Probleme beim Einloggen
Andrea Plüschke Vorstellung / Jobsuche
Hallo zusammen,
ich möchte mich auf diesem Wege vorstellen und mein Glück hier versuchen.
Ich heiße Andrea Plüschke, bin 42 Jahre alt und komme aus Bonn.
Ich bin gelernte Bürokauffrau und Bilanzbuchhalterin Endriss seit Mai 2013 und seit Januar nach einer ganz bewussten Auszeit wieder auf der Suche nach einer neuen Herausforderung am allerliebsten im Bereich der Bilanzbuchhaltung.
Ich habe bisher mit SAP gearbeitet (Module FI, MM, SD, AA) aber auch die Einarbeitung in andere Programme stellt für mich kein großes Problem dar.
Ich kenne mich aus in den Bereichen Kreditoren, Debitoren, Hauptbuch, Reisekosten, Kassen- und Bankbuchhaltung. Im Bereich der Abschlüsse habe ich bereits mitgearbeitet.
Ich möchte gern bevorzugt in Bonn und naher Umgebung arbeiten (gut erreichbar mit ÖPNV).
Ich stehe kurzfristig nach Vereinbarung zur Verfügung.
Mein Englisch ist durchschnittlich, weiterhin lerne ich Schwedisch.
Ich bin absoluter Schwedenfan, lese gern, liebe lange Spaziergänge und Fußball (passiv), außerdem reise ich gern, treffe Freunde und gehe mal gern ins Kino.
Wer kann mir helfen?
Danke im voraus und liebe Grüße aus Bonn
Andrea Plüschke
Alfons Seyock Neuigkeiten zu Jahreswechsel 2014.9
Liebe Freunde/ Freundinnen
Sehr geehrte Damen und Herren,
...alle Jahre wieder... Dieses Lied haben wir vor gut 2 Wochen noch gehört oder selber gesungen.
Aber eben doch kommen alle Jahre wieder Neuigkeiten und Gesetzänderungen auf uns zu.
Auf meiner Internetseite ( http://www.Rentenberatung-Bonn.de ) lesen Sie einige ausgewählte
Änderungen zum 1.1.2014 im Rentenrecht.
Die große Koalition hat uns ja noch viel versprochen, oder je nach Blickwinkel: angedroht. Es
bleibt abzuwarten, was davon wann verwirklicht werden wird.
Viele Grüße und ein gutes 2014 mit viel Gesundheit und Erfolg
Ihr und Euer
Alfons Seyock
- zugelassener Rentenberater -
Alfons Seyock Koalitionsvertrag 2013.5
Sehr geehrte Damen und Herren
liebe Freunde,
der Koalitionsvertrag ist zwischen den Parteispitzen beschlossen, die Konservativen haben in ihren Gremien
bereits zugestimmt und die SPD lässt ihre Mitglieder darüber abstimmen.
Aber was bringt dieser Vertrag bzgl. des Sozialrechts? Ich habe mir die Absichtserklärungen der Parteien
einmal genauer angesehen.
Lesen Sie auf meiner Internetseite ( http://www.Rentenberatung-Bonn.de ), was die Parteien vorhaben.
Ich wünsche Ihnen/ Euch eine ruhige Vorweihnachtszeit, schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr!
Ihr
Karl-Heinz Küpper Versicherungs-ein-käufer
Ein gebundener Vermittler ist verpflichtet, für seine Gesellschaft Versicherungen zu verkaufen.
Unsere Kunden beauftragen uns, festzustellen welchen Versicherungsbedarf sie haben, und anschließend den passenden Versicherungsschutz möglichst preisgünstig einzukaufen.
Und mit der Vermittlung ist noch lange nicht Schluss ...
Uns steht das Angebot nahezu aller Versicherungsgesellschaften in Deutschland zur Verfügung.
Wir sind spezialisiert auf Versicherungslösungen für Handel, Handwerk und Gewerbe.
Wer mehr über unsere Dienstleistung als Versicherungsmakler und über uns wissen will:
http://www.partner-assekuranz.de
Gruß
Karl-Heinz Küpper
Karl-Heinz Küpper
Nun bietet einer der großen Versicherungsmakler seinen Groß-Kunden Unterstützung bei der Schadenabwicklung an.
Kleinere Kunden können sich diese Dienstleistung kaufen.
An diesem Beispiel wird eines deutlich:
Honorar-Vermittlung wird für kleinere Betriebe teuer, denn der Makler muss dann alle Leistungen nach der Vermittlung ebenfalls in Rechnung stellen.
Wir vermitteln (und beraten) auf "Courtage-Basis" und die Unterstützung im Schadenfall ist aus unserer Sicht eine Maklerpflicht.
Gruß
Karl-Heinz Küpper
Karl-Heinz Küpper Schadenbearbeitung durch Versicherungsmakler
Im Versicherungsmagazin ( http://bit.ly/PyeQFi) heißt es: "Nur Versicherungsberater dürfen Versicherungsnehmer außergerichtlich gegenüber dem Versicherer vertreten...".
Der Artikel unterscheidet nicht zwischen selbst vermittelten bzw. betreuten Verträgen und Fremdverträgen. Ein Makler darf seinem Mandanten z.B. nicht bei der Durchsetzung von Haftpflichtansprüchen helfen, da er den Haftpflichtvertrag des Schädigers nicht betreut. Aber seinen Mandanten bei der Durchsetzung von Ersatzansprüchen aus eigenen Verträgen darf er nicht nur helfen, m.E. muss er es sogar.
Gruß
Karl-Heinz Küpper
Karl-Heinz Küpper
Der Artikel spricht von Schadenregulierung. Schadenregulierung machen Versicherer und von denen beauftragte Schadenregulierer. Der gebundene Vermittler handelt im Namen und im Interesse seiner Gesellschaft. Er betreibt daher Schadenregulierung!
Wer als Makler oder Berater Schadenregulierung betreibt, ist auf der falschen Marktseite tätig.
Makler und Berater helfen Ihren Mandanten bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Versicherungsgesellschaften. Daer Makler allerdings nur bei selbst vermittelten oder in Betreung übernommenen Verträgen.
Gruß
Karl-Heinz Küpper

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Business-Forum Bonn"

  • Gegründet: 29.08.2011
  • Mitglieder: 18
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 27
  • Kommentare: 13