Problems logging in
Claudia Bröcher Bundesweiter Vorlesewettbewerb 2018
Bundesweit wurde in den letzten Wochen und Monaten an Schulen und anderen Orten vorgelesen, nicht Erwachsene lasen sondern Schüler. Nach langem Wettkampf steht nun die beste Vorleserin 2018 fest.
Mehr zum bundesweiten Vorlesewettbewerb und natürlich zur Siegerin:
Only visible to XING members Geheimnisvolle Vergangenheit
Der zweite Band der An-der-Schwelle-Romane ist erschienen. Der Heider Autor Dr. Carsten Dethlefs hat im April 2018 mit dem Buch „An der Schwelle zum Untergang“ die Fortsetzung seiner An-der-Schwelle-Romane veröffentlicht. Die norddeutschen Jugendlichen Janne und Jehann, die der Autor bereits im ersten Band viele schreckliche Vorkommnisse erleben lässt, müssen sich wegen des Ersten Weltkriegs endgültig trennen. Während Jehann an der Ostfront um sein Überleben kämpft, wird Janne in der Heimat von einem Stalker verfolgt, der nachts durch das alte Bauernhaus schleicht, in dem sie jetzt ohne Jehann leben muss.
„An der Schwelle zum Untergang“ erzählt von der Gefühlswelt junger Menschen, während die Welt den Ersten großen Weltenbrand ertragen muss. Liebe, Sehnsucht, Verlustangst und die Hoffnung auf eine bessere Welt durchziehen die Erzählung.
„An der Schwelle zum Untergang“ ist im Books-on-demand-Verlag tredition erschienen und in jeder Buchhandlung erhältlich.
Bestellen Sie das Buch hier:
https://tredition.de/autoren/carsten-dethlefs-8105/an-der-schwelle-zum-untergang-paperback-66767/
Alle Informationen zum Autor finden Sie hier:
http://www.Carsten-Dethlefs.de
Sie erreichen ihn unter:
0152/54110906
Claudia Bröcher Gedenken an den französischen Dichter und Schriftsteller Laurence Vail
Heute vor 50 Jahren starb der französische Dichter und Schriftsteller Laurence Vail. Mehr zu seiner Person und seinem Schaffen gibt es hier:
http://www.read-maryread.de/index.php/biografie/laurence-vail_140443587052/
thomas stiegler "Bunte Steine"
„Es ist einmal gegen mich bemerkt worden, dass ich nur das Kleine bilde, und dass meine Menschen stets gewöhnliche Menschen seien.“ (A. Stifter)
Können wir solche Worte noch verstehen? Können wie sie noch genießen und ihnen einen Platz in unserem Leben geben?
Ich glaube nicht. Dafür ist es heute zu spät. Und es ist auch zu spät, die Richtung unseres Lebens ein wenig zu ändern. Was es braucht ist eine wirkliche Um- und Einkehr.
-------
Claudia Bröcher Neues aus dem Literaturbetrieb
Guten Tag,
wir haben für Sie den gestrigen Tag aus dem Literaturbetrieb zusammengefasst, Termine zusammengestellt und, und, und ...

Moderators

Moderator details

About the group: "CAFÉ ESPRIT" - Literatur und Konversation für Jedermann"

  • Founded: 22/03/2005
  • Members: 527
  • Visibility: open
  • Posts: 569
  • Comments: 2.129