozessen und in der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden erschließen.
Die Eröffnungsbeiträge, die Ausstellung und die Abendveranstaltung mit der Preisverleihung organisieren wir wieder gemeinsam mit der parallel stattfindenden 10. Montagetagung des ZeMA. Sie haben Gelegenheit, nach den Vorträgen am 12. April in einem der fünf Werke Adient im Ford Supplierpark, Bosch in Homburg, Opel in Kaiserslautern, SMART in Hambach und ZF Friedrichshafen in Saarbrücken mit dem Management den Umsetzungsstand selbst beurteilen und diskutieren zu können. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit dabei sein können oder Kolleginnen/Kollegen und Geschäftspartner über die Veranstaltung am 11./12. April 2018 in Saarbrücken informieren.

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V."

  • Gegründet: 31.01.2006
  • Mitglieder: 12.631
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 6.372
  • Kommentare: 601